Was ist Ransomware? Wie Man Angriffe 2020 Verhindern Kann

Evan Porter
Veröffentlicht am: 27. Dezember 2019
Was ist Ransomware? Wie Man Angriffe 2020 Verhindern Kann

There are dozens of different types of malware and viruses, and all of them are dangerous in their own way.

Some infiltrate suspicious ads into your web browser, others steal your personal information, and others run in the background unnoticed.

In recent years, one of the most harmful and dangerous forms of malware has become increasingly important: ransomware.

Ransomware is a special type of malware that extorts ransom by threatening victims with important personal data being deleted, published, or blocked.

The consequences of a ransomware attack can be catastrophic and there is not much you can do once your computer is infected.

Here is our guide to ransomware. You will learn how to prevent them and what to do if your computer and data are compromised.

What types of ransomware are there?

Ransomware is an umbrella term for various types of malware.

However, they all have one thing in common: the threat to their data to extort ransom.

The following types of ransomware are important:

Crypto ransomware

This type of ransomware crawls through your computer or network, specifically looking for data that it believes could be important.

It collects and encrypts documents such as text files, tables, images, PDFs and more.

The rest of the data is usually not affected and you can continue to use your computer. However, the encrypted data is no longer accessible and the malware demands a ransom from you to unlock it.

Most types of ransomware claim between $ 200 and $ 900 from their victims. If the ransom is not paid within 48-72 hours, the data will be deleted forever.

Loose ransomware

Locker ransomware does not distinguish what is locked. Once on your computer, it simply locks everything!

You can’t even log on to your computer or use it for basic tasks without getting a threatening message that you are likely to have been infected by a locker ransomware.

Scareware

Like locker ransomware, scareware often limits total access to your computer and data. The difference is that scareware uses a different tactic to get you to pay the ransom.

A window might pop up that your computer is said to be “scanned” for problems. Then of course something is found and offered to “repair” it for you – at a hefty price.

You cannot delete this message or use your computer until you have paid the ransom.

Doxware

Doxware is a particularly nasty form of ransomware and is not content to just delete your data or block access to them.

She threatens to publish sensitive information such as compromising photos or videos, financial data or personal information on the Internet if the ransom is not paid.

Doxware can have devastating consequences for both businesses and individuals.

How Does Ransomware Get On Your Computer?

Usually, the hackers pick victims they think will quickly pay the ransom to get their data back.

In den letzten Jahren sind vor allem große Unternehmen, darunter Krankenhäuser und sogar Sony Pictures Ziele gewesen.

Doch fast jeder kann Opfer eines Ransomware-Angriffs werden und das geschieht für gewöhnlich auf zwei Arten:

Im ersten Fall haben Sie die Ransomware als getarnten E-Mail-Angang heruntergeladen.

How Does Ransomware Get On Your Computer?

Pixabay

Haben Sie schon einmal eine E-Mail mit einem rätselhaften Angang mit der Bezeichnung „Rechnung“ oder so von jemandem bekommen, den Sie nicht kennen?

Oft handelt es sich bei diesen bizarren Nachrichten um Ransomware oder andere getarnte Malware-Attacken (sogenannte Trojaner).

Vielleicht ist die E-Mail sogar von jemandem, den Sie kennen, doch bei dem scheinbar harmlosen Anhang kann es sich um einen Virus handeln, der Ihren Computer nach dem Download infiziert.

Die zweite Möglichkeit ist, dass die Hacker eine Sicherheitslücke im Schutz Ihres Computers entdeckt haben.

Exploits nutzen Schwachstellen im Code eines Computer-Programms oder Betriebssystems aus.

Hacker könnten zum Beispiel eine Schwachstelle bei Windows entdecken und sich so auf Ihren PC schleichen und dort Malware installieren.

Bekannte Exploits sind Softwareprobleme, die entdeckt und für gewöhnlich mithilfe eines Sicherheits-Updates verhindert worden sind. Unbekannte Exploits sind noch nicht veröffentlicht worden und führen zu „Zero Day“-Angriffen oder dem ersten Malware-Angriff ihrer Art.

4 Einfache Wege, um Ransomware-Angriffe 2020 zu Verhindern

Ransomware-Angriffe klingen unglaublich beängstigend und können extrem schädlich sein. Meistens lassen sie sich jedoch mit etwas Planung im Voraus relativ einfach verhindern.

Hier kommen unsere besten Tipps, wie Sie sich vor Ransomware schützen können:

Installieren Sie ein Top Antiviren-Programm mit Ransomware-Schutz

Die gelegentliche Durchführung eines Viren-Scans ist eine gute Idee, doch ein grundsolider Schutz auf Ihrem Computer ist noch besser.

Die besten Antiviren-Programme bieten heutzutage eine Art Ransomware-Schutz, darunter einen proaktiven Schutz vor Zero-Day-Angriffen und manchmal einen speziell verschlüsselten Ordner, wo Sie Ihre wichtigen Daten sicher speichern können.

Achten Sie Darauf, dass Ihr Antiviren-Programm Und Alle Anderen Wichtigen Softwares Und Systeme Stets Auf Dem Neusten Stand Sind

Manche Antiviren-Programme bieten automatische Updates, andere nicht.

Sie sollten unbedingt sichergehen, dass Sie die neusten Versionen und Virus-Definitionen installiert haben, die Ihnen Ihr Anbieter sendet, um vorbereitet zu sein.

Außerdem sollten Sie Ihr Betriebssystem und andere wichtige Software-Bestandteile regelmäßig aktualisieren. Für gewöhnlich enthalten neue Versionen wichtige Sicherheits-Updates, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Speichern Sie Ihre Wichtigsten Daten Auf Einem Separaten Netzwerk Oder Gerät (Kalte Backups)

Wenn Ransomware an Ihrem Schutz vorbeikommt und Ihren Computer infiziert, können Sie die Auswirkungen deutlich abschwächen, indem Sie Ihre Daten separat speichern.

Cloud-Backups sind toll, doch im Idealfall sollten Sie “kalte Backups” Ihrer wichtigsten Dateien machen.

Das bedeutet, sie auf einem USB oder einer Festplatte zu speichern, die Sie an einem anderen Ort als Ihren Computer oder Ihr Netzwerk aufbewahren.

Wenn Sie diese Dateien bei einem Ransomware-Angriff verlieren, können Sie sie so ganz einfach wiederherstellen.

Surfen Sie Sicher Und Verhindern Sie Ransomware

Ransomware, die sich durch die Hintertür auf Ihren PC schleicht, ist eine Sache. Ihr die Vordertür zu öffnen, eine andere!

Achten Sie immer darauf, sich online zu schützen, um Viren und andere Malware-Arten zu verhindern. Das heißt:

  • Vermeiden Sie verdächtige und nicht vertrauenswürdige Webseiten
  • Laden Sie Software, Apps und Medien nur von offiziellen Plattformen herunter
  • Laden Sie nie E-Mail-Anhänge herunter, wenn Sie nicht wissen, worum es sich handelt und woher sie kommen

Was Zu Tun Ist, Wenn Ihr Computer Mit Ransomware Infiziert Wird

Im Gegensatz zu seinen Malware-Cousins, Adware und Computer-Würmern ist Ransomware unglaublich schwer zu bekämpfen, wenn sie Ihre Dateien einmal im Griff hat.

Wenn Sie infiziert werden, stehen die Chancen, dass Sie Ihre Daten wiederbekommen, ohne das Lösegeld zu bezahlen, relativ schlecht.

Die meisten Experten empfehlen jedoch, das Lösegeld nicht zu bezahlen. Das sind die Gründe:

  • Erstens ermutigt das Bezahlen des Lösegelds die Kriminellen dazu, mit ihren Scams weiterzumachen
  • Zweitens gibt es keine Garantie, dass Sie Ihre Dateien zurückbekommen, wenn Sie das Lösegeld bezahlen

Wenn Ihre Daten jedoch extrem wichtig oder sensibel sind, ist es ganz Ihre Entscheidung. Es gibt viele dokumentierte Fälle von Opfern, die das Lösegeld bezahlt haben und Ihre Daten heil wiederbekommen haben.

Es gibt jedoch auch einige andere Techniken, die Sie ausprobieren könne, bevor Sie bezahlen oder Ihre Daten aufgeben.

Trennen Sie Die Netzwerkverbindung, Um Andere Computer Zu Schützen

Das Letzte, was Sie brauchen, ist, dass die Ransomware auch andere Computer oder Netzwerke befällt oder Dateien, die sich auf einem Gerät befinden, das über ein separates Netzwerk angeschlossen ist.

Deaktivieren Sie Ihre Netzwerkverbindung, sobald Sie die Ransomware-Warnung sehen.

Entfernen Sie Die Ransomware

Das Durchsuchen Ihres Computers und die Verschlüsselung Ihrer Dateien dauert, deswegen sollten Sie die Ransomware so schnell wie möglich entfernen, um den Schaden so klein wie möglich zu halten.

Wenn Sie ein leistungsstarkes Antiviren-Programm auf Ihrem Computer haben, sollte das relativ einfach sein. Wenn nicht, können Sie es auch mit einer der besten gratis Optionen versuchen.

Die Beseitigung der Malware wird Ihre Dateien jedoch nicht retten.

Suchen Sie Online Nach Einem Entschlüsselungs-Key

Glücklicherweise gibt e seine große Community von guten Hackern und Cybersicherheits-Experten, die fleißig daran arbeiten, die neusten Ransomware-Arten zu knacken.

Mit Tools wie Crypto Sheriff können Sie feststellen, welche Sorte Ihren Computer infiziert hat und auf Seiten wie No More Ransom können Sie nachsehen, ob es dafür bereits einen Entsperrungs-Key gibt.

Wenn Sie einer weit verbreiteten Ransomware-Art zum Opfer gefallen sind, stehen die Chancen gut, dass jemand sie bereits geknackt hat und Sie Ihre Dateien wiederherstellen können.

Wenden Sie Sich An Einen Experten (Und Vielleicht Die Polizei)

Wenn Sie den Zugang zu Ihren Dateien oder Ihrem System dennoch nicht wiederherstellen können und Sie dringend benötigen, sollten Sie sich professionelle Hilfe suchen.

Versuchen Sie es bei einem örtlichen Reparaturdienst – oft bieten sie Antivirus- oder Ransomware-Services und können weiterhelfen.

Außerdem sollten Sie den Ransomware-Angriff der Polizei oder dem FBI melden, da sie Cyber-Angriffe über Beschwerdeplattform für Internetverbrechen verfolgen.

Sorgen Sie Für Einen Exzellenten Schutz

Die zwei besten Dinge, die Sie tun können, um sich vor Ransomware-Angriffen zu schützen, sind:

  • Safe handling of emails, downloads and the Internet
  • The installation of a first-class antivirus program

Ransomware attacks can be devastating, and unfortunately once you get infected with malware it is usually incredibly difficult to get your files or access to your computer back.

So the best thing you can do is be prepared.

Über den Autor

Evan Porter
Evan Porter
Technischer Blogger, liebt Gadgets, löst technische Probleme zu Hause

Über den Autor

Evan hat mehr als zehn Jahre Erfahrung als digitaler Texter. Er kreiert auch Blogs, liebt Gadgets und kümmert sich um alle möglichen technischen Probleme im Haus.