Professionelle Tests
Eigentümerschaft
Affiliate-Provisionen
Richtlinien der Tests

Bitwarden Review [2021] — Open-Source, aber auch gut?

Bjorn Johansson
Bjorn Johansson
Veröffentlicht am: 19. Oktober 2021

Bitwarden-Test: schnelle Experten-Zusammenfassung

Bitwarden ist ein sicherer Open-Source-Passwort-Manager, der zwei Tarife bietet hat: Eine kostenlose Version und eine kostenpflichtige Version – beide bieten viele nützliche Funktionen und kosten weniger als viele vergleichbare Programme.

Ich habe alle Funktionen von Bitwarden auf Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit getestet und dabei wirklich gute Erfahrungen gemacht. Bitwarden verfügt über alle Sicherheitsfunktionen, die ich von einem Premium-Passwort-Manager erwarte, wie z.B.:

  • Starke Verschlüsselung.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA).
  • Überprüfung der Passwortsicherheit.
  • Überwachung von Passwortgefährdungen.
  • Lokale Speicherung oder alternativ Speicherung in der Cloud.

Das größte Nachteil ist, dass sich Bitwarden nicht so einfach bedienen lässt, wie viele der anderen Top-bewerteten Passwort-Manager:

  • Das Importieren von Passwörtern aus einem Browser oder einem anderen Passwort-Manager ist etwas schwierig.
  • Die Freigabe und Synchronisation von Passwort-Tresoren mit anderen Benutzern ist ziemlich kompliziert.
  • Automatisches Speichern und automatisches Ausfüllen kann etwas launisch sein.
  • Die Oberfläche ist nicht wirklich intuitiv (zumindest im Vergleich zu anderen Programmen wie Dashlane oder 1Password).

Trotzdem ist Bitwarden eine gute, kostengünstige Option für technisch versierte Benutzer und Benutzer mit kleinem Budget. Der Passwort-Manager ist sehr sicher, ermöglicht eine wirklich gute grundlegende Passwortverwaltung, verfügt über einige wirklich nützliche Extras und kostet etwa ein Drittel dessen, was die meisten Wettbewerber verlangen.

Bitwarden besuchen

Bitwarden – Komplettes Review

Bitwarden – Komplettes Review

Bitwarden ist ein einfacher, aber hochsicherer Open-Source-Passwortmanager, der einige großartige Extras bietet. Bitwarden ist auch eines der günstigsten Produkte auf dem Markt.

Leider ist Bitwarden aber nicht so benutzerfreundlich wie viele der Top-Konkurrenten. Viele seiner Funktionen sind klobig, kompliziert zu bedienen und nicht intuitiv. Das ändert aber nichts daran, dass Bitwarden ein extrem funktionsreicher Passwort-Manager ist, der seine Hauptaufgabe gut erledigt. Außerdem bietet es einige coole Extras, wie z.B. lokales Hosting.

Bitwarden bietet eine Reihe von Tarifen an, die alle äußerst budgetfreundlich sind. Es gibt auch einen ziemlich guten kostenlosen Tarif.

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Bitwarden schützt die Benutzerdaten mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Das ist die gleiche Verschlüsselung, die von Banken und Regierungen auf der ganzen Welt verwendet wird. Du kannst Deine Daten also mit einem absolut sicheren Gefühl auf den Cloud-Servern von Bitwarden speichern.

Wenn Du Deine Daten aber auf keinen Fall in der Cloud speichern willst, bietet Bitwarden auch die Option zur lokalen Datenspeicherung. Dies ist eine gute Wahl für sicherheitsbewusste Benutzer. Wobei erwähnt sein sollte, dass die Server von Bitwarden wahrscheinlich sicherer sind als die lokalen Netzwerke der meisten Benutzer.

Bitwarden hat eine Menge guter Sicherheitsfunktionen und bietet eigentlich fast alles, was ich von einem Premium-Passwort-Manager erwarte, wie zum Beispiel:

  • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA).
  • Passwort-Generator.
  • Passwort-Freigabe.
  • Passwortprüfung und -überwachung.

Bitwarden gehört auch zu den sogenannten Zero-Knowledge-Anbietern, was bedeutet, dass kein Mitarbeiter des Unternehmens auf die Daten in Deinem Bitwarden-Tresor zugreifen oder diese gar anzeigen kann. Du bist der einzige, der Dein Master-Passwort kennt, und der einzige, der Deinen Bitwarden-Tresor entsperren kann. Im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern, die eine Möglichkeit zur Kontowiederherstellung bieten, kann Bitwarden Dir nicht helfen, Dein Konto wiederherzustellen, wenn Du Dein Hauptkennwort vergessen solltest. Der Vorteil daran ist, dass Deine Daten zu 100% sicher sind und niemand – nicht einmal Bitwarden – jemals Zugriff auf Deine vertraulichen Informationen erhalten kann.

Bitwarden besuchen

Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bietet einen zusätzlichen Schutz für Online-Konten. Wenn Du 2FA für ein bestimmtes Konto aktiviert hast, musst Du beim Login sowohl Dein Passwort eingeben, als auch eine zweite Form der Überprüfung durchlaufen. 2FA ist wichtig, da es für andere deutlich schwerer wird, auf Deine Konten zuzugreifen, selbst wenn sie irgendwie an Deine Passwörter gelangt sein sollten. Bitwarden bietet verschiedene Arten von 2FA, um die Sicherheit Deines Bitwarden-Tresors zu erhöhen.

Zu diesen gehört:

  • Die Verwendung einer Authentifizierungs-App wie Authy oder Google Authenticator.
  • Die Nutzung von Einmalcodes, die per E-Mail versandt werden.
  • Login über Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.
  • Überprüfung der Anmeldung mit USB 2FA-Tools wie Duo und YubiKey (nur in Premium Version).

Mit Bitwarden Premium können die Nutzer auch überprüfen, ob die gespeicherten Anmeldungen 2FA-kompatibel sind. Dies ist sehr nützlich, insbesondere weil Bitwarden Premium auch einen TOTP-Authentifikator (temporäres Einmalkennwort) bietet. Ich hatte keinerlei Probleme, Bitwarden mit dem TOTP 2FA meines PayPal-Kontos zu synchronisieren und konnte so meine Anmeldesicherheit durch ein Passwort verbessern, das alle 30 Sekunden automatisch generiert wird.

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Die 2FA-Optionen von Bitwarden sind wirklich gut, und es ist wirklich toll, dass sie auch in der kostenlosen Version biometrische Anmeldungen unterstützen. Konkurrenten wie RoboForm zwingen Benutzer zum Upgrade auf einen kostenpflichtigen Tarif, wenn man diese praktische Sicherheitsfunktion nutzen möchte. Gute ist auch, dass Bitwarden Premium einen integrierten TOTP-Authentifikator bietet, sodass Du nicht auf den Authentifikator eines Drittanbieters angewiesen bist.

Bitwarden besuchen

Passwortgenerator

Der Passwortgenerator von Bitwarden ist einfach und effektiv. Er bietet den Nutzern die Möglichkeit, entweder zufällige Zeichenfolgen aus Zahlen, Buchstaben und Symbolen zu generieren oder leicht zu merkende Passphrasen wie „correct-horse-battery-staple“ zu erstellen.

Die Flexibilität ist einzigartig. Ich konnte Bitwarden Passwörter mit einer Länge von 5 bis 128 Zeichen generieren. Die Standardkennwortlänge beträgt 14, was in Ordnung ist. Ich empfehle jedoch, noch etwas längere Passwörter zu generieren. Hilfreich ist auch, dass man mehrdeutige Zeichen aus seinen Passwörtern ausschließen kann, obwohl dies nicht allzu wichtig ist, da Du Dir die Passwörter dank des Tools eigentlich sowieso nicht merken musst (trotzdem ist es eine nette Funktion!).

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Das Generieren und das Kopieren von Passwörtern mit Bitwarden ging einfach, aber ich hatte einige Probleme, die Software dazu zu bringen, diese neuen Anmeldeinformationen automatisch zu speichern. Während meiner Tests hat Bitwarden einige der generierten Passwörter nicht automatisch gespeichert, sodass ich die neuen Anmeldeinformationen manuell in meinen Tresor zu kopieren und einfügen musste. Dies war nicht besonders zeitaufwändig, aber wenn Konkurrenten wie Dashlane und 1Password Passwörter schnell und verlässlich automatisch speichern, sollte das Bitwarden besser auch können.

Insgesamt ist es mit Bitwarden sehr einfach, sehr starke Passwörter oder Passphrasen zu erstellen. Der Passwortgenerator bietet diesbezüglich auch wirklich viele Anpassungsoptionen und generiert auf Wunsch Passwörter mit einer Länge von bis zu 128 Zeichen.

Bitwarden besuchen

Password-Freigabe — Send

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Bitwarden bietet eine neue und wirklich einfach zu benutzende „Send“-Funktion zum schnellen Teilen von Dateien (bis zu 100 MB) und Texten, die Passwörter, Notizen oder andere vertrauliche Informationen enthalten können. Die Funktion ist in das Web-Dashboard, die Browser-Erweiterung, die mobile App und die Desktop-App von Bitwarden integriert.

Um die „Send“-Funktion zu verwenden, musst Du lediglich den Text eingeben, den der Empfänger sehen soll, oder die Dateien anhängen, auf die er Zugriff haben soll. Dieser Text oder Anhang wird dann auf den sicheren Servern von Bitwarden unter einer einzigartigen generierten send.bitwarden.com/ URL gehostet, und jeder mit dem Link kann auf die freigegebenen Daten zugreifen.

Die „Send“-Funktion ist sehr einfach zu bedienen und das Beste ist: im Gegensatz zu ähnlichen Funktionen von Dashlane und LastPass konnten meine Freunde auf meine Sends zugreifen, ohne ein Bitwarden-Konto erstellen zu müssen. Gut ist auch, dass ich festlegen kann, wie viele Benutzer meinen gesendeten Link anzeigen können und wie lange darauf zugegriffen werden kann. Außerdem kann ich die Freigaben auch mit einem Passwort schützen, sodass die Empfänger sowohl den privaten Link als auch das Passwort benötigen, um auf die freigegebenen Daten zugreifen zu können.

Die Funktion bietet jedoch nur Zugriff auf ein einzelnes statisches Datenelement. Benutzer, die ganze Ordner oder Tresore mit anderen Benutzern teilen und synchronisieren möchten, müssen die viel kompliziertere Organisations-Funktion von Bitwarden verwenden.

Password-Freigabe — Organisationen

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Um Anmeldungen für einen anderen Benutzer freigeben zu können, musste ich zuerst eine Organisation erstellen, bei der es sich im Grunde um einen freigegebenen Tresor handelt. Dann lud ich einen Freund ein, meiner Organisation beizutreten, und konnte nun wählen, ob mein Freund nur auf die Anmeldedaten zugreifen oder Änderungen daran vornehmen kann. Nachdem dieser meine Einladung zum Beitritt zur Organisation akzeptiert hatte, konnte ich ihm beliebig viele Anmeldedaten freigeben. Um einen Datensatz freizugeben, musste ich nur zu meinem privaten Tresor zurückkehren, auf das Element klicken, das ich freigeben wollte, und es in der Organisation speichern.

Gut war, dass ich auch Sammlungen anlegen konnte, bei denen es sich um freigegebene Ordner handelt, um die Anmeldedaten innerhalb einer Organisation zu organisieren. Wenn Du also eine Organisation nutzt, um Passwörter für Deine Familie freizugeben, kannst Du die Elemente, auf die jeder Zugriff haben soll, in einer Sammlung gruppieren und eine andere Sammlung für vertrauliche Informationen erstellen, die Du nur mit Deinem Partner, aber nicht mit Deinen Kindern teilen möchtest.

Die etwas eingeschränkte, aber kostenlose Organisationsfunktion, die in Bitwarden enthalten ist, ist auf eine Organisation beschränkt. Du kannst unbegrenzt viele Einträge mit nur einem Nutzer teilen.

Wenn Du mehr Benutzer einbeziehen möchtest, kannst Du ein Upgrade auf den Familien-Tarif durchführen, der die Passwortfreigabe für bis zu 6 Benutzer ermöglicht und die Erstellung einer unbegrenzten Anzahl von Organisationen und Sammlungen zulässt.

Benutzer, die Kennwörter mit mehr als 6 Personen teilen möchten, müssen ein Upgrade auf einen der Business-Tarife von Bitwarden durchführen. Kleine Unternehmen können sich für die Teams– und Enterprise-Tarife entscheiden, bei denen die Anzahl der Bitwarden-Nutzer, die die Organisationsfunktion nutzen können, nicht begrenzt ist.

Die “Send”-Funktion von Bitwarden ist zwar sehr intuitiv, aber dafür ist die Einrichtung von Organisationen, um mit anderen Nutzern Passwort-Tresore synchronisieren zu können, unnötig kompliziert. Hinzu kommt, dass Du Deine Anmeldedaten nur für einen Benutzer freigeben kannst – es sei denn, Du führst ein Upgrade auf den Families-Tarif durch. In diesem Tarif gestattet Dir Bitwarden die Synchronisation von Passwörtern mit bis zu 6 Benutzern. Das Gute ist: Der Tarif ist immer noch viel preiswerter als die Konkurrenz.

Bitwarden besuchen

Passwortprüfung und -überwachung

Bitwarden Sicherheitsfunktionen

Bitwarden bietet verschiedene Tools zur Passwortprüfung, um Deinen Tresor so sicher wie möglich zu halten. Die bereitgestellten Berichte bieten viele wertvolle Informationen, mit denen Du verschiedene Aspekte Deiner Passwort-Sicherheit analysieren kannst. Konkret bietet Bitwarden Premium folgende Berichte:

  • Offengelegte Passwörter. Prüft, ob bei einem bekannten Datenleck eines Deiner Passwörter offengelegt wurde.
  • Wiederverwendete Passwörter. Durchsucht Deinen Tresor nach mehrfach verwendeten Passwörtern.
  • Schwache Passwörter. Zeigt Dir die besonders einfachen und schwachen Passwörter in Deinem Tresor.
  • Unzensierte Webseiten. Warnt, wenn Du Konten auf Seiten mit dem unsicheren HTTP-Protokoll anstelle des sichereren HTTPS-Protokolls hast.
  • Inaktive 2FA. Überprüft Deinen Tresor auf Webseiten, die eine 2FA-Anmeldung bieten, sodass Du diese aktivieren und Deine Sicherheit verbessern kannst.
  • Datenlecks. Überprüft Sicherheitsdatenbanken auf Anmeldungen oder Benutzernamen, die durchgesickert sein könnten.

Die Passwortüberwachungsfunktion von Bitwarden ist ziemlich gut. Die Funktion hat in meinen Tests alle schwachen und mehrfach verwendeten Passwörter, ungesicherten Seiten, nicht aktivierten 2FA-Möglichkeiten und Datenlecks gefunden, sodass ich leicht erkennen konnte, welche Passwörter ich ändern sollte. Ich muss nur bemängeln, dass Bitwarden keine Echtzeitüberwachung von Sicherheitsverletzungen bietet. Konkurrenten wie Dashlane und Keeper benachrichtigen Benutzer automatisch, wenn ihre vertraulichen Informationen im Darknet aufgetaucht sind. Bitwarden überprüft dies nur, wenn Du eine manuelle Suche durchführst. Wenn Du also regelmäßig die Sicherheit Ihrer Online-Konten überprüfst, sollte dies kein Problem sein. Insgesamt erleichtern die Berichte von Bitwarden den Benutzern die Überwachung ihrer Anmeldedaten und das Ändern von schwachen und kompromittierten Passwörtern ungemein.

Bitwarden besuchen

Die Preise und Tarife von Bitwarden

Bitwarden ist einer meiner bevorzugten Passwort-Manager für Benutzer mit kleinem Budget. Er bietet unzählige gute Funktionen in jedem angebotenen Tarif und seine kostenpflichtigen Tarife sind billiger als die meisten Konkurrenzprodukte. Im Einzelnen werden folgende Tarife geboten:

Bitwarden besuchen

Bitwarden Free — Gute Auswahl an Funktionen

Bitwarden Free bietet viele gute, kostenlose Features:

  • Unbegrenzte Anzahl an Passwörtern über beliebig viele Geräte hinweg.
  • Uneingeschränktes Password-Sharing mit einem anderen Nutzer.  
  • 2FA-Kompatibilität mit TOTP-Authentifikatoren wie Authy.
  • Biometrische Anmeldung für Android-, iOS- und Windows 10-Geräte.
  • Lokale Datenspeicherung.

Bitwarden Free ist ein wirklich großartiges Angebot. Es verfügt über fast alle Funktionen, die ein einzelner Benutzer benötigt, um seine Passwörter zu schützen. Es gibt jedoch keine Passwortüberwachung und keinen verschlüsselte Dateispeicher.

Bitwarden besuchen

Bitwarden Premium — Großartige Features zu einem großartigen Preis

Bitwarden Premium ist einer der kostengünstigsten Premium-Passwortmanager auf dem Markt. Er bietet eine Menge nützlicher Cybersicherheitsfunktionen und kostet viel weniger als die meisten Konkurrenzprodukte.

Bitwarden Premium enthält alle Features des Free-Tarifs und zusätzlich…

  • Tresor-Überprüfungs-Tools.
  • Integrierter 2FA Authentifikator.
  • USB-2FA mit Apps wie YubiKey und Fido.
  • 1 GB verschlüsselter Dateispeicher.

Bitwarden Free bietet bereits ein sehr gutes Paket, aber Bitwarden Premium ist preiswert genug, um ernsthaft über ein Abo nachzudenken – insbesondere für Benutzer, die ihre Sicherheit mit fortschrittlichem 2FA-Methoden, Tresor-Überwachung und einem integrierten Authentifikator erhöhen möchten.

Allerdings ist es sehr schade, dass ich mit Bitwarden Premium meine Anmeldedaten nicht mit mehr als einem anderen Benutzer teilen kann. Du kannst zwar eine unbegrenzte Anzahl von Passwörtern mit einem Benutzer teilen, aber das bietet mir auch schon Bitwarden Free. Außerdem gibt es diese Einschränkungen bei vielen Wettbewerbern nicht — Dashlane bietet uneingeschränktes Passwortfreigabe mit unbegrenzt vielen Nutzern im Premium-Tarif.

Trotzdem ist Bitwarden Premium ein großartiger Passwort-Manager, insbesondere wenn man bedenkt, dass er viel billiger als die Konkurrenzprodukte ist. Du kannst Bitwarden risikofrei mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie ausprobieren.

Bitwarden besuchen

Bitwarden Families — Anständiger Familien-Tarif

Bitwarden Familien enthält alle Funktionen von Bitwarden Premium und darüber hinaus…

  • Bis zu 6 Benutzer
  • Uneingeschränkte Passwortfreigabe zwischen bis zu 6 Benutzern.
  • 1 GB Speicher für freigegebene Einträge.

Der Familien-Tarif ist nur etwas teurer als Bitwarden Premium und wohl der günstigste Passwort-Manager für Familien auf dem Markt.

Leider ist die Passwortfreigabe-Funktion unnötig kompliziert – die Organisationsfunktion ist schwer im Online-Dashboard zu finden, und auch die Synchronisation und Freigabe der Logins kann sich als schwierig erweisen.

1Passwords Familienfreigabe-Funktion ist deutlich einfacher zu bedienen, und bietet auch eine Vielzahl von Berechtigungseinstellungen für Eltern und Familien.

Allerdings werden technisch versierte Nutzer mit den Freigabefunktionen von Bitwarden Familien letztlich doch gut zurechtkommen. Auch dieser Bitwarden-Tarif ist preiswert, sicher und effektiv. Es gibt auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Bitwarden besuchen

Bedienerfreundlichkeit und Einrichtung von Bitwarden

Bitwarden lässt sich ziemlich einfach herunterladen und installieren. Ich habe es auf meinem PC und meinem iPhone in wenigen Minuten am Laufen. Technisch nicht so versierte Nutzer benötigen eventuell etwas mehr Zeit.

Das Importieren von Passwörtern funktioniert nicht ganz so reibungslos wie bei anderen Passwort-Managern. Ich musste mich durch Bitwardens Helpcenter kämpfen, um herauszufinden, wie ich Passwörter aus meinem alten Passwort-Manager in den Bitwarden-Tresor importieren kann. Sobald ich die passenden Anweisungen gefunden hatte, war es dann relativ einfach möglich, eine CSV-Datei mit meinen Passwörtern in den Bitwarden-Tresor zu importieren. Aber ich denke, es wäre viel besser, wenn Bitwarden bereits während des Installations- und Migrationsprozesses entsprechende Prozeduren zur Verfügung stellen würde.

Ich musste auch dem Help-Center mehrere Besuche abstatten, um herauszufinden, wie bestimmte Funktionen (z.B. die Freigabe eines Passwort-Tresors) funktionieren.

Und das ist noch nicht alles. Das automatische Ausfüllen von Passwörtern kann etwas launisch sein und ich habe selbst schon einige Zeit damit verschwendet, meine Anmeldedaten zu editieren.

Immer wenn Du eine neue Anmeldung eingibst, bietet Dir Bitwarden an, es in Deinem Passwort-Tresor zu speichern. Immer wenn Du Dich bei einer gespeicherten Website anmelden willst (die Bitwarden erkennt), siehst Du eine kleine Nummer „1“ in der Browser-Erweiterung. Klickst Du auf die Browser-Erweiterung, sollten die gespeicherten Anmeldedaten in Deinem Tresor erscheinen. Dann kannst Du einfach auf die Anmeldedaten klicken und das Passwort wird automatisch eingegeben.

Bedienerfreundlichkeit und Einrichtung von Bitwarden

Das ist nicht die schlechteste Option für das automatische Ausfüllen, aber es ist auch nich so bequem wie bei Dashlane und LastPass. Dort kannst Du einfach auf ein Symbol im Anmeldefeld klicken und es wird automatisch ausgefüllt.

Das Speichern und Bereitstellen von Passwörtern funktioniert soweit ziemlich gut, aber ich habe auch einige wirklich frustrierende Erfahrungen damit gemacht. Ich verwende die Funktion zum automatischen Speichern, um neues Passwörter automatisch zu meinem Tresor hinzuzufügen, aber Bitwarden konnte sich hin und wieder später nicht an die Website erinnern, als ich sie erneut aufrief. Ich musste also entweder manuell nach dem gespeicherten Passwort in der Browser-Erweiterung suchen oder das gespeicherte Login manuell bearbeiten, so dass Bitwarden die Webseite beim nächsten Mal ordnungsgemäß identifizieren konnte.

Wettbewerber wie Dashlane und 1Password speichern sofort und verlässlich neue Logins automatisch und füllen die Anmeldefelder beim nächsten Besuch wirklich automatisch aus. Benutzer, die nach einer wirklich nahtlosen und verlässlichen automatischen Passwort-Eingabe suchen, sollten Bitwarden auf jeden Fall meiden.

Benutzern, die bereit sind, ein wenig mehr Zeit in die Verwaltung ihres Passwort-Managers zu stecken, bietet Bitwarden auch alles, was sie zum sicheren Speichern und automatischen Ausfüllen ihrer Logins benötigen.

Bitwarden besuchen

Die mobile App von Bitwarden

Bitwardens mobile App ist ziemlich gut. Ich habe sie auf meinem iPhone getestet, und sie hat sich wirklich gut in iOS integriert. Sie hat sogar den biometrischen Fingerabdruckscanner meines iPhones verwendet, sodass ich mich mit meinem Fingerabdruck bei Bitwarden anmelden konnte. Alle meine Passwörter wurden problemlos zwischen meinem Desktop-PC und meinem iPhone synchronisiert, und ich hatte keine Probleme, Bitwarden so einzurichten, dass meine Passwörter auf dem iPhone automatisch ausgefüllt wurden.

Die mobile App von Bitwarden

Die mobile App enthält auch einen Passwort-Generator und TOTP-Authentifikator. Der Authentifikator könnet jedoch etwas besser funktionieren. Konkurrenzprodukte wie RememBear  tragen den erhaltenen Passcode bei 2FA-fähigen Logins automatisch ein, während Bitwarden die Benutzer zwingt, sich bei der Bitwarden-App anzumelden, den Passcode zu kopieren und dann manuell in den Browser einzufügen.

Zum größten Teil ist Bitwardens mobile App recht einfach zu bedienen. Während meiner Tests hat es Passwort-Felder automatisch erkannt. Das funktionierte sogar besser als bei der Browser-Erweiterung auf meinem PC. Dank des biometrischen Logins erhalte ich auf meinem iPhone auch schnell Zugriff auf meinen Bitwarden-Tresor.

Bitwarden besuchen

Bitwarden Kundensupport

Bitwarden bietet zwar nicht viele Kundenkanäle, aber die wenigen arbeiten gut. Bitwarden bietet reaktionsschnellen E-Mail-Support, eine gut ausgestattete Wissensdatenbank und Community-Forum. Ich war wirklich beeindruckt, wie schnell Bitwarden sich nach meiner Mail bei mir meldete. Wirf einen Blick auf die Zeitstempel der Antworten – die Jungs sind auch Freitag außerhalb der Geschäftszeiten für einen da!

Bitwarden Kundensupport

Die meisten Support-Abteilungen von Passwort-Managern versuchen, innerhalb von 24 Stunden zu antworten, und oft ist diese Zeitspanne auf die Geschäftszeiten von Montag-Freitag beschränkt. Bitwarden schrieb mir an einem Wochenende nach etwas mehr als 90 Minuten eine Antwort.

Ich war auch ziemlich beeindruckt von Bitwardens Wissensdatenbank. Da Bitwarden Open Source ist, gibt es eine große Anzahl von Nutzern in der Community, die hilfreiche Inhalte zur Wissensdatenbank hinzufügen. Die Mitarbeiter von Bitwarden sind auch selbst in der Community sehr aktiv.

Einige der Artikel in den FAQ und in den Foren setzen etwas Vorwissen voraus, weshalb weniger technisch versierte Benutzer sich wahrscheinlich besser direkt an das Kundensupport-Team wenden. Aber technisch versierte Nutzer werden in der Lage sein, die Antworten auf ihre Fragen in Bitwardens FAQs und dem Community-Forum zu finden.

Auf den Punkt gebracht: Der Kundensupport von Bitwarden ist wirklich gut – die meisten Konkurrenten brauchen wesentlich länger, um auf Fragen zu antworten. Bei Bitwarden kamen die Antworten extrem schnell und waren immer hilfreich und zum Thema passend.

Bitwarden besuchen

Bietet Bitwarden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in 2021?

Bitwarden ist ein zuverlässiger und sicherer Passwort-Manager mit einer Vielzahl von nützlichen Sicherheitsfunktionen zu einem wirklich guten Preis. Es ist sicherlich nicht das schönste oder intuitivste Programm, aber es erfüllt die Aufgabe, Deine Logindaten geschützt an einem Ort vorzuhalten gut – und es kostet nur einen Bruchteil dessen, was die meisten Konkurrenzprodukte kosten.

Bitwarden bietet eine starke Verschlüsselung. Deine Daten sind in Deinem Tresor und auf Bitwardens Servern mit einer 256-Bit-AES-End-to-End-Verschlüsselung geschützt. Es ist für Hacker im Grunde unmöglich, Benutzerdaten von Bitwardens Servern zu stehlen. Solltest Du trotzdem auf Nummer sicher gehen wollen, bietet Bitwarden Dir auch die Möglichkeit, Deine Daten lokal zu speichern.

Benutzer, die einen guten kostenlosen Passwort-Manager suchen, wird gefallen, dass sie mit der kostenlosen Version von Bitwarden unbegrenzt viele Passwörter auf unbegrenzt vielen Geräten speichern und biometrische Logins nutzen können. Ebenfalls mit an Bord sind TOTP-Funktionalität und Kompatibilität mit 2FA-Apps wie Authy. Ein Upgrade auf Bitwarden Premium (das nur etwa ein Drittel vergleichbarer Mitbewerber-Produkte kostet) bietet darüber hinaus noch Kompatibilität mit fortschrittlichen 2FA-Tools wie YubiKey, sowie umfassende Passwortprüfung und -überwachung, sodass Deine Konten garantiert sicher und Deine Passwörter stark sind.

Meine größtes Problem mit Bitwardens ist die Bedienerfreundlichkeit. Die Software ist nicht so intuitiv oder einfach zu bedienen wie die meisten konkurrierenden Passwort-Manager. Die Funktionen zum automatischen Speichern und automatischen Ausfüllen sind klobig, und ich benötigte mehrmals Hilfe vom Bitwarden-Helpcenter, um herauszufinden, wie ich mich zu verschiedenen Funktionen navigieren kann. Insbesondere die Freigabe von Passwort-Tresoren ist unnötig kompliziert. Zum Glück ist aber Bitwardens Kundensupport wirklich großartig. Das Tech-Support-Team war mir per E-Mail eine große Hilfe, und es gibt auch eine umfassende FAQ bzw. Wissensdatenbank.

Insgesamt wird man mit Bitwarden nicht sofort warm. Nutzer, die nach einem bedienerfreundlichen Passwort-Manager suchen, sollten ein intuitiveres Programm wählen, z.B. Dashlane oder 1Password. Wenn Du aber bereit bist, einige Zeit mit der Einrichtung und Erlernung des Programms zu verbringen, und dabei herauszufinden, wie Du das Beste aus Bitwarden herausholst, könnte der Passwort-Manager aufgrund seines unschlagbar guten Preises durchaus etwas für Dich sein.

Bitwarden besuchen

Bitwarden Password Manager — Häufig gestellte Fragen

Ist Bitwarden sicher?

Ja. Bitwarden schützt die Benutzerpasswörter mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung, was es Hackern grundsätzlich unmöglich macht, auf die Daten auf den Servern zuzugreifen. Bitwarden verpflichtet sich auch zur Einhaltung des Zero-Knowledge-Protokolls, was bedeutet, dass nicht einmal Bitwarden-Mitarbeiter auf Deine Daten zugreifen können!

Darüber ist der Code von Bitwarden Open-Source, sodass er von unzähligen Cybersicherheitsexperten auf der ganzen Welt umfassend untersucht werden konnte. Viele sicherheitsbewusste Nutzer sehen Bitwarden als einem der sichersten Passwort-Manager auf dem Markt an, da wirklich jeder Zeile des Quellcodes gründlich analysiert wurde.

Ist Bitwarden kostenlos?

Bitwarden Free ist einer der umfassendsten kostenlosen Passwort-Manager auf dem Markt. Das einzige kostenlose Programm, das das gleiche Maß an nützlicher Funktionalität bietet, ist LastPass. Die kostenlose Version von Bitwarden bietet folgende Features:

  • Speicherung von unbegrenzt vielen Passwörtern auf unbegrenzt vielen Geräten.
  • Uneingeschränkte Passwort-Freigabe für einen anderen Nutzer.
  • 2FA-Unterstützung und Kompatibilität zu TOTP-Authentifikatoren wie Authy und Google Authenticator.
  • Biometrische Anmeldung unter iOS, Android und Windows Hello.

Bitwarden Free ist ziemlich gut, aber ich empfehle trotzdem grundsätzlich ein Upgrade auf einen kostenpflichtigen Passwort-Manager. Bitwarden Premium ist eine sehr erschwingliche und sichere Option. Der Tarif bietet eine Menge von ausgezeichneten zusätzlichen Funktionen, wie Tresor-Überwachung und -Überprüfung, USB-Key 2FA-Kompatibilität und 1 GB verschlüsselten Datenspeicher, und das alles zu einem Preis deutlich und dem der Wettbewerber.

Funktioniert Bitwarden mit Windows, Android, macOS und iOS?

Ja! Bitwarden ist mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel. Sie bieten eine Desktop-App für Windows, MacOS und sogar Linux, eine mobile App für Android und iOS, eine Web-App und eine Browser-Erweiterungen.

Mit Bitwarden kannst Du eine unbegrenzte Anzahl von Kennwörtern auf beliebig vielen Geräten, Betriebssystemen und Browsern speichern und Deine Daten entweder über die Cloud oder über Dein lokales Netzwerk synchronisieren.

Wo werden die Passwörter bei Bitwarden gespeichert?

Bitwarden bietet den Benutzern zwei Möglichkeiten zum Speichern von Anmeldedaten. Das Speichern der Passwörter auf den Bitwarden-Servern ermöglicht eine einfache Cloud-Synchronisierung zwischen allen Geräten. Bitwarden schützt die Daten auf den Servern mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung und einem sicheren SRP-Handshake.

Für Benutzer mit einem sicheren Netzwerk oder Bedenken gegenüber der Cloud-Speicherung bietet Bitwarden auch die Option zur lokalen Datenspeicherung. Du kannst Deine Daten also innerhalb Deines eigenen Netzwerk halten, wodurch das (extrem geringe) Risiko eines Man-in-the-Middle-Angriffs eliminiert wird. Bitwarden ist einer der wenigen kostenlosen Passwort-Manager, der lokale Datenspeicherung bietet.

Bitwarden Produkte & Preise

Fazit

Bitwarden ist ein sehr sicherer Passwort-Manager, der viel günstiger als Produkte der Konkurrenz ist. Legen Anwenderinnen und Anwender auf Sicherheit Wert, werden sie Bitwarden mögen, weil es ein Open-Source-Produkt ist. Außerdem lassen sich die Daten lokal speichern. Leute mit einem kleineren Budget werden zu schätzen wissen, dass bei Bitwarden Free der Passwort-Speicher nicht eingeschränkt ist. Es gibt außerdem kein Limit bei den Geräten. Das gilt auch für die günstigen Paketen Premium and Families plans. Bitwarden ist allerdings bei weitem nicht so benutzerfreundlich wie die meisten Konkurrenten. Automatisches Speichern und automatisches Ausfüllen sind kompliziert. Das gilt auch für das Teilen des Passwort-Tresors. Die Anwenderoberfläche ist ebenfalls kompliziert. Für technisch versierte Anwenderinnen und Anwender, die einen Passwort-Manager mit vielen Funktionen zu einem guten Preis haben wollen, ist es aber eine gute Wahl.

Über den Autor

Bjorn Johansson
Bjorn Johansson
Bjorn ist Forscher für Internetsicherheit und Anwalt für digitale Rechte.

Über den Autor

Bjorn ist Forscher für Internetsicherheit und Anwalt für digitale Rechte. Er kommt ursprünglich aus Schweden und lebt nun mit seiner Frau und ihren zwei Kindern an der Küste von Maine. Wenn er nicht gerade das Internet für Leute wie Sie und mich schützt, geht er gerne mit seiner Familie Boot fahren oder arbeitet mit Holz.

Sehen Sie sich die Top 3 alternativen Passwort-Manager an

Bitwarden Nutzerbewertungen

23 5
Nach 28 Bewertungen in 6 Sprachen 8.3
Sprache
Nur 3 Bitwarden Bewertungen sind verfügbar in in Deutsch. Wenn Sie auch Bewertungen in anderen Sprachen sehen möchten, klicken Sie hier
Das Vertrauen unserer Nutzer ist unsere Priorität #1! Antivirus-Anbieter können nicht für Veränderungen oder das Löschen von Bewertungen bezahlen.
Deutschland
9.0
Mein neuer PWmanager!
iOS Nutzer
Nach Jahren der 1password Nutzung bin ich zu bitwarden gewechselt. Der Import der pif Datei war problemlos. Ich hoste selbst auf einem raspberry (vaultwarden) und habe so alle Funktionen gratis. Mir geht es weniger um das Geld sondern mehr darum meine Passwörter nicht in der Cloud zu speichern. Daher war 1password mit wifi Sync immer meine Wahl. Da meine Kauf Version aber nicht mehr weiterentwickelt wird und der Druck in die Cloud zu gehen nervt, bin ich nun glücklicher bitwarden Nutzer. Ich nutze es auf verschiedenen Plattformen wie iPhone, MacBook und Windows Notebooks problemlos.
Rainer
Rainer
Deutschland
10.0
Bester Import
Windows Nutzer
Was bringt mir ein Passwort-Manager, wenn er nicht alle Passwörter eines anderen Tools sauber importieren kann - BitWarden hat alle Logins via XML sauber aus "Safe in Cloud" übertragen. Perfekt!
tom_schndrs
tom_schndrs
Deutschland
10.0
Top
Windows Nutzer
Es ist für mich die beste alternative zu beispielsweise 1Password 7 oder Enpass.
Bitwarden ist kostenlos, was ich als vorteil zu den anderen oben genanten Programmen sehe.

Eine Bewertung über Bitwarden schreiben

0.0/ 10.0

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in, um Ihre Bewertung zu senden