Die 5 besten VPNs für Ubuntu in 2024: Getestet und Bestätigt

Aktualisiert: 19. Mai 2024
Geprüft von Kamso Oguejiofor
Gjurgjica Panova Gjurgjica Panova
Aktualisiert: 19. Mai 2024

Du hast nur wenig Zeit? Hier ist das beste VPN für Ubuntu im Jahr 2024:

  • 🥇ExpressVPN: Es gibt eine Linux-App, die sich mit einer Befehlszeile und GUI (grafische Benutzeroberfläche) mühelos installieren lässt. Es bietet zudem fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, branchenführende Geschwindigkeiten und hervorragende Streaming-Unterstützung. Alle Tarife gewähren eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Ich schätze es sehr, dass Ubuntu regelmäßig Sicherheitsupdates und Patches durchführt. Allerdings möchte ich mich nicht allein auf die Sicherheitseinstellungen von Ubuntu verlassen, um meine Daten und Privatsphäre zu schützen, weshalb ich gerne ein VPN mit Ubuntu benutze.

Allerdings haben die meisten VPNs entweder keine Linux-App oder sind nicht mit Ubuntu kompatibel. Zudem haben viele VPNs, die mit Ubuntu funktionieren, schlechte Benutzeroberflächen und es fehlen ihnen Funktionen, die bei macOS und Windows verfügbar sind.

Daher habe ich einige Wochen damit verbracht, zahlreiche VPNs zu testen, und die besten für Ubuntu gefunden. Meine Top-Empfehlung ist ExpressVPN, das über eine vollausgestattete Linux-App verfügt, die mit Ubuntu kompatibel ist, die schnellsten Geschwindigkeiten auf dem Markt aufrechterhält und branchenführende Sicherheitsfunktionen bietet. Anmerkung der Redaktion: ExpressVPN und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

JETZT EXPRESSVPN AUSPROBIEREN

Kurzübersicht der besten VPNs für Ubuntu im Jahr 2024:

  • 1. 🥇ExpressVPN — Das insgesamt beste VPN für Ubuntu.
  • 2. 🥈Private Internet Access — Eignet sich hervorragend für Torrenting und ist stark anpassbar.
  • 3. 🥉CyberGhost VPN — Ideal zum Streamen mit Ubuntu.
  • 4. NordVPN — Hochwertige Sicherheitsfunktionen für Ubuntu.
  • 5. Surfshark — Anfängerfreundliches VPN mit erschwinglichen Tarifen.

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

🥇1. ExpressVPN — Das insgesamt beste VPN für Ubuntu

Von unseren Experten bestätigt
ExpressVPN
Von unseren Experten bestätigt
Die meisten Leser wählen ExpressVPN
Server in Ländern
105
Hauptmerkmale
Branchenführende Geschwindigkeiten
Anzahl an Geräten
8
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
expressvpn.com
Anmerkung der Redaktion: ExpressVPN und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

ExpressVPN ist mein Lieblings-VPN für Ubuntu, da es eine funktionsreiche Linux-App bietet, die mit Ubuntu kompatibel ist. Die Einrichtung ist dank detaillierter Anleitungen, die sowohl in geschriebener als auch in Videoform vorliegen, ziemlich einfach. Außerdem kannst Du zwischen einer Befehlszeilenschnittstelle (CLI) oder einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI) wählen, die als Erweiterungen für die Browser Chrome, Firefox und Edge verfügbar sind.

Der Anbieter verfügt über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, einschließlich:

  • RAM-only-Server — Diese Server speichern Daten nur im RAM, was bedeutet, dass mit jedem Neustart des Servers die Daten gelöscht werden.
  • Eine geprüfte No-Logs-Richtlinie — Die No-Logs-Richtlinie von ExpressVPN wurde unabhängig geprüft, was beweist, dass das VPN weder Deine persönlichen Daten, noch Deinen Browserverlauf oder Deine heruntergeladene Dateien protokolliert.
  • Perfect-Forward-Secrecy — Diese Sicherheitsfunktion ändert Deinen Verschlüsselungsschlüssel regelmäßig. Selbst wenn Hacker Zugriff auf Deinen aktuellen Schlüssel haben, können sie so nicht auf vergangene oder zukünftige Schlüssel zugreifen.
  • Vollständiger Leak-Schutz — ExpressVPN bietet Schutz gegen DNS-, WebRTC- und IPv6-Leaks. Ich habe Tests auf mehr als 5 Servern durchgeführt und keine Leaks gefunden.
  • Bedrohungsmanager — Verhindert, dass Ad-Tracker Dein Surfverhalten ausspionieren, und blockiert Verbindungen zu bösartigen Websites.
  • Ad-Blocker. Filtert die meisten Display-Anzeigen und verhindert, dass sie in Deinem Browser geladen und angezeigt werden.

Dieses VPN hat die schnellsten Geschwindigkeiten auf dem Markt. In meinen Tests luden Webseiten sofort und ich konnte Inhalte in HD und 4K ohne Probleme ansehen. Auch Online-Spiele wie World of Warcraft liefen ohne Verzögerung. Der Download von Dateien war zudem superschnell: Es dauerte weniger als 3 Minuten, um eine 2 GB große Datei herunterzuladen.

ExpressVPN bietet exzellente Streaming-Unterstützung. Der Kundensupport bestätigte, dass es mit über 100 Streaming-Websites funktioniert, einschließlich Netflix, Amazon Prime, Hulu und Disney+, zusätzlich zu weniger bekannten Diensten wie CBC in Kanada, ProSieben in Deutschland, ORF in Österreich, Swisscom TV in der Schweiz oder Canal+ in Frankreich.

ExpressVPN behauptet ebenfalls, mit sozialen Medien (wie Facebook, Twitter, TikTok und Instagram) zu funktionieren.

Mir gefällt, dass das VPN mit allen Torrent-Anwendungen unter Linux funktioniert, einschließlich qBittorrent, Deluge und Transmission. Außerdem erlaubt es das Torrenting auf allen seinen Servern in über 100 Ländern, inklusive Serverstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das erleichtert es, den schnelleren Server in Deiner Nähe zu finden.

Leider bietet das VPN kein Split-Tunneling in der Linux-App an, allerdings verfügt es über andere nützliche Funktionen für Linux wie DDoS-Schutz beim Spielen, Desktop-Benachrichtigungen und Smart Location, die automatisch den besten Server für Deinen Standort auswählt.

Wenn Du Probleme hast, kannst Du mit den Support-Mitarbeitern auf Deutsch über den Live-Chat von ExpressVPN Kontakt aufnehmen.

ExpressVPN bietet verschiedene Tarife ab 6,67 $ / Monat. Jeder Tarif beinhaltet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

ExpressVPN: Spare 49 % bei 12-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Erhalte 12 Monate + 3 kostenlose Monate zu einem 49 % Rabatt. (Gutschein wird automatisch an der Kasse angewendet)

Fazit:

ExpressVPN ist das beste VPN für Ubuntu. Es verfügt über eine Linux-App, die mit Ubuntu kompatibel ist und bietet sowohl eine CLI als auch eine GUI. Darüber hinaus bietet es fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, branchenführende Geschwindigkeiten sowie hervorragende Unterstützung für Streaming und Torrents. Alle Tarife sind mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie versehen.

EXPRESSVPN JETZT TESTEN

Lies den vollständigen ExpressVPN-Testbericht

🥈2. Private Internet Access — Ideal für Torrenting und äußerst anpassbar

Server in Ländern
91
Hauptmerkmale
Hervorragender Werbeblocker
Anzahl an Geräten
Unbegrenzt
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
privateinternetaccess.com
Anmerkung der Redaktion: Private Internet Access und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

Private Internet Access (PIA) bietet großartige P2P-Unterstützung auf Ubuntu. Es ermöglicht Torrenting auf all seinen Servern in über 90 Ländern (einschließlich Deutschland, Schweiz und Österreich), was Dir zahlreiche Optionen bietet, um den schnellsten Server zu finden. Außerdem unterstützt es den SOCKS5-Proxy, der Deine IP-Adresse ähnlich wie ein VPN ändert, allerdings ohne Deinen Datenverkehr zu verschlüsseln, wodurch Du viel schnellere Geschwindigkeiten erhältst. Hinzu kommt das Port-Forwarding, welches den Anschluss an mehr Peers für höhere Downloadgeschwindigkeiten ermöglicht.

PIA hat eine recht anpassbare App für Linux auf Deutsch mit einer leicht zu navigierenden Benutzeroberfläche (GUI). Mir gefiel, dass ich Protokolle (OpenVPN oder WireGuard) und Verschlüsselungsstufen problemlos ändern konnte, um schnellere und sicherere Verbindungen zu erzielen. Zudem lässt sich das Aussehen und Layout der App anpassen, und sie bietet unbegrenzte Geräteverbindungen, sodass alle Familienmitglieder die App gleichzeitig nutzen können.

Die App verfügt außerdem über eine Split-Tunneling-Funktion (was unter Linux wirklich selten ist), die für höhere Geschwindigkeiten sorgt, da Du auswählen kannst, welche Apps das VPN nutzen und welche es umgehen. Außerdem werden IP-Adressen gesplittet, sodass Du einzelne Websites statt des gesamten Browsers tunneln kannst.

In meinen Tests erreichte PIA schnelle Geschwindigkeiten. Während der Verbindung mit dem VPN-Server wurden Websites sofort geladen, und ich konnte Videos in HD ohne Pufferung streamen. Jedoch ist PIA langsamer als ExpressVPN.

Das VPN verfügt über starke Sicherheitsfunktionen. Es hat RAM-only-Server, Perfect-Forward-Secrecy, eine geprüfte No-Logs-Richtlinie, vollständigen Leak-Schutz und ist komplett quelloffen, sodass jeder es auf Schwachstellen untersuchen kann. Außerdem beinhaltet es den besten Werbeblocker auf dem Markt, genannt PIA MACE, welcher erfolgreich Werbung, Ad-Tracker und zwielichtige Seiten blockiert.

Private Internet Access hat günstige Tarife ab 2,03 $ / Monat. Alle Tarife sind mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie abgesichert.

Private Internet Access: Spare 83 % bei 24-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Du kannst bis zu 83 % sparen, wenn Du sofort handelst

Fazit:

Private Internet Access bietet hervorragende Torrenting-Unterstützung und eine anpassbare Linux-App. Die Linux-App hat eine Split-Tunneling-Funktion und einen SOCKS5-Proxy-Server. Sie bietet außerdem schnelle Geschwindigkeiten und fortschrittliche Sicherheitsfunktionen. Für alle Tarife gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Lies den vollständigen Private Internet Access-Testbericht

Anmerkung der Redaktion: Private Internet Access und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

🥉3. CyberGhost VPN – Hervorragende Streaming-Unterstützung für Ubuntu

Server in Ländern
100
Hauptmerkmale
Special-Streaming-Server
Anzahl an Geräten
7
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
Bis zu 45 Tage
cyberghostvpn.com
Anmerkung der Redaktion: CyberGhost und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

CyberGhost VPN ist ein wirklich großartiges Ubuntu-VPN für Streaming. Es verfügt über mehr als 100 spezielle Streaming-Server (einschließlich Streaming-Server in Deutschland, Österreich und der Schweiz) für seine Linux-App, und der Kunden-Support hat bestätigt, dass sie für über 50 Streaming-Apps wie Netflix (US, UK, DE und weitere Netflix-Bibliotheken), Amazon Prime Video und BBC iPlayer, sowie für lokale Dienste wie ARD, ZDF, Servus TV und Play SRF optimiert sind.

Mir gefällt auch, dass das VPN Anleitungen für OpenVPN und PPTP auf Ubuntu bereithält. Was mir allerdings nicht gefällt, ist, dass die Linux-App nur über CLI verfügt, was sie weniger intuitiv macht als die Linux-Apps von ExpressVPN und Private Internet Access macht.

Das VPN erreichte während meiner Tests schnelle Geschwindigkeiten. Webseiten luden innerhalb von 1–2 Sekunden, und HD-Videos luden innerhalb von 3 Sekunden mit geringem Buffering zu Beginn. Auch für das Torrenting eigneten sich die Geschwindigkeiten: Ein 3-GB-File war in nur 7 Minuten heruntergeladen.

Ich mag CyberGhost auch für das Torrenting. Auch wenn er keine fortgeschrittenen Funktionen für das Torrenting wie Portweiterleitung oder SOCKS5-Proxy-Unterstützung bietet (beides hat Private Internet Access), ermöglicht es den Zugriff auf Torrents in über 75 Ländern und funktioniert mit allen gängigen P2P-Clients wie uTorrent und Vuze.

Dieser Anbieter verfügt über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, wie Perfect-Forward-Secrecy, RAM-only-Server, eine geprüfte No-Logs-Richtlinie und DNS- und IPv6-Leak-Schutz. Außerdem verfügt er über eine Identity Guard-Funktion, die Dich benachrichtigt, wenn Deine Passwörter Teil einer Datenschutzverletzung waren.

Falls Du Unterstützung benötigen solltest, wird es Dich freuen zu hören, dass sowohl der E-Mail-Support als auch der Live-Chat auf Deutsch verfügbar sind.

Die günstigen Tarife von CyberGhost VPN (2,19 $ / Monat) sind entweder mit einer 45-tägigen Geld-zurück-Garantie (längerfristige Tarife) oder einer 14-tägigen Geld-zurück-Garantie (monatlicher Tarif) abgesichert.

CyberGhost: Spare 83 % bei 24-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Du kannst bis zu 83 % sparen, wenn Du sofort handelst

Fazit:

CyberGhost VPN bietet dedizierte Server zum Streamen für seine Linux-App. Es bietet Anleitungen für OpenVPN und PPTP auf Ubuntu, schnelle Geschwindigkeiten und fortschrittliche Sicherheitsfunktionen. Die Langzeit-Tarife haben eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Lies den vollständigen CyberGhost VPN-Testbericht

Anmerkung der Redaktion: CyberGhost und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

4. NordVPN — Hochkarätige Sicherheitsfeatures für Ubuntu

Server in Ländern
111
Hauptmerkmale
Toller Malware-Blocker
Anzahl an Geräten
10
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
nordvpn.com

NordVPN bietet erstklassige Sicherheitsfeatures für Ubuntu-Nutzer. Es verfügt über RAM-only-Server, umfassenden Leak-schutz, Perfect-Forward-Secrecy und eine überprüfte No-Logs-Richtlinie. Zudem gibt es einen Ad-Blocker namens Threat Protection in seiner Linux-App. Dieser hat in meinen Tests erfolgreich Werbung, Tracking-Codes und Verbindungen zu schädlichen Websites blockiert. NordVPN bietet außerdem Double-VPN-Server, welche den Datenverkehr durch zwei VPN-Server statt nur einen leiten und somit eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzufügen.

Jedoch hat NordVPN keine grafische Benutzeroberfläche (GUI) für Linux. Das bedeutet, dass man die App über die CLI bedienen muss, was nicht senr benutzerfreundlich ist — anders als bei ExpressVPN und Private Internet Access.

Mit den hohen Geschwindigkeiten, die ich während meiner Tests erreicht habe, war ich sehr zufrieden. NordVPN ist aufgrund seines proprietären Nordlynx-Protokolls eines der schnellsten verfügbaren VPNs. Websites wurden in 1 bis 2 Sekunden geladen und HD- und 4K-Videos in weniger als 4 Sekunden, mit nur einer kleinen Pufferung am Anfang. Auch Dateien wurden ziemlich schnell heruntergeladen.

Ich bin ein großer Fan von NordVPNs Streaming- und Torrent-Unterstützung. Es funktioniert mit allen beliebten Streaming-Diensten, einschließlich Netflix, Amazon Prime Video und Hulu. Es erlaubt zudem P2P-Verkehr auf über 4.500 Servern in mehr als 45 Ländern und ist mit den wichtigsten P2P-Apps kompatibel, sodass man beim Torrenting auf Ubuntu keine Probleme haben wird.

Wenn Du mit einem Support-Mitarbeiter auf Deutsch sprechen möchtest, geht das per Live-Chat oder E-Mail.

NordVPN bietet wettbewerbsfähige Tarife (3,09 $ / Monat), die alle mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie angeboten werden.

Fazit:

NordVPN hat fantastische Sicherheitsfeatures für Ubuntu-Nutzer. Es verfügt über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen und Extras wie das Double-VPN. Es bietet schnelle Geschwindigkeiten und hervorragende Streaming-Unterstützung, allerdings gibt es keine GUI-App. Alle Tarife gewähren eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Lies den gesamten NordVPN-Testbericht

5. Surfshark — Einsteigerfreundliches VPN mit erschwinglichen Tarifen

Server in Ländern
100
Hauptmerkmale
Benutzerfreundliche Apps
Anzahl an Geräten
Unbegrenzt
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
surfshark.com

Surfshark bietet eine Linux-App mit einer leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche. Mir gefällt, dass man Server als Favoriten markieren kann, was eine 1-Klick-Verbindung ermöglicht. Außerdem erleichtert die Suchfunktion das schnelle Finden eines Servers, was ziemlich praktisch ist. Zudem erlaubt es unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen. Darüber hinaus hat das VPN ziemlich erschwingliche Tarife.

Der Anbieter verfügt über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, einschließlich einer geprüften No-Logs-Richtlinie, RAM-basierten Servern und Perfect-Forward-Secrecy. Allerdings fehlt der Schutz vor WebRTC- und IPv6-Leaks. Zusätzlich bietet er eine Funktion namens CleanWeb an, die ähnlich (aber nicht so gut) wie das MACE-Tool von Private Internet Access ist.

Das VPN eignet sich auch ziemlich gut zum Streamen und Torrenting unter Ubuntu. Es funktioniert mit über 50 beliebten Streaming-Plattformen, aber nicht mit Disney+. Auch mit allen beliebten P2P-Clients funktioniert es gut und erlaubt das Torrenten auf allen seinen Servern, wenn Du Ubuntu benutzt.

Surfshark hatte in meinen Tests anständige Geschwindigkeiten. Webseiten luden in 4 Sekunden und HD-Videos begannen innerhalb von 5–6 Sekunden zu spielen, wobei spürbare Verlangsamungen auftraten. Allerdings ist Surfshark nicht so schnell wie ExpressVPN, insbesondere auf entfernten Servern.

Surfshark bietet günstige Tarife ab 2,29 $ / Monat. Jeder Kauf beinhaltet eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Fazit:

Surfshark bietet erschwingliche Tarife und eine benutzerfreundliche GUI-App. Es bietet zudem unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen, fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, hervorragende Unterstützung für Streaming und Torrenting sowie anständige Geschwindigkeiten. Alle Tarife gewähren eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Lies den vollständigen Surfshark-Testbericht

Vergleich der besten VPNs für Ubuntu im Jahr 2024

VPN Startpreis Verfügbarkeit einer grafischen Benutzeroberfläche Leak-Schutz Split-Tunneling in der Linux-App Anzahl der Geräte Geld-zurück-Garantie
🥇1. ExpressVPN 6,67 $ / Monat DNS ✅

WebRTC ✅

IPv6 ✅

8 30 Tage
🥈2. Private Internet Access 2,03 $ / Monat DNS ✅

WebRTC ✅

IPv6 ✅

Unbegrenzt 30 Tage
🥉3. CyberGhost VPN 2,19 $ / Monat DNS ✅

WebRTC ❌

IPv6 ✅

7 45 Tage (für langfristige Tarife)

14 Tage (für monatliche Tarife)

4. NordVPN 3,09 $ / Monat DNS ✅

WebRTC ✅

IPv6 ✅

6 30 Tage
5. Surfshark 2,29 $ / Monat DNS ✅

WebRTC ❌

IPv6 ❌

Unbegrenzt 30 Tage

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

So wählst Du das beste VPN für Ubuntu im Jahr 2024

  • Suche nach einem VPN mit einer Linux-App. Nicht alle VPNs haben eine Linux-App, daher ist es wichtig, zuerst nach einem VPN mit einer Linux-App zu suchen. Alle VPNs auf dieser Liste verfügen über eine benutzerfreundliche Linux-App.
  • Wähle eine Linux-App, die intuitiv und einfach einzurichten ist. Die VPNs auf dieser Liste bieten Linux-Apps, die einfach einzurichten sind. Der Installationsprozess sollte nicht länger als 2 Minuten dauern.
  • Entscheide Dich für schnelle Geschwindigkeiten. Jedes VPN reduziert aufgrund der Verschlüsselung des Traffics ein wenig die Geschwindigkeit. Top-Marken können jedoch schnell Geschwindigkeiten über alle Server hinweg aufrechterhalten. ExpressVPN hatte in meinen Tests die schnellsten Geschwindigkeiten.
  • Finde ein VPN mit starken Sicherheitsfunktionen. Ich empfehle nur VPNs mit branchenüblichen Funktionen, wie zum Beispiel 256-Bit-AES-Verschlüsselung, eine No-Logs-Richtlinie und einen Kill-Switch, der Deine Internetverbindung unterbricht, falls die VPN-Verbindung abbricht.
  • Stelle sicher, dass das VPN ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die VPNs auf dieser Liste bieten mehrere gleichzeitige Verbindungen (Private Internet Access und Surfshark bieten unbegrenzte Verbindungen). Darüber hinaus haben sie erschwingliche Tarife und Geld-zurück-Garantien.

Top-Marken, die es nicht auf die Liste geschafft haben

  • TunnelBear. TunnelBear bietet nur eingeschränkte Unterstützung für die neuesten Ubuntu-Versionen, daher musst Du es manuell über OpenVPN einrichten. Außerdem ist es nicht so schnell wie andere auf meiner Liste. Dazu kommt, dass das VPN ein kleines Servernetzwerk hat.
  • VyprVPN. VyprVPN unterstützt zwar alle Geräte mit Ubuntu-Betriebssystem, jedoch gibt es hier nur die Möglichkeit der manuellen Einrichtung (die meisten VPNs auf meiner Liste verfügen über eine GUI-App). Zusätzlich fehlen bei dem VPN ein Werbe- und Malwareblocker.
  • IPVanish. IPVanish ist zwar mit Linux kompatibel, aber es werden nur manuelle Konfigurationen unterstützt. Außerdem eignet sich das VPN nicht für Streaming, da es nicht mit beliebten Streaming-Seiten wie Amazon Prime und BBC iPlayer funktioniert.

Häufig gestellte Fragen

Welches ist das beste VPN für Ubuntu?

ExpressVPN ist das beste VPN für Ubuntu. Es bietet sowohl eine Befehlszeilen- als auch eine grafische Benutzeroberfläche, die leicht zu bedienen sind. Es hat die schnellsten Geschwindigkeiten auf dem Markt und funktioniert mit allen beliebten Streamingdiensten wie Netflix, Hulu und Amazon Prime Video.

Gibt es ein kostenloses VPN für Ubuntu?

Ja, aber ich empfehle es nicht. Die meisten kostenlosen Linux-VPNs haben schwache Sicherheitsmerkmale, begrenzen die Datenmenge, haben ein kleines Servernetzwerk und keine Streaming-Unterstützung. Stattdessen empfehle ich den Kauf eines Premium-VPNs, wie ExpressVPN. Es ist mit Ubuntu kompatibel, bietet die schnellsten Geschwindigkeiten auf dem Markt und hat eine hervorragende Streaming-Unterstützung.

Sollte ich ein VPN unter Linux verwenden?

Ja. Wie bei vielen Betriebssystemen gibt es auch unter Linux Hacker und bösartige Dritte, die Deine persönlichen Daten ausnutzen wollen. Alle VPNs auf dieser Liste verfügen über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie RAM-only-Server, und eine geprüfte No-Logs-Richtlinie, um Deine Daten vollständig zu schützen.

Ist die Verwendung eines VPNs auf Ubuntu legal?

Ja, in den meisten Ländern ist die Verwendung eines VPNs auf Ubuntu legal. Allerdings bleibt die Nutzung eines VPNs für illegale Aktivitäten unabhängig von der Plattform illegal.

Die besten VPNs für Ubuntu im Jahr 2024 – Endergebnis:

Unsere Platzierung
Unsere Bewertung
Bestes Angebot
1
9.8
Sparen Sie 49 %
2
9.6
Sparen Sie 83 %
3
9.4
Sparen Sie 83 %
4
9.2
Sparen Sie 74 %
5
9.0
Sparen Sie 81 %
Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält, und einige gehören zu unserer Muttergesellschaft. Dies hat Einfluss auf: Rang und Art und Weise, wie die Angebote präsentiert werden. 
Weitere Informationen
Über den Autor
Gjurgjica Panova
Aktualisiert: 19. Mai 2024

Über den Autor

Gjurgjica ist eine Cybersicherheits-Autorin. Sie liebt das geschriebene Wort und alles, was mit Technik zu tun hat. Ist sie nicht gerade als Safety Detective unterwegs, findet man sie in eine kuschelige Decke eingewickelt, wenn sie ihre Lieblingsserien schaut.