Die Besten Passwort- Manager für Linux 2019

Transparenz und Vertrauen – Wir sind stolz darauf, die einzige Seite zu sein, auf die die Nutzer ihre Bewertungen von allen Antiviren-Programmen mit anderen Community-Mitgliedern gratis teilen können. Wenn Sie eine Antivirus-Seite besuchen, auf die wir verlinken, erhalten wir teilweise Vermittlungsprovisionen, die unsere Arbeit unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir arbeiten.
Felicity Kay
Cybersicherheits-Experte
Aktualisierte: 7. Juni 2019

The Best Password Managers for Linux 2019Linux ist nicht unbedingt benutzerfreundlich. Nur wirklich Computer-Versierte können mit diesem Betriebssystem umgehen. Allen, die Linux verwenden, ist wahrscheinlich auch ihre Online-Sicherheit wichtig. Und sie würden wahrscheinlich gerne wissen, was so in ihre Software hineingelangt.

Deswegen muss man sich die Passwort-Manager für Linux genau ansehen. Die Nutzer geben sich nicht einfach mit irgendeinem Manager zufrieden. Er sollte Open-Source sein, gratis und nützliche Funktionen bieten, wie Autofill, eine dem Brachenstandard entsprechende Verschlüsselung und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Um den besten Passwort-Manager für Linux zu ermitteln, haben wir die wichtigsten Softwares der Community sowie die Top Passwort-Manager in der Sicherheitswelt insgesamt unter die Lupe genommen. Wie Sie sich vorstellen können sind das Dutzende. Aus unseren Ergebnissen haben wir eine übersichtliche Liste erstellt, damit Sie von den besten Passwort-Managern für Linux profitieren können.

Die Besten Passwort-Manager für Linux 2019

Um mehr über Passwort-Manager und deren Funktionen zu erfahren, klicken Sie hier.

Wie Wir Bewerten Die Besten Passwort- Manager für Linux 2019

Es gibt Dutzende Passwort-Manager für Linux auf dem Markt. Woher soll man bei so viel Auswahl wissen, welches der Beste ist? Nun, wir haben die Manager folgendermaßen bewertet:

  • Funktionen: Welche Funktionen bieten sie? Wie viele sind im gratis Plan enthalten und wie viele sind kostenpflichtig?
  • Sicherheit: Bietet der Manager einen guten Schutz? Und wenn ja, wie?
  • Kosten: Es gibt alle möglichen Kostenstufen bei Passwort-Managern. Einige bieten bessere Funktionen als andere, doch es ist wichtig, zu wissen, ob das Produkt seinen Preis auch wert ist.

1. Dashlane – Nützlicher Gratis Plan

Was uns gefällt

Dashlane ist ein beliebter Passwort-Manager, der Ihre Informationen in der Cloud speichert, wodurch sie von jedem Gerät aus zugänglich sind. Ebenso wie viele Wettebewerber bietet Dashlane Autofill, einen starken Passwort-Generator, Zwei-Faktor-Authentifizierung und vieles mehr. Es ist ein idealer Manager mit günstigen Plänen, einschließlich eines nützlichen gratis Plans für bis zu 50 Passwörter.

Dashlane – Nützlicher Gratis Plan

Was Sie wissen sollten

Sie sollten berücksichtigen, dass Dashlane nur auf Linux-Rechnern mit Browsern wie Google Chrome, Mozilla Firefox und Microsoft Edge verwendet werden kann. Es läuft nicht einfach so mit allen möglichen Geräten, doch das Team arbeitet kontinuierlich an zusätzlichem Support.

Wie er funktioniert

Alles, was Sie tun müssen, ist auf die Dashlane Download-Seite zu gehen und eine Erweiterung auszuwählen, die mit dem Browser, den Sie aktuell nutzen, kompatibel ist. Von da aus loggen Sie sich mit Ihrem Master-Passwort ein und gelangen zur Passwort-Verwaltung.

2. LastPass – Super Einfache Installation

Was uns gefällt

Ähnlich wie Dashlane ist auch LastPass eine leistungsstarke Browser-Erweiterung, welche über eine webbasierte Plattform angeschlossen ist. Es handelt sich um einen der bekanntesten Passwort-Manager für Linux überhaupt und er bietet fantastische Autofill-Funktionen, Passwort-Sicherheitsüberwachung, AES-256-Verschlüsselung sowie einen funktionsreichen gratis Plan als Ergänzung des hochwertigen Premium-Plans.

LastPass – Super Einfache Installation

Was Sie wissen sollten

Linux-Nutzer setzen meist auf gratis, open-source Software. LastPass bietet zwar einen gratis Plan, dieser ist jedoch nicht open-source und erinnert eher an eine traditionelle Web-Applikation. Auch wenn Sie sicher sein können, dass er vollkommen sicher ist, sollten Sie sich vor dem Kauf etwas informieren, wenn Sie zu den Linux-Nutzern gehören, die gerne genau wissen wollen, was sie auf ihrem Computer installieren.

Wie er funktioniert

LastPass ist toll, den Sie müssen einfach nur die Browser-Erweiterung installieren, Ihre Passwörter importieren und können von da an vollkommen sicher surfen.

 

3. RoboForm – Überaus Funktionsreiche Browser-Erweiterung

Was uns gefällt

RoboForm ist aufgrund seines großen Nutzens auf allen möglichen Passwort-Manager-Listen zu finden. Die Software bietet eine Vielzahl an verschiedenen Funktionen, die sowohl Anfänger als auch Experten nutzen können, da sie so übersichtlich sind. Außerdem gibt es einen gratis Plan, den Sie testen können, bevor Sie sich für den Premium-Plan entscheiden, um von den Zusatzfunktionen zu profitieren.

Was Sie wissen sollten

Ähnlich wie bei Dashlane müssen Sie erst die RoboForm Browser-Erweiterung herunterladen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie beschränkt sind. Die RoboForm Browser-Erweiterung ermöglicht es Ihnen, den Zugriff auf die meisten Funktionen, wie das Organisations-System, Vault sowie den Passwort-Generator.

RoboForm – Überaus Funktionsreiche Browser-Erweiterung

Wie er funktioniert

Da die RoboForm Desktop-Applikation auf Linux-Geräten nicht unterstützt wird, müssen Sie nur die entsprechende Browser-Erweiterung herunterladen. Wenn Sie RoboForm bereits auf einem anderen Gerät installiert haben, können Sie einfach die ganzen Informationen auf dem neuen Gerät importieren.

4. Bitwarden – Toller Open-Source-Ansatz

Was uns gefällt

Bitwarden ist ein vollkommen kostenloser, open-source Passwort-Manager und damit mehr als ideal für alle Linux-Nutzer. Sie können nicht nur die Bitwarden Desktop-Version für Linux herunterladen, sondern auch die Browser-Erweiterung nutzen, in der Passwörter sowie Kreditkarten, Identitäten und vieles mehr gespeichert werden.

Was Sie wissen sollten

Auch wenn die nützlichsten Funktionen, wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung, unbegrenzter Speicherplatz und der Passwort-Generator gratis sind, gibt es auch einen Premium-Plan für einen sehr geringen Jahresbeitrag. Dieser erweiterte Plan bietet Support für dritte Authentifikatoren wie YubiKey, vorrangigen Support und vieles mehr.

Bitwarden – Toller Open-Source-Ansatz

Wie er funktioniert

Der Download von Bitwarden ist unglaublich einfach. Sie müssen einfach nur auf die Bitwarden Webseite gehen, den Passwort-Manager herunterladen und alle Einstellungen vornehmen. Die Browser-Erweiterung unterstützt Chrome, Firefox, Opera, Edge, Safari, Vivaldi, Brave und sogar den Tor Browser, was ihn zu einem der vielseitigsten Passwort-Managern macht, die wir gesehen haben.

5. KeePass – Nostalgische Gestaltung

Was uns gefällt

Ebenso wie Bitwarden ist KeePass ein gratis Passwort-Manager, der ursprünglich für Windows designed worden war, aber nun auch auf Linux und anderen Plattformen erhältlich ist. Er verschlüsselt Ihre Informationen, schützt sie so gut wie möglich und sorgt dafür, dass niemand auf Ihre Daten zugreifen kann. Außerdem ist er open-source, was bedeutet, dass mehrere Nutzer sich den Code angesehen haben und wissen, was die Applikation zu bieten hat.

Die Browser-Erweiterung unterstützt Safari, Chrome, Firefox, Opera und Internet Explorer und verschlüsselt über AES-256. Zudem bietet sie viele der besten Passwort-Manager-Funktionen, wie einen Passwort-Generator, Eingabe-Notizen und Autofill.

KeePass – Nostalgische Gestaltung

Was Sie wissen sollten

Auch wenn KeePass viele nützliche Funktionen bietet, gratis ist und sogar über eine Desktop-Version für Linux verfügt, ist die Nutzer-Oberfläche nicht unbedingt die hübscheste. KeePass sieht so aus, als würde es aus den frühen 2000ern stammen und erinnert an Windows XP. Es ist sehr benutzerfreundlich und alle, die sich etwas nostalgisch nach dieser Ära zurücksehen, werden die Benutzeroberfläche vielleicht sogar lieben. Es sollte jedoch erwähnt werden.

Wie er funktioniert

KeePass kann ganz einfach auf der Webseite heruntergeladen werden. Da die Applikation gratis ist, müssen Sie sich nicht mit Zahlungsinformationen oder anderweitigen Beschränkungen herumschlagen. Einfach schnell herunterladen, Ihr Master-Passwort einstellen und verschlüsseltes Passwort-Management genießen.

Was Macht den Besten Passwort-Manager für Linux 2019 Aus?

Sie sollten beachten, dass Linux aufgrund seiner Beschaffenheit nicht von jeder Software unterstützt wird. Stattdessen erlauben einige Passwort-Managern es den Nutzern nur, Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox und einige andere zu installieren. Dich das bedeutet nicht, dass sie für Linux-Nutzer schlecht sind, sondern vielmehr, dass sie sie nur nutzen können, wenn sie im Internet surfen.

Es gibt jedoch auch einige tolle Passwort-Manager, die Linux automatisch unterstützen, und die wir uns bald ansehen werden. Doch zunächst wollen wir uns die besten Funktionen von Passwort-Managern allgemein ansehen.

Grundfunktionen der Besten Passwort-Manager

Bei Passwort-Managern für Linux sollten Sie auf folgende Funktionen achten:

  • Ein Master-Passwort: Ein Master-Passwort ist unglaublich wichtig für Sicherheit. Dabei handelt es sich um die Passphrase, die Sie eingeben müssen, wenn Sie Ihren Passwort-Manager starten. Wenn diese Funktion fehlt, müssen Sie sich etwas mehr Gedanken um Ihre Sicherheit machen.
  • Autofill: Autofill-Funktionen geben Ihre Informationen automatisch in entsprechende Formulare ein. Wenn Sie sich zum Beispiel bei Netflix einloggen, sollte der Passwort-Manager die Informationen automatisch ausfüllen.
  • Automatische Passwort-Speicherung: Die Automatische Passwort-Speicherung ist so etwas wie die Umkehrung von Autofill und bedeutet, dass der Passwort-Manager jedes Mal, wenn Sie einen neuen Nutzernamen und ein Passwort eingeben, diese Daten automatisch ausfüllt, wenn Sie sich das nächste Mal einloggen.

Erweiterte Funktionen von Passwort-Managern

So weit zu den Grundlagen. Sie sollten bei einem Password-Manager für Linux auf diese speziellen Funktionen achten:

  • Open-Source: Auch wenn es sich dabei nicht um eine überlebenswichtige Funktion handelt, ist ein open-source Passwort-Manager die beste Wahl. Open-source bedeutet, dass alle sich den Code ansehen und sichergehen können, dass nichts daran verdächtig ist. Wenn ein Entwickler seine Software open-source macht, hat er im Grunde genommen nichts zu verbergen und ist wahrscheinlich vertrauenswürdig.
  • Browser-Erweiterungs-Support: Wo nutzen Sie Ihre Passwörter am häufigsten? In einem Webbrowser. Das bedeutet, dass Ihr Passwort-Manager eine Browser-Erweiterung haben sollte, die direkt an ihre Browsing-Erfahrung gekoppelt ist. Das erleichtert die ganze Sache und sorgt dafür, dass Ihre Logins vollkommen sicher sind, was auch passiert.
# Anbieter Preisspanne Bewertung
14,53 € - 9,07 € / Jahr4.5
Webseite besuchenBewertung lesen
22,72 € - 3,63 € / Jahr4.0
Webseite besuchenBewertung lesen
31,81 € - 3,61 € / Jahr3.5
Webseite besuchenBewertung lesen
40,91 € - 9,08 € / Jahr3.0
Webseite besuchenBewertung lesen
53.5
Webseite besuchenBewertung lesen
Transparenz und Vertrauen – Wir sind stolz darauf, die einzige Seite zu sein, auf die die Nutzer ihre Bewertungen von allen Antiviren-Programmen mit anderen Community-Mitgliedern gratis teilen können. Wenn Sie eine Antivirus-Seite besuchen, auf die wir verlinken, erhalten wir teilweise Vermittlungsprovisionen, die unsere Arbeit unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir arbeiten.