Opera VPN Pro Test 2024: Ist es sicher?

Unsere Bewertung
4.4
IN ORDNUNG
Platz 64 von 84 VPNs
Platz 64 von 84 VPNs
Unsere Bewertung
4.4
opera.com
Aktualisiert: 8. März 2024
Geprüft von Eric Goldstein
Manual Thomas
Manual Thomas
Veröffentlicht am: 8. März 2024

Opera VPN Pro-Test: schnelle Experten-Zusammenfassung

Opera VPN Pro ist ein sehr einfacher VPN-Dienst. Er verschlüsselt deinen Datenverkehr, ermöglicht ordentliche Geschwindigkeiten, verzichtet auf Protokollierung und gestattet Torrent-Filesharing.

Aber es hat viele Probleme, aufgrund derer es nicht mit den Top-Produkten konkurrieren kann: Es fehlt ein Kill-Switch, es gibt keine erweiterten Sicherheitsfunktionen (wie z.B. Perfect Forward Secrecy) und es gibt keine Extras wie Split-Tunneling. Darüber hinaus funktioniert das VPN nicht mit einigen beliebten Streaming-Seiten wie BBC iPlayer (was mein britischer Kollege bestätigt hat), bietet einen wenig hilfreichen Kundensupport und verteilt seine 3,000+ Server auf nur 30+ Länder.

Opera VPN Pro bietet 3 kostenpflichtige Tarife (monatlich, halbjährlich und jährlich), die alle mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ausgestattet sind. Es gibt auch eine kostenlose Version, die unbegrenzt viele Verbindungen und unbegrenzte Bandbreite bietet, aber diese ist eher ein sicherer Proxy als ein vollwertiges VPN. Aus diesem Grund empfehlen wir auch ExpressVPN stattdessen zu nutzen. Es ist sehr schnell, bietet Server in 105 Ländern, eignet sich gut für Streaming und Torrent-Filesharing und ist mit erweiterten Sicherheits- und Datenschutzfunktionen ausgestattet.

🏅 Gesamtplatzierung 64 von 84 VPNs
🌍 Anzahl an Servern 3,000+
📱 Anzahl an Geräten 6
💸 Einstiegspreis 4,00 $ / Monat
 🎁 Kostenlose Version
💰 Geld-zurück-Garantie 30 Tage

Opera VPN Pro – Kompletter Test

Opera VPN Pro – Kompletter Test

Ich habe Opera VPN Pro mehrere Wochen lang getestet, um zu sehen, wie es sich im Vergleich zu den Top VPNs in 2024 schlägt. Insgesamt ist es ein gutes VPN für normales Surfen, aber es gibt am Markt viele andere VPNs, die deutlich besser sind.

Obwohl Opera VPN Pro mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung auf Militärniveau und einer “No Logs”-Richtlinie ausgestattet ist und P2P-Traffic auf allen Servern gestattet, fehlen ihm doch einige wichtige Sicherheitsfunktionen, wie z.B. ein Kill-Switch. Erweiterte Sicherheitstools oder sonstige Extras sucht man ebenfalls vergebens. Zudem funktioniert es nur mit einigen Streaming-Seiten wie Netflix.

Opera VPN Pro – Features

Opera VPN bietet nicht viele Features, aber es hat zumindest folgende Sicherheitsfunktionen:

  • 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Opera VPN verschlüsselt deinen gesamten Browser-Datenverkehr mit einer Verschlüsselung auf Militärniveau.
  • “No logs”-Politik. Sowohl das kostenlose Opera VPN als auch das kostenpflichtige Opera VPN Pro verfolgt eine strikte “No Logs”-Politik, was bedeutet, dass sie keine Daten über deine Online-Aktivitäten überwachen oder speichern.

Opera VPN Pro lässt dich unter Android zwischen 2 sicheren VPN-Protokollen wählen: OpenVPN und IKEv2. Das ist zwar gut, aber ich wünschte, es würde auch das schnellere WireGuard-Protokoll mit anbieten. Auf einem Desktop-Rechner kannst du das VPN-Protokoll gar nicht auswählen. Opera VPN Pro nimmt die Auswahl für dich vor.

Das größte Manko ist, dass Opera VPN Pro keinen Kill-Switch hat, eine Funktion, die dich vom Internet trennt, wenn die Verbindung zum VPN-Server unterbrochen wird. Dies ist eine grundlegende VPN-Sicherheitsfunktion, die verhindert, dass deine IP-Adresse offengelegt wird, wenn deine Verbindung ohne dein Wissen unterbrochen wird.

Opera VPN Pro verfügt auch nicht über erweiterte Sicherheitsfunktionen wie Perfect Forward Secrecy (ändert den Verschlüsselungsschlüssel für jede Sitzung, um die Menge an Daten zu minimieren, auf die Hacker im Falle eines Angriffs zugreifen könnten) und “RAM only”-Server, die alle Daten bei jedem Neustart löschen. Es gibt auch keinen integrierten Leak-Schutz, aber es gibt eine Option, den WebRTC-Schutz manuell in den Opera-Einstellungen zu aktivieren.

Auch in der VPN-App gibt es keine Extras wie einen Blocker für Werbung, Tracker oder verdächtige Webseiten. Der Opera-Browser bietet diese Funktionen jedoch an und verhindert die Anzeige von lästigen Werbebannern relativ verlässlich. Ich würde mir etwas ähnliches wie den Werbeblocker von Private Internet Access wünschen, der zu den besten Werbeblockern auf dem Mark gehört und für fast alle Betriebssysteme und Browser bereitsteht.

Das VPN bietet Split-Tunneling, sodass du wählen kannst, welche Datenströme über das VPN und welcher über deine normale Internetverbindung geleitet werden. Diese Tool bietet Komfort und kann die Geschwindigkeit erhöhen. Unter Android kannst du deinen VPN-Traffic aufteilen, aber es ist nur in privaten Tabs verfügbar. Auf Desktop-Rechnern kannst du Webseiten von der Nutzung der VPN-Verbindung ausschließen. Wenn du auf der Suche nach einem VPN mit wirklich guter Split-Tunneling-Funktionalität bist, dann wirf einen Blick auf Surfshark, mit dem du sowohl Apps als auch Webseiten von der VPN-Nutzung ausschließen kannst (und das unter Windows und unter Android).

Opera VPN Pro – Privatsphäre und Sicherheit

Opera VPN Pro hat eine „No-Logs“-Richtlinie, die besagt, dass das VPN keine Daten über die von dir besuchten Webseiten oder die angeklickten Links protokolliert.

Aber das ist schon so ziemlich alles, was Opera VPN Pro bezüglich Protokollierung verspricht. Laut den Richtlinien wird der VPN-Dienst von einem Drittanbieter bereitgestellt, der die Infrastruktur für das VPN besitzt, betreibt und unterhält. Ich habe einen Mitarbeiter im Live-Chat danach gefragt und er hat sich geweigert, das Unternehmen hinter der Infrastruktur zu nennen – das ist nicht die Art von Transparenz, die ich von einem VPN erwarte.

Opera VPN Pro – Privatsphäre und Sicherheit

In den Datenschutzbestimmungen steht, dass Opera alle Informationen mit diesem Drittanbieter teilt, mit Ausnahme deiner E-Mail, deines Namens und anderer persönlicher Daten. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass es keine Garantie dafür gibt, dass “der Dienst absolut sicher ist” und dass “Kriminelle oder andere bösartige Akteure immer noch in der Lage sein können, auf deine Daten zuzugreifen”.

Zumindest wurde das kostenlose Opera VPN von Cure53 einer Sicherheitsprüfung unterzogen (aber nur seine Infrastruktur und nicht seine “No Logs”-Richtlinie). Ein weitere Nachteil in Sachen Privatsphäre ist, dass das Unternehmen seinen Hauptsitz in Norwegen hat, einem Mitglied der “5/9/14 Eyes”-Allianz (einer Gruppe von Ländern, die Sicherheitsdaten austauschen).

Grundsätzlich ist es natürlich zu begrüßen, dass Opera VPN Pro eine “No Logs”-Politik verfolgt, aber ich wünschte, diese wäre transparenter. Außerdem würde ich gerne sehen, dass die “No-Logs”-Richtlinie von einer externen Firma überprüft wird, wie das bei vielen Top-VPNs wie ExpressVPN und CyberGhost VPN der Fall ist.

Opera VPN Pro – Geschwindigkeit und Performance

Ich habe Geschwindigkeitstests in allen 30+ Ländern durchgeführt, in denen Opera VPN Server betreibt. Auf nahegelegenen Servern hatte ich durchaus angemessene Geschwindigkeiten, aber es gab einen deutlichen Geschwindigkeitsabfall, wenn ich mit weit entfernten Servern in Ländern wie Großbritannien, Kanada und Australien verbunden war.

Beachte bitte, dass ich alle Speedtests während einer Reise in die USA durchgeführt habe. Um eine Grundlage für meine Geschwindigkeiten zu erhalten, habe ich zunächst einen Geschwindigkeitstest ohne Verbindung zum VPN durchgeführt. Dann habe ich mich mit einem nahegelegenen Server in den USA verbunden:

Opera VPN Pro – Geschwindigkeit und Performance

Und hier sind die Werte, die ich erhielt, als ich die Geschwindigkeitstests auf einem weit entfernten Server in Großbritannien durchführte:

Opera VPN Pro – Geschwindigkeit und Performance

Als ich eine Verbindung zu einem Server in den USA herstellte, sank meine Geschwindigkeit um 42%. Die Webseiten wurden zwar immer noch sofort geladen, aber beim Starten von 4K-Videos kam es zu kleineren Pufferungen.

Meine Geschwindigkeit sank allerdings um satte 77%, als ich mich mit einem weit entfernten Server in Großbritannien verband, was dazu führte, dass Webseiten und Videos bis zu 4-5 Sekunden zum Laden brauchten. Auch beim schnellen Springen innerhalb von YouTube-Videos in HD kam es zu leichten Pufferungen und beim Spielen von Online-Spielen zu spürbaren Verzögerungen.

Insgesamt war ich von den Geschwindigkeiten von Opera VPN nicht sonderlich beeindruckt. Es gibt deutlich schnellere VPNs auf dem Markt.

Opera VPN Pro – Server und IP-Adressen

Opera VPN Pro bietet 3,000+ Server in 30+ Ländern, was deutlich hinter den Top-VPNs wie ExpressVPN und CyberGhost VPN zurückbleibt, die ihre Server auf mehr als 100 Länder verteilen.

Die Abdeckung von Opera VPN Pro in Amerika und Europa ist gut, aber es gibt fast keine Serverstandorte in Asien und absolut keinen Server in Afrika, sodass du wahrscheinlich mit langsamen Geschwindigkeiten rechnen musst, wenn du in einer dieser Regionen lebst oder dorthin reist.

Alle Server dieses VPNs sind virtuell, d.h. sie befinden sich nicht physisch in dem Land, mit dem du dich verbindest. Du bekommst trotzdem eine IP-Adresse, die zu dem Standort passt. Außerdem sind virtuelle Server genauso sicher wie physische Server.

Die Option “Optimaler Standort” soll dich mit dem schnellsten Server für deinen Standort verbinden, der normalerweise ein Server an deinem Standort oder in einem nahegelegenen Land ist. In meinen Tests empfahl sie jedoch einen weit entfernten Server in Europa.

Die kostenlose Version bietet 3 Serverstandorte zur Auswahl. Du kannst weder eine Stadt noch ein Land auswählen, aber du kannst zwischen einem Server in Amerika, Europa und Asien wechseln. Interessanterweise stellte ich fest, dass der Server in Europa im Vergleich zu den anderen beiden die geringsten Auswirkungen auf meine Internetverbindungsgeschwindigkeit hatte.

Insgesamt ist das Servernetzwerk von Opera VPN Pro recht ordentlich, aber es ist im Vergleich zu vielen Top-VPNs deutlich kleiner und du musst dich mit einem weiter entfernten Server verbinden, wenn du in Asien oder Südafrika unterwegs bist.

Opera VPN Pro – Streaming und Torrent-Filesharing

Opera VPN Pro liefert gemischte Ergebnisse, wenn es um Streaming geht. Mein amerikanischer Kollege konnte auf Netflix US, Max, Amazon Prime Video US und Disney+ US zugreifen, aber meine Kollegen in Großbritannien sagten, dass Opera VPN Pro nicht mit BBC iPlayer und ITV funktioniert.

Meiner Meinung nach gibt es bessere Streaming-VPNs auf dem Markt. ExpressVPN funktioniert zum Beispiel verlässlich mit mehr als 100 Streaming-Seiten.

Opera VPN Pro – Streaming und Torrent-Filesharing

Opera VPN Pro gestattet Torrent-Filesharing auf all seinen Servern und funktioniert mit den wichtigsten Torrent-Clients. Allerdings gibt es keine zusätzlichen Funktionen wie SOCKS5-Proxyserver oder Portweiterleitung, die den P2P-Austausch beschleunigen könnten. Es gibt deutlich bessere VPNs für Torrent-Filesharing auf dem Markt, von denen ich hier besonders ExpressVPN und Private Internet Access hervorheben würde.

Insgesamt ist Opera VPN Pro nicht gut für Streaming und Torrent-Filesharing geeignet, da es nicht mit allen beliebten Streaming-Seiten funktioniert und nur grundlegende P2P-Unterstützung bietet.

Opera VPN Pro – Tarife und Preise

Opera VPN Pro bietet verschiedene erschwingliche Tarife: Es gibt ein Monatsabo (8,00 $ / Monat), einen 6-Monats-Vertrag (6,00 $ / Monat) und ein Jahresabo (4,00 $ / Monat). Der 6-Monats- und Jahresvertrag werden mit einer 7-tägigen kostenlosen Testphase und einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie angeboten.

Das VPN bietet zudem eine kostenlose Version, der auf 3 Server-Standorte beschränkt ist und auch nur den Datenverkehr innerhalb des Opera-Browsers schützt.

Opera VPN Pro lässt dich aus 30+ Serverstandorten wählen und gestattet 6 gleichzeitig verbundene Geräte, was etwas unter dem Branchenschnitt liegt.

Der Dienst akzeptiert die Zahlung per Kreditkarte (Visa, Mastercard, Discover, American Express und JCB). Ich würde mir aber wünschen, dass Opera VPN Pro auch PayPal und Kryptowährungen als Zahlungsoptionen unterstützt, denn das würde mehr Sicherheit und Privatsphäre bieten.

Insgesamt ist Opera VPN Pro zwar erschwinglich, bietet aber kein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Was dies betrifft, haben Top-VPNs wie ExpressVPN und Private Internet Access die Nase vorn, da sie größere Servernetzwerke, mehr Funktionen und höhere Geschwindigkeiten bieten.

Opera VPN Pro – Benutzerfreundlichkeit: Mobile Desktop-Apps

Opera VPN Pro ist für Windows, macOS und Android verfügbar, aber es gibt keine speziellen Apps für diese Betriebssysteme. Stattdessen brauchst du den Opera-Browser und ein Opera-Konto, um es kaufen und nutzen zu können.

Auf Desktop-Rechnern ist Opera VPN Pro relativ einfach in der Benutzung aber (da es keine eigenständige App gibt) etwas gewöhnungsbedürftig. Du musst es auf deinen Computer herunterladen, wo es als Symbol in der Taskleiste angezeigt wird. Über dieses Icon kannst du das VPN verbinden/trennen und auf die Einstellungen zugreifen, die dich direkt zu den Einstellungen im Opera-Browser führen. Um einen Serverstandort auszuwählen, musst du ebenfalls zum Opera-Browser wechseln. Dein Datenverkehr wird aber auch außerhalb des Opera-Browsers verschlüsselt.

Unter Android ist der Prozess ähnlich: Du musst das VPN konfigurieren und dich über den Opera-Browser mit den Servern verbinden. Opera VPN Pro bietet unter Android etwas mehr Funktionen, wie z.B. eine automatische Verbindungsfunktion, die Möglichkeit, zwischen den Protokollen OpenVPN und IKEv2 zu wählen, und die Option, das VPN nur für private Tabs zu nutzen.

Insgesamt ist Opera VPN Pro durchaus bedienerfreundlich, aber ich würde es bevorzugen, wenn es eine eigene App dafür gäbe, damit du nicht jedes Mal den Opera-Browser öffnen musst, wenn du das VPN nutzen willst. Außerdem ist es nicht auf iOS verfügbar, aber iOS-Nutzern stehen mehr als genug exzellente iOS VPNs zur Auswahl.

Opera VPN Pro – Kundensupport

Opera VPN Pro – Kundensupport

Das Help-Center von Opera Pro VPN ist sehr einfach gehalten und enthält einige kurze Artikel, die wenig bis gar keine nützlichen Informationen liefern.

Auch der E-Mail-Support hat mich nicht beeindruckt. Ich habe eine E-Mail mit einer Frage zu den Sicherheitsfunktionen des VPNs geschrieben und 22 Stunden später eine Antwort mit Links zum Opera VPN Pro Help Center erhalten, ohne dass meine Fragen beantwortet wurden.

Opera VPN Pro – Kundensupport

Opera VPN Pro bietet auch einen Live-Chat an, der aber nur zwischen 8 und 16 Uhr MESZ besetzt ist. Als ich es getestet habe, wurde ich innerhalb weniger Minuten mit einem Mitarbeiter verbunden. Allerdings waren die Live-Chat-Mitarbeiter nicht sehr sachkundig und verlinkten oft auf Artikel aus dem Help Center, die meine Fragen nicht beantworteten.

Es gibt keine speziellen Support-Kanäle für das kostenlose Opera VPN, und die einzige Möglichkeit, eine Antwort auf deine Fragen zu erhalten, ist die sehr begrenzte Wissensdatenbank oder das Forum von Opera. Ich habe auch das Kontaktformular ausprobiert, aber keine Antwort erhalten.

Opera VPN Pro – Kundensupport

Insgesamt bietet OperaVPN Pro einen eher wenig hilfreichen Kundensupport. Ich bevorzuge den Kundensupport von ExpressVPN, der ausführliche Anleitungen und Artikel sowie einen hervorragenden 24/7-Live-Chat und E-Mail-Support bereitstellt.

Ist Opera VPN Pro ein gutes VPN in 2024?

Opera VPN Pro ist für sicheres Surfen im Internet geeignet, aber nicht viel mehr. Es bietet grundlegende Sicherheitsfunktionen, gute Geschwindigkeiten und anständigen P2P-Support.

Allerdings verfügt das VPN über keine erweiterten Sicherheits- oder Zusatzfunktionen wie einen Werbeblocker. Es funktioniert nicht mit allen beliebten Streaming-Seiten und hat stellt seine Server nur in etwa 30 Ländern bereit (es gibt praktisch keine Server in Südafrika und Asien).

Opera VPN Pro gestattet 6 unbegrenzt viele gleichzeitige Verbindungen und bietet durchaus erschwingliche Tarife. Es gibt auch eine kostenlose Version, die du dich ebenfalls auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten nutzen kannst. Allerdings kannst du dich mit dieser Version nur mit 3 Serverstandorten verbinden und die funktioniert nur im Opera-Browser. Für alle Tarife gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Häufig gestellte Fragen

Ist Opera VPN Pro sicher?

Opera VPN Pro bietet die marktüblichen Sicherheitsfunktionen eines VPNs. Es verfügt über eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung und eine „No Logs“-Richtlinie, bietet aber keinen Kill-Switch, was eine wesentliche Sicherheitsfunktion für VPNs ist. Die „No Logs“-Richtlinie von Opera VPN Pro ist ziemlich vage und wurde bisher auch noch nicht unabhängig geprüft.

Funktioniert Opera VPN Pro mit Netflix?

Ja, Opera VPN Pro funktioniert mit Netflix. Bei Tests eines amerikanischen Kollegen funktionierte es verlässlich mit Netflix US, und meine Kollegen in Großbritannien bestätigten mir, dass es auch mit Netflix UK funktionierte, während die mit einem Server in UK verbunden waren. Opera VPN Pro ist auch mit anderen beliebten Streaming-Sites wie Amazon Prime US, Disney+ US und Max kompatibel.

Bietet Opera VPN Pro auch ein Android App?

Nein, Opera VPN Pro bietet keine dedizierten Apps für irgendwelche Plattformen. Stattdessen musst du den Opera-Browser herunterladen und installieren, um das VPN unter Android und Windows nutzen zu können.

Ist Opera VPN Pro kostenlos?

Nein, Opera VPN Pro ist nicht kostenlos, aber es gibt eine kostenlose Version des Opera VPNs. Diese Version ist in den Opera-Browser integriert und schützt deinen Datenverkehr nur innerhalb des Opera-Browsers. Bei der kostenlosen Version erhältst du zwar unbegrenzte Bandbreite, kannst aber nur zwischen 3 Serverstandorten wählen: Amerika, Asien und Europa.

Opera VPN Pro Produkte & Preise

1-month plan
8,00 $ / Monat
6-month plan
6,00 $ / Monat
30 Days Money Back
12-month plan
4,00 $ / Monat
30 Days Money Back
Fazit

Opera VPN Pro ist ein unscheinbares VPN. Ich kann es dementsprechend auch nicht wirklich empfehlen und würde stattdessen zu einem der Top-VPNs auf dem Markt raten. Opera VPN Pro schützt dich mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung und einer „No Logs“-Richtlinie und bietet guten Torrent-Support. Allerdings stellt es keine nativen Apps, keinen Kill Switch und keine erweiterten Sicherheitsfunktionen bereit. Es ist auch vergleichsweise langsam und hat sowohl bei der Größe des Servernetzwerks als auch beim Kundensupport noch einiges nachzuholen. Die kostenlose Version schützt nur deinen Browser-Datenverkehr in Opera. Alle kostenpflichtigen Tarife sind mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie abgesichert.

Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält, und einige gehören zu unserer Muttergesellschaft. Dies hat Einfluss auf: Rang und Art und Weise, wie die Angebote präsentiert werden. 
Weitere Informationen
Über den Autor

Über den Autor

Manual Thomas ist Autor bei SafetyDetectives. Er ist Cybersecurity-Enthusiast und Software-Ingenieur, der seit über 5 Jahren in der Branche tätig ist und sich auf die Analyse der neuesten Entwicklungen im Bereich der Online-Sicherheit spezialisiert hat, wie z.B. neue Bedrohungen und bewährte Verfahren, um online sicher zu bleiben. Manual ist außerdem leidenschaftlicher Gamer, Linguist und Reisender, der immer auf der Suche nach neuen und faszinierenden Orten ist.

VPN Comparison

Wirf einen Blick auf die besten VPN-Alternativen
Unsere Bewertung
9.8
Bewertung lesen
Unsere Bewertung
9.6
Bewertung lesen
Unsere Bewertung
9.4
Bewertung lesen
Opera VPN Pro Nutzerbewertungen

*Benutzerbewertungen werden nicht geprüft

Das Vertrauen unserer Nutzer ist unsere Priorität #1! Antivirus-Anbieter können nicht für Veränderungen oder das Löschen von Bewertungen bezahlen.
Keine Nutzerbewertung gefunden. Seien Sie der Erste, der Opera VPN Pro bewertet!
Bewerten
Eine Bewertung über Opera VPN Pro schreiben
0.0/ 10.0
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in, um Ihre Bewertung zu senden