Transparenz und Vertrauen – Wir sind stolz darauf, die einzige Seite zu sein, auf die die Nutzer ihre Bewertungen von allen Antiviren-Programmen mit anderen Community-Mitgliedern gratis teilen können. Wenn Sie eine Antivirus-Seite besuchen, auf die wir verlinken, erhalten wir teilweise Vermittlungsprovisionen, die unsere Arbeit unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir arbeiten.

LastPass Bewertungen 2019

Felicity Kay
Felicity Kay
Cybersicherheits-Experte
Unser Urteil:

LastPass ist einer toller All-Rounder: funktionsreich, benutzerfreundlich (selbst, wenn für weniger Technik-Erfahrene) und bietet eine wirklich intuitive Autofill-Funktion. Er bietet einige fortschrittliche Funktionen – Notfall-Zugang, sichere Speicherung (unterteilt nach sicheren Dokumenten) - aber nicht so viele wie einige seiner stärksten Konkurrenten (wie zum Beispiel Dashlane). Die kostenpflichtigen Pläne sind ebenfalls sehr günstig im Vergleich zu anderen leistungsstarken und beliebten Passwort-Managern auf dem Markt. Doch aufgepasst - LastPass bietet keine Rückerstattungen, wenn Sie Ihre Meinung also ändern sollten, ist Ihr Geld verloren.

Eine Bewertung über LastPass schreiben

0.0/ 5.0

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in, um Ihre Bewertung zu senden

Detaillierte Experten-Bewertung

LastPass ist einer der beliebtesten Online Passwort-Manager, unglaublich benutzerfreundlich mit einem wirklich guten Passwort-Generator und erledigt so ziemlich alles automatisch, was Ihnen Kopfzerbrechen erspart. Er verfügt über einige coole Funktionen – einen anpassbaren Passwort-Generator, eine Passwort-Sicherheitsanalyse und Browser-Erweiterungen für nahezu alle Browser, die es so gibt.

Funktionen

LastPass ist als einfacher und unkomplizierter Passwort-Manager bekannt - und ich finde, diese Beschreibung trifft es sehr gut.

Er ist ziemlich vielseitig und bietet Browser-Erweiterungen für Mac, Windows, Linux, Chrome, Firefox, Safari – und sogar Internet Explorer, Opera und Microsoft Edge! Das ist ziemlich beeindruckend und bietet auch Nutzern mit weniger beliebten Browsern die Möglichkeit, LastPass zu nutzen. Des Weiteren verfügt er über dedizierte Apps für Windows, iOS und Android.

LastPass beeindruckt nicht unbedingt mit den angebotenen Funktionen - verfügt aber durchaus über verschiedene Funktionen, um Ihre Informationen zu schützen – Speicherplatz für Ihre Kreditkartendaten und finanzielle Logins, Bankdaten, bis zu 1GB sichere Dokumente und Speicherplatz für sichere Notizen, unbegrenztes Passwort-Sharing und sogar Speicherplatz für Kontakte. Der Anbieter verfügt auch über ein Benennungs-System, um alles zu kategorisieren, was ich persönlich sehr verwirrend fand und daher nicht benutzt habe. Da ich die Benennung nicht verwendet habe, wurde alles noch verwirrender, als ich im Vault auf ‚Alle Elemente‘ gegangen bin -

Funktionen

...doch zumindest sieht es schön aus und es ist auch relativ einfach, herauszufinden, was was ist (natürlich wissen Sie, dass Vida eine Kreditkarte und Chase eine Bank ist).

LastPass hat verschiedene Preisklassen, die von Premium (einzelner Nutzer) zu Familien, Teams und Unternehmen reichen. Bei allen Plänen, außer bei Premium, erhalten die Nutzer Zugang zu einem Admin-Dashboard, Gruppen-Verwaltung und Kundendienst, und ich glaube, dass das Dashboard es leichter macht, alles zu finden.

Wie Sie im Screenshot sehen können, sind die ‘Sicher Speichern’-Optionen in verschiedene Arten von Speicherung unterteilt - Passwörter, Notizen, Adressen, Kreditkarten und Bankkonten. Es ist toll, dass LastPass diese trennt, aber ist das wirklich nötig?

Wenn Sie ein Element hinzufügen möchten, wird die Sache sogar noch komplizierter...

Funktionen

Wow. Wo soll ich überhaupt anfangen?

Einige Dokumente oder sensiblen Daten, die man hier speichern kann, kann ich nachvollziehen – Führerschein, Pass, Sozialversicherungsnummer – aber ernsthaft? Mitgliedschaften? Instant Messenger? Wi-Fi-Passwort? Ich bezweifle sehr, dass sich jemand aufgrund dieser detaillierten Speicher-Optionen für LastPass entscheiden würde.

Noch eine Sache über das Vault - es ist benutzerfreundlich ABER einige Elemente sind ziemlich versteckt oder schwer zu finden: Ich habe mir die Liste der Funktionen, die LastPass verspricht und was ich in meinem Vault sehen konnte, immer wieder angesehen und - wo ist zum Beispiel die Multi-Faktor-Authentifizierung? Ich hatte keine Ahnung. Ich habe danach gesucht - und nichts.

Dann habe ich auf ‘Konto-Optionen’ geklickt und sie dort im Menü gefunden:

Funktionen

Neben den vertrauenswürdigen Geräten und weiteren Funktionen.

Multi-Faktor-Authentifizierung

Es ist eine Schande, dass sie so versteckt ist, denn die Multi-Faktor-Authentifizierung von LastPass ist toll: es gibt unglaublich viele Optionen (sogar mehr als bei Wettbewerben wie 1Password):

Funktionen

Beliebig viele Multi-Faktor-Authentifizierungen einzustellen, war einfach- Ich habe einfach jede einzelne angeklickt, die Regeln festgelegt und fertig:

Funktionen

Jedes Mal, wenn ich ein Gerät hinzugefügt habe, wurde es dem Bereich Vertrauenswürdige Geräte zugeordnet (siehe oben im Screenshot). LastPass hat mich gewarnt, dass ich nicht nach meinem Master-Passwort gefragt werden würde, wenn ein vertrauenswürdiges Gerät verwendet wurde und dass alle vertrauenswürdigen Geräte nur 30 Tage lang ‚vertrauenswürdig‘ bleiben, und man sie danach erneut als vertrauenswürdig registrieren muss. Das ist immer gut zu wissen, zum Beispiel falls ein Gerät verloren oder gestohlen wird.

URL Regeln

Bei den Konto-Einstellungen von LastPass ab es einige merkwürdige Optionen, von denen ich noch nie zuvor gehört hatte - URL-Ausnahmen, gleichwertige Domains und URL-Regeln.

  • Mithilfe von URL-Ausnahmen können Sie eine Webseite hinzufügen, auf der LastPass keine Aktionen durchführen soll - vielleicht etwas, das Sie geheim halten wollen.
  • Gleichwertige Domains ermöglichen es Ihnen, Domains festzulegen, bei denen LastPass weiß, dass sie mit der URL gleichwertig sind, von der Ihr Passwort stammt:

Funktionen

(Ich würde Ihnen empfehlen, sich die gleichwertigen Domains anzusehen, da ich weiß, dass – zum Beispiel - mein Skype Passwort vollkommen anders ist als mein Bing Passwort!)

  • URL-Regeln ermöglichen es Ihnen, die Regeln für diese gleichwertigen Domains festzulegen – wenn Sie, wie ich oben vorgeschlagen habe, nicht wollen, dass LastPass den gleichen Login für zwei verschiedene Domains verwendet, könnten Sie das hier ändern:

Funktionen

Security Challenge

Die Security Challenge von LastPass analysiert Ihren E-Mail-Account und Ihr Passwort, um mögliche Sicherheitslücken zu erkennen und ist ziemlich umfassend.

Erst wird Ihre E-Mail-Adresse auf Sicherheitslücken getestet:

Funktionen

Dann wird Ihre Passwortstärke angezeigt und schließlich erhalten Sie Verbesserungsvorschläge:

Funktionen

Es ist wirklich benutzerfreundlich und bietet wahrscheinlich einen der besten Passwortstärke-Berichte und Generatoren. Nicht so toll wie der Dashlane Ein-Klick-Multi-Generator, aber er kommt nahe heran.

Notfall-Kontakte

Dabei handelt es sich nicht um eine standardmäßige Passwort-Manager-Funktion - aber bei LastPass kann man so viele Notfall-Kontakte für seinen Account festlegen, wie man möchte, für den Fall, dass man sein Master-Passwort vergisst und auch den Notfall-Kontakt für andere Nutzerkonten annehmen.

Die Einrichtung ist unglaublich einfach – einfach auf den ‘Notfall-Kontakt Hinzufügen’-Button klicken und die E-Mail-Adresse des Kontakts sowie das Zeitlimit zur Gewährung des Notfall-Zugangs eingeben.

Alles in allem sind diese Zusatzfunktionen gut durchdacht und ziemlich nützlich - ich weiß jedoch nicht, warum sie so versteckt sein müssen, dass ich sie fast nicht gefunden hätte!

Pläne und Kosten

LastPass bietet zwei verschiedene Pläne: Privat und Business.

Doch das ist noch nicht alles: bei dem “Privat‘-Plan gibt es zwei Optionen - Premium und Familien. Unter ‘Business’ gibt es einen Plan für Teams und einen für Unternehmen.

‘Premium’ ist für Privatnutzer; ‘Familie’ ist für bis zu 6 Nutzer; ‘Teams’ für 5-50 Nutzer und ‘Unternehmen‘ für 5+ Nutzer…

Pläne und Kosten

Ich glaube, für Einzelpersonen bietet der Premium-Plan definitiv alles, was man braucht - die Security Challenge-Funktion ist ebenso enthalten wie der Notfall-Zugang und 1 GB verschlüsselter Speicherplatz. Ich glaube, den Familien-Plan benötigt man nur, wenn man wirklich ein Vault für jedes Familienmitglied möchte, denn ansonsten bietet auch der Premium-Plan Passwort-Sharing und kann unbegrenzt Passwörter speichern und ausfüllen.

Die Pläne unterscheiden sich aber vor allem in Bezug auf Team- oder Unternehmens-Plan – sowohl das Dashboard als auch die Berichte sind für Arbeitgeber, die ihre Daten sichern wollen, praktisch – das ist im Teams-Plan enthalten -

Pläne und Kosten

...und das ist im Unternehmens-Plan enthalten -

Pläne und Kosten

Beides sind tolle Funktionen für Business-Nutzer, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob größere Teams die anderen Funktionen unbedingt brauchen - API-Zugang und dedizierten Kundendienst (wozu ich gleich komme).

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

Für den Download und die Installation von LastPass war nur ein Klick nötig.

Sobald das Programm installiert war, wurde ich aufgefordert, die Browser-Erweiterung für den Browser (oder die Browser) zu installieren, von dem ich die Passwörter importieren wollte – es war eigentlich ziemlich clever: LastPass hat die Browser auf meinem System erkannt -

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

Und dann gefragt, für welche Browser ich die Erweiterungen installieren möchte.

Ich habe mich für Chrome entschieden. Und dann ist das erschienen:

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

Das ist sehr clever und ein ziemlich beeindruckend - nachdem ich mir so viele Passwort-Manager angesehen habe, ist das glaube ich das erste Mal, dass ich so ausführlich Anweisungen für die Erstellung eines Master-Passworts gesehen habe!

Nach der Eingabe des Master-Passworts ist das hier aufgepoppt -

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

Ich habe mich für Google entschieden und der Manager hat mich durch die Google-Authentifizierung geführt...und mich dann gefragt, ob ich mein erstes Passwort speichern möchte:

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

Nicht schlecht!

Wie sich herausgestellt hat, ist LastPass einfach eine Browser-Erweiterung, mit der Sie sich mit Ihrem Master-Passwort einloggen und zu Ihrem Vault gehen können – wie ein eigenes Dashboard, aber einfacher.

Die Benutzeroberfläche ist sehr ordentlich und es gibt sogar eine Suchleiste, in der sie nach gespeicherten Inhalten suchen können -

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

So weit, so gut...aber muss ich wirklich alle meine Passwörter einzeln hinzufügen? Ich konnte die Import-Funktion nirgends finden. Schließlich musste ich die LastPass FAQs durchsuchen und habe herausgefunden, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, um Passwörter zu importieren:

Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung

...aber keine automatische Import-Funktion wie bei LastPass’ stärksten Konkurrenten Dashlane, der Ihre Passwörter automatisch importiert, ohne Sie überhaupt zu fragen. Das ist etwas enttäuschend von LastPass, auch wenn die Browser-Erweiterung es geschafft hat, die meisten Passwörter zu importieren. Was, wenn ich mehrere Browser mit verschiedenen Passwörtern hätte?

Abgesehen davon, ist das Vault sehr benutzerfreundlich und ich finde die Such-Funktion wirklich toll, da sie mir viel Zeit erspart hat, die ich sonst damit verbracht hätte, nach Bank-Daten und Passwörtern zu suchen.

Wenn Sie nicht so Technik-versiert sind, glaube ich, dass Sie LastPass zwar leicht installieren und einrichten können… doch der Import Ihrer Passwörter - über CSV oder aus einem anderen Passwort-Manager – könnte verwirrend für Sie sein. Sie über eine Browser-Erweiterung zu importieren ist definitiv am einfachsten.

Bei der mobile App, von der aus ich keinen Screenshot machen konnte, erhielt ich eine E-Mail, in der ich aufgefordert wurde, zu bestätigen, dass ich versuchte, mich von einem unbekannten Gerät aus in meinen LastPass-Account einzuloggen.

Nachdem ich mich angemeldet (und meine Identität) bestätigt hatte, hat LastPass alles übernommen: mich gefragt, ob ich automatisch alle Passwörter von meinem Account in die App übertragen möchte und dann zu meiner bestehenden Passwort-Liste hinzufügen möchte.

Die App selbst sieht genauso aus wie die Web-Version und die Browser-Erweiterung und bietet Optionen für Passwörter, sichere Notizen, Adressen, einen sicheren Browser (nur bei der App) und ein Sharing-Center. Die Millionen Optionen für sichere Speicherung, die ich oben erwähnt habe, sind auf ‘Kredit- und EC-Karten’ und ‘Bankkonten’ beschränkt, was nicht schlecht ist.

Ich würde sagen, dass der Manager sehr benutzerfreundlich und einfach einzurichten ist und ich Fan des toll, dass er meine Passwörter automatisch importiert hat – was bei Dashlane oder Zoho Vault nicht der Fall war.

Sicherheit

Wie ich bereits erwähnt habe, kann das Einloggen bei LastPass etwas schwierig sein: In dem Vault-Account-Einstellungsmenü können Sie beliebig viele Zwei-Faktor-Authentifikations-Optionen einstellen.

LastPass nutzt eine AES-256-Verschlüsselung, um Ihre Daten SSL-verschlüsselt zu übertragen. Ihre Informationen selbst werden dabei jedoch nicht gespeichert – es handelt sich um einen Zero-Knowledge-Anbieter, was bedeutet, dass nur Sie (und niemand sonst) Zugriff auf Ihr Master-Passwort hat.

LastPass wird dieses niemals auf seinen Servern speichern oder Sie danach fragen. Falls Sie aus Ihrem Account ausgesperrt werden (und keinen Notfall-Kontakt festgelegt haben), sind Ihre Daten für immer weg. Ich finde, das ist sehr beruhigend, vor allem für den Fall eines Hacker-Angriff auf Ihr Gerät oder die LastPass Server.

Des Weiteren zählt die Security Challenge zu den Sicherheitsfunktionen, die ich für wichtiger halte, je mehr ich darüber nachdenke.

Kundendienst

Aus folgendem Grund hat LastPass mich enttäuscht, und zwar mehr als jeder andere Passwort-Manager, den ich mir angesehen habe.

Ihr Support-System ist das pure Chaos. Erstens konnte ich im Vault oder in der Browser-Erweiterung absolut nirgends den Support-Button finden –

Kundendienst

...und das hat mich nur zu einem Forum geführt:

Kundendienst

Ich habe nach ‘wie kann ich den Support kontaktieren?’ gesucht, woraufhin mir das hier angezeigt wurde:

Kundendienst

Auch wenn es sinnvoll ist, die Nutzer erst selbst nach der Antwort suchen zu lassen, bevor sie sich ständig mit den gleichen Fragen an den Support wenden, ist das aus Kundensicht ganz und gar nicht cool. So sollte man nicht mit seinen Kunden umgehen, LastPass. Wenn ich etwas wissen will, dann sofort.

Als ich auf die Seite des Kundendienstes gelangt bin, wurde mir das angezeigt:

Kundendienst

Also – obwohl ich ein zahlender Kunde bin, muss ich trotzdem auf Ticket-Support warten? Es gibt nicht einmal einen Live Chat oder E-Mail-Support?

Premium-Nutzer scheinen schneller Antworten zu erhalten als die Nutzer des Gratis-Plans. Ich fand es toll, dass sie mir einen Tracking-Link zur Nachverfolgung des Status Anfrage –

Kundendienst

und es hat 3 Tage gedauert, bis ich etwas von ihnen gehört habe - was alles andere als gut ist. Ich frage mich, wie lange die Nutzer des Gratis-Plans wohl warten müssen, wenn Tage die ‘Premium’-Antwortzeit sind.

Schlimmer noch ist, dass - LastPass keinerlei Rückererstattung anbietet, was sie jedoch auf ihrer Seite nirgendwo erwähnen.

Kundendienst

So ziemlich alle anderen Passwort-Manager, die ich mir angesehen habe, haben irgendeine Art von Geld-zurück-Garantie, die auf der Seite verständlich erklärt ist. In diesem Fall ist LastPass alles andere als perfekt - da sie weder eine es nicht besonders kundenfreundlich ist, keine Rückerstattung anzubieten. Wenn Ihnen so etwas wichtig ist, würde ich Ihnen LastPass’ stärksten Konkurrenten empfehlen - Dashlane, der mir mein Geld noch am selben Tag zurückerstattet hat.

Die Webseite von LastPass ist in mehreren Sprachen verfügbar -

Kundendienst

...das Support-Team verlangt jedoch ausdrücklich, dass Sie Ihre Anfrage auf Englisch formulieren – also viel Glück, falls Ihr Schriftenglisch nicht so gut ist.

Fazit

Felicity Kay
Felicity Kay
Cybersicherheits-Experte

Alles in allem ist LastPass ein (größtenteils) benutzerfreundlicher Passwort-Manager, der einige tolle Zusatz-Funktionen bietet - die Security Challenge war definitiv mein Favorit und ich werde diese Funktion zur Erfolgsmessung nutzen, wenn ich mir andere Passwort-Manager ansehe.

Ich denke, die beste Plan für Einzelpersonen wäre der Premium-Plan, da er alle Funktionen bieten, die Sie für die private Nutzung benötigen - selbst, wenn Sie eine Familie haben, können Sie einfach alle Ihre Passwörter mit ihnen teilen und ihre Geräte synchronisieren.

Ich denke, LastPass ist definitive einer der besten Passwort-Manager auf dem Markt, sowohl hinsichtlich des Preises, der angebotenen Funktionen und der Benutzerfreundlichkeit - doch für mich ist der im Grunde genommen nicht vorhandene Kundendienst ein wichtiger Grund, warum er nicht DER beste Passwort-Manager ist - ich finde ihn gut, aber andere Passwort-Manager - wie Dashlane tun genau so viel wie LastPass – und mehr.

Sehen Sie sich die Top 3 alternativen Passwort-Manager an

LastPass Nutzerbewertungen

Das Vertrauen unserer Nutzer ist unsere Priorität #1! Antivirus-Anbieter können nicht für Veränderungen oder das Löschen von Bewertungen bezahlen.

Keine Nutzerbewertung gefunden. Seien Sie der Erste, der LastPass bewertet!

Bewerten
Transparenz und Vertrauen – Wir sind stolz darauf, die einzige Seite zu sein, auf die die Nutzer ihre Bewertungen von allen Antiviren-Programmen mit anderen Community-Mitgliedern gratis teilen können. Wenn Sie eine Antivirus-Seite besuchen, auf die wir verlinken, erhalten wir teilweise Vermittlungsprovisionen, die unsere Arbeit unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir arbeiten.