Professionelle Tests
Eigentümerschaft
Affiliate-Provisionen
Richtlinien für die Reviews

8 VPNs (Ideal für Streaming & Gaming) in 2022

Tim Mocan Tim Mocan

Nur wenig Zeit? Hier ist das schnellste VPN in 2022:

  • 🥇 ExpressVPN: Das VPN bietet auf all seinen 3,000+ Servern in 90+ Ländern extrem hohe Geschwindigkeiten beim Surfen, Streaming und Torrent-Filesharing. Das hauseigene Lightway-Protokoll wurde speziell mit Blick auf höchstmögliche Geschwindigkeiten und exzellente Sicherheit entwickelt. Vielfältige Zusatzfunktionen wie ein Geschwindigkeitstest und eine Split-Tunneling-Funktion sind ebenso vorhanden wie deutschsprachige Apps für Desktop-Systeme und mobile Geräte. Der Anbieter gestattet 5 gleichzeitige Verbindungen und gewährt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Ich habe die letzten Wochen damit verbracht, die besten VPNs auf dem Markt zu testen, um herauszufinden, welche die höchsten Geschwindigkeiten bieten.

Alle VPNs verlangsamen Deine eigentlich Internetgeschwindigkeit aufgrund der Datenverschlüsselung. Während einige VPNs den Geschwindigkeitsverlust sehr geringhalten, brechen die Geschwindigkeiten bei anderen Diensten sehr stark ein. Das Ergebnis: Webseiten werden langsam geladen, HD- und 4K-Videos werden häufig gepuffert, große Dateien erfordern viel Zeit für den Download und beim Online-Gaming nervt starker Lag.

Die von uns empfohlenen VPNs bieten jedoch sehr hohe Geschwindigkeiten für alle Online-Aktivitäten, einschließlich Surfen, Streaming, Torrent-Filesharing und Gaming. Darüber hinaus überzeugen sie auch mit High-End-Sicherheitsfunktionen, coolen Zusatzfunktionen und erschwinglichen Abopreisen.

Zusammenfassung zu den schnellsten VPNs in 2022:

🥇1. ExpressVPN — Schnellstes VPN in 2022

🥇1. ExpressVPN — Schnellstes VPN in 2022

ExpressVPN bietet dank seines proprietären Lightway-Protokolls die höchsten Geschwindigkeiten auf dieser Liste. Das Protokoll ist tatsächlich schneller als alle anderen verfügbaren Protokolle, einschließlich der beliebten Protokolle OpenVPN und IKEv2/IPSec. Bei meinen Geschwindigkeitstests habe ich im Durchschnitt nur eine Verlangsamung von 15% gemessen, was alle anderen VPNs in der Branche in den Schatten stellt.

ExpressVPN betreibt Server in mehr als 90 Ländern (auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg), sodass Du garantiert einen Server in der Nähe finden und von Top-Geschwindigkeiten profitieren kannst, egal wo Du lebst. In der Regel erzielst Du die schnellsten Geschwindigkeiten, wenn Du Sich zum nächstgelegenen Server verbindest, da die Daten weniger Zeit benötigen, um von Deinem Gerät zum Server zu gelangen.

Ich habe an mehr als 10 Serverstandorten Geschwindigkeitstests vorgenommen und in jedem Fall hohe Geschwindigkeiten gemessen, die mir sämtliche Internetaktivitäten ermöglichten (Auch auf weit entfernten Servern). Bei meinen Tests eines nahegelegenen Servers wurden Webseiten sowie HD- und 4K-Videos sofort geladen und Videos während des Streamings nicht gepuffert. Auch auf einem weit entfernten Server konnte ich alle Videos sofort laden, Online-Spiele mit niedrigem Ping und ohne Lag spielen und eine 30 GB große Datei in 10 Minuten herunterladen, was wirklich schnell ist.

ExpressVPN bietet zudem noch ein paar andere Funktionen, die die Geschwindigkeit verbessern:

  • Schnellverbindungsfunktion — Verbindet Dich mit dem schnellsten verfügbaren Server.
  • Integrierte Geschwindigkeitsmessung — Zeigt Dir die schnellsten Server an Deinem Standort.
  • Split-Tunneling — Leitet nur ausgewählte Apps über das VPN, um die Geschwindigkeit zu verbessern.

Gut ist auch, dass ExpressVPN Split-Tunneling für Android, Windows und MacOS anbietet (viele VPNs bieten kein Split-Tunneling für Macs). Mit dieser Funktion kannst Du Deine Geschwindigkeit erhöhen, indem Du festlegst, welche Apps das VPN nutzen sollen und welche Dein normale Internetverbindung verwenden. Ich habe zum Beispiel nur meine Netflix-App über das VPN geleitet, was meine Streaming-Geschwindigkeit um etwa 15% erhöht hat.

Auch beim Thema Sicherheit und Datenschutz weiß ExpressVPN zu überzeugen. Der Protokollierungsverzicht wurde von unabhängiger Seite geprüft und bestätigt und die fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie „RAM only“-Server (jeder Server-Reset löscht alle Daten) und Perfect Forward Secrecy (ändert deinen Verschlüsselungsschlüssel bei jeder VPN-Verbindung, um zu verhindern, dass Hacker vergangene oder zukünftige Verschlüsselungsschlüssel kompromittieren und deine Verbindungen ausspionieren können) bieten zusätzliche Sicherheit. Außerdem bietet das VPN vollständigen Schutz vor IPv6-, DNS- und WebRTC-Leaks. Ich habe mehr als 10 Leak-Tests durchgeführt und keine Probleme festgestellt.

ExpressVPN gestattet 5 gleichzeitige Verbindungen und bietet Monats- sowie Jahresabos, die bei 6,67 $ / Monat starten. Es ist zwar eines der teureren VPNs auf dem Markt, bietet aber ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis (und verschenkt oft auch Extramonate kostenlos). Alle Abos sind mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie abgesichert. Außerdem steht die Benutzeroberfläche in deutscher Sprache bereit und auch der Kundensupport kann per Chat dank eines integrierten Übersetzungstools auf Deutsch kontaktiert werden.

Fazit

ExpressVPN ist das schnellte VPN in 2022. Es verlangsamte meine Geschwindigkeit im Durchschnitt nur um 15%, und ich konnte auf allen Servern absolut reibungslos surfen, streamen und Torrent-Filesharing betreiben. ExpressVPN bietet ein genaues und praktisches Tool zur Geschwindigkeitsmessung, Split-Tunneling, erweiterte Sicherheitsfunktionen und bedienerfreundliche Apps. Alle Käufe werden durch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie abgesichert.

ExpressVPN jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen ExpressVPN Review

🥈2. Private Internet Access — Exzellente Filesharing-Geschwindigkeiten & Großartige Datenschutz-Features

🥈2. Private Internet Access — Exzellente Filesharing-Geschwindigkeiten & Großartige Datenschutz-Features

Private Internet Access (PIA) bietet wirklich hohe Filesharing-Geschwindigkeiten und eine große Auswahl an Datenschutzfunktionen. Es ermöglicht Torrent-Filesharing auf Servern in über 80 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz). Du solltest also immer problemlos einen Server für schnelle Downloads in Deiner Nähe zu finden.

Ich habe PIA primär für Torrent-Filesharing genutzt und konnte dabei sehr hohe Downloadgeschwindigkeiten erzielen. So habe ich zum Beispiel eine 15 GB große Datei in nur 15 Minuten heruntergeladen. In weiteren Testreihen habe ich 30-40 GB große Dateien von Servern in mehr als 20 Ländern heruntergeladen. Die durchschnittliche Downloadzeit betrug nur 25 Minuten.

Bei Verwendung des WireGuard-Protokolls von PIA, dem schnellsten nicht-proprietären Protokoll auf dem Markt, waren meine Download-Geschwindigkeiten fast genauso hoch wie bei ExpressVPN. Auf nahegelegenen Servern wurden alle Websites und HD-Videos sofort geladen, aber bei Verbindungen zu entfernten Servern kam es zu leichten Verlangsamungen. Im Durchschnitt habe ich eine Verlangsamung von 25% gemessen.

PIA bietet folgende Features:

  • Farbcodierte Anzeige der Server-Geschwindigkeit — Zeigt an, welche Server einen niedrigen (grün) oder hohen (orange) Ping haben.
  • Port-Weiterleitung — Ermöglicht es Dir, Dich mit deutlich mehr Peers zu verbinden, was Deine Geschwindigkeiten beim Torrent-Filesharing erhöht (bei mir um 10% erhöht).
  • Quick-connect-Feature — Verbindet Dich mit dem schnellsten verfügbaren Server.
  • Werbeblocker (PIA MACE) — Blockt Werbung auf Webseiten und sorgt dafür, dass Webseiten schneller geladen werden. Blockiert außerdem bösartige Webseiten.

Split-Tunneling ist ebenfalls verfügbar, und man kann neben Apps sogar die Adressen bestimmter Webseiten von der VPN-Nutzung ausschließe (bei ExpressVPN kannst Du nur Apps ausschließen). Ich habe das Split-Tunneling so konfiguriert, dass nur der Datenverkehr von der Netflix-Website über das VPN geleitet wurde. Alle anderen Webseiten wurden über meine normale Internetverbindung geladen. Das hat meine Streaming-Geschwindigkeit um etwa 15 % erhöht.

Was den Datenschutz angeht, setzt PIA auf „RAM only“-Server (die keine Daten auf der Platte speichern), eine strikte „No Logs“-Politik (die durch Gerichtsdokumente belegt ist) und quelloffene Apps (jeder kann den Quellcode auf Sicherheitslücken untersuchen).

Private Internet Access gestattet bis zu 10 gleichzeitige Verbindungen und bietet preiswerte Abos, die bei 2,03 $ / Monat starten. Außerdem gewährt der Anbieter auf alle seine Abos eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie und stellt Apps mit deutschsprachiger Bedienoberfläche bereit.

Fazit

Private Internet Access ist ideal für Torrent-Filesharing mit hohen Geschwindigkeiten (nur etwa 20% Verlangsamung). Der Anbieter gestattet Torrent-Filesharing auf allen seinen Servern in über 80 Ländern und bietet Funktionen wie Portweiterleitung, mit denen Du Deine Downloadgeschwindigkeiten sogar noch verbessern kannst. Außerdem zeigt PIA farblich an, wie schnell die einzelnen Server aktuell sind. Das hilft Dir, bequem den für Dich schnellsten Server zu finden. PIA bietet hervorragende Datenschutzfunktionen, ist mit dem WireGuard-Protokoll kompatibel und verfügt über einen Werbeblocker, der die Ladezeiten von Webseiten beschleunigt. Auf alle Käufe wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gewährt.

Private Internet Access jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen Private Internet Access Review

🥉3. Proton VPN — Beste kostenlose Version mit guten Geschwindigkeiten

🥉3. Proton VPN — Beste kostenlose Version mit guten Geschwindigkeiten

Proton VPN bietet die beste kostenlose Version auf dem Markt. Es ist eines der wenigen VPNs mit einer kostenlosen Version, die sogar unbegrenzte Bandbreite bietet. Allerdings unterstützt die kostenlose Version kein Streaming und kein Torrent-Filesharing, gestattet nur eine Verbindung und bietet nur Server in 3 Ländern (USA, Niederlande und Japan). Auch wenn vom Anbieter selbst erklärt wird, dass die kostenlose Version nur “mittlere” Geschwindigkeiten bietet, betrug die Verlangsamung bei mir nur 30%, was immer noch besser ist als die meisten anderen VPNs. Die Apps des Anbieters sind in deutscher Sprache verfügbar.

Sowohl die kostenlose Version als auch die Premium-Tarife unterstützen das WireGuard-Protokoll und bieten die „VPN Accelerator“-Funktion zur Leistungssteigerung und Erhöhung der VPN-Geschwindigkeit auf weit entfernten Servern (bei mir hat sich die VPN-Geschwindigkeit dadurch um über 50% erhöht).

Bei meinen Tests auf den kostenpflichtigen Servern von Proton VPN, habe ich im Durchschnitt eine Verlangsamung von nur 24% gemessennicht so schnell wie ExpressVPN, aber trotzdem noch schnell genug. Auf nahegelegenen Servern wurden Webseiten sehr schnell geladen. HD-Videos brauchten bis zu 3 Sekunden bis zum Start (wurden dann aber nicht mehr gepuffert). Auf weit entfernten Servern wurden HD-Videos in 3 bis 5 Sekunden geladen. 4K-Videos starteten nach etwa 5 Sekunden und wurden nur am Anfang noch etwas gepuffert.

Proton VPN bietet folgende Features:

  • Werbeblocker (NetShield) — Blockiert verlässlich Werbung (Webseiten werden bei aktiviertem NetShield 20% schneller geladen).
  • Verschlüsselung der gesamten Festplatte — Die Serverdaten können selbst nach eine Beschlagnahmung nicht ausgelesen werden.
  • Split-Tunneling — Lege selbst fest, welche Apps und IP-Adressen über den VPN-Server geleitet werden.

Proton VPN eignet sich auch sehr gut für Streaming, da es alle Top-Streaming-Seiten entsperrt, darunter Netflix (US, UK und weitere beliebte Bibliotheken), Amazon Prime und BBC iPlayer. Außerdem gestattet es Torrent-Filesharing auf Servern in mehr als 10 Ländern (darunter Deutschland und die Schweiz). Besser wäre es natürlich, das Anbieter würde Torrent-Filesharing auf allen Servern gestatten, so wie ExpressVPN und Private Internet Access dies tun.

ProtonVPN bietet genau wie Private Internet Access quelloffene Apps. Im Unterschied zu PIA wurden die Apps von ProtonVPN aber sogar unabhängig geprüft.
ProtonVPN bietet ein Monatspaket und mehrere Jahrespakete an. Das Plus-Paket (beginnt bei 3,99 $ / Monat) enthält Zugriff auf 1,700+ Server in 60+ Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz, 10 Geräte, NetShield sowie Unterstützung für Streaming und Torrents. ProtonVPN deckt alle Käufe mit einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie ab. Beim Kundenservice bietet ProtonVPN eine Online-Übersetzung, damit Du die Mitarbeiter in allen Sprachen erreichen kannst, inklusive Deutsch.

Fazit

Proton VPN bietet eine ausgezeichnete kostenlose Version, der hohe Geschwindigkeiten ermöglicht (nur 30% Verlangsamung). Außerdem erhältst Du hochwertige Sicherheits- und Datenschutzfunktionen, unbegrenztes Datenvolumen und den „VPN Accelerator“, eine Funktion, die die VPN-Geschwindigkeit auf weit entfernten Servern erhöht. Darüber hinaus bietet Proton VPN auch 3 kostenpflichtige Tarife, die noch höhere Geschwindigkeiten (24% Verlangsamung) ermöglichen, Streaming und Torrent-Filesharing unterstützen und mit einem Werbeblocker (NetShield) sowie Split-Tunneling ausgestattet sind. Proton VPN gewährt eine anteilige 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Proton VPN jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen Proton VPN Review

4. CyberGhost VPN — Großartig für Gaming + großes Servernetzwerk

4. CyberGhost VPN — Großartig für Gaming + großes Servernetzwerk

CyberGhost VPN bietet Top-Gaming-Geschwindigkeiten Servern in mehr als auf 90 Ländern (auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg) und dedizierte Gaming-Server in 4 Ländern (Großbritannien, den USA, Frankreich und Deutschland). Ich hatte verlässlich schnelle Ladezeiten, kaum Ruckler und niedrige Ping-Werte, als ich die Gaming-Server von CyberGhost anstelle der normalen Server genutzt habe. Schön ist auch, dass CyberGhost das WireGuard-Protokoll unterstützt und den Server-Ping für seine Gaming-Server anzeigt, sodass Du schnell den Server mit den besten Geschwindigkeiten findest.

Außerdem verfügt CyberGhost über ein riesiges Netzwerk von 9200+ Servern in mehr als 90 Ländern. Diese große Anzahl an Servern hilft, eine Überlastung zu verhindern, was sich wiederum in guten Verbindungsgeschwindigkeiten äußert.

Ich habe Geschwindigkeitstests auf verschiedenen Servern durchgeführt und im Durchschnitt eine Verlangsamung von 29% festgestellt. Damit ist CyberGhost etwas langsamer als die Top 3 dieser Liste. Trotzdem war die Geschwindigkeit hervorragend: Webseiten wurden in 2 bis 3 Sekunden geladen, 4K-Videos in weniger als 6 Sekunden, und nur beim schnellen Springen innerhalb der Videos kam es zu kleineren Zwischenpufferungen.

CyberGhost bietet auch einige interessante Sicherheitsfunktionen, wie z.B.:

  • Vollständiger Leak-Schutz.
  • „RAM only“-Server.
  • Split-Tunneling (nur unter Android).
  • Werbeblocker.

Der Werbeblocker (Content Blocker) von CyberGhost ist in Ordnung aber nicht so gut wie die Funktionen von Private Internet Access oder Proton VPN. In meinen Tests wurde nur etwa ein Viertel der Werbung auf den besuchten Websites entfernt, sodass sich die Ladezeiten der Seiten nicht wesentlich verbesserten. Immerhin leistet der Werbeblocker aber gute Arbeit darin, den Aufruf bösartiger Websites zu verhindern.

CyberGhost ist wirklich extrem bedienerfreundlich. Die Oberfläche macht es Dir einfach, den schnellsten Servern zu finden und die Verbindungseinstellungen an die eigenen Anforderungen anzupassen. Ich habe CyberGhost zum Beispiel so eingestellt, dass es sich automatisch mit dem schnellsten Server verbindet, wenn ich die App öffne.

CyberGhost VPN gestattet bis zu 7 gleichzeitige Verbindungen und bietet verschiedene kostenpflichtige Tarife ab 2,03 $ / Monat. Die langfristigen Abos werden mit einer 45-tägigen Geld-zurück-Garantie und die Abos mit Monatslaufzeit mit einer 14-tägigen Geld-zurück-Garantie abgesichert. Die Apps von CyberGhost bieten eine deutschsprachige Bedienoberfläche und auch Support wird in deutscher Sprache angeboten.

Fazit

CyberGhost VPN garantiert auf seinen dedizierten Gaming-Servern schnelles Online-Gaming. Außerdem verfügt es über ein riesiges Servernetzwerk, sodass Du Dich im Normalfall nicht mit überlasteten Servern herumplagen musst. Bei meinen Geschwindigkeitstest ermittelte ich eine Geschwindigkeitseinbuße von nur 29%. Die Apps bieten gute Sicherheitsfunktionen und Automatisierungsoptionen, dank denen Du Dich im Handumdrehen mit dem schnellsten verfügbaren Server verbinden kannst. CyberGhost VPN bietet eine sehr großzügige 45-tägige Geld-zurück-Garantie auf die Abos mit langer Laufzeit.

CyberGhost VPN jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen CyberGhost VPN Review

5. TunnelBear — Schnelles VPN für Neulinge

5. TunnelBear — Schnelles VPN für Neulinge

TunnelBear garantiert hohe Geschwindigkeiten und lässt sich extrem einfach bedienen, wodurch es zur optimalen Wahl für VPN-Neulinge wird. Dafür sorgen nicht zuletzt auch die deutschsprachigen Apps. Die Apps sind sehr intuitiv und ermöglichen es Dir, den nächstgelegenen Server über eine digitale Karte auszuwählen. Nachdem Du den Server gewählt hast, graben liebenswerte digitale Bären einen Tunnel zum Standort des VPN-Servers! Mit TunnelBear brauchst Du Dich auch nicht um die Wahl des richtigen VPN-Protokolls zu kümmern. Die App wählt einfach automatisch das beste Protokoll für Dich aus, was sehr praktisch ist.

Allerdings unterstützt TunnelBear im Gegensatz zu Private Internet Access und Proton VPN nicht das WireGuard-Protokoll. Trotzdem sind die Geschwindigkeiten hoch. Ich habe im Durchschnitt nur eine Verlangsamung von 35% gemessen. HD-Videos wurden in 3 bis 4 Sekunden geladen und 4K-Videos brauchten bis zu 7 Sekunden zum Starten. Auch VoIP-Anrufe (Voice over Internet Protocol) sind mit TunnelBear kein Problem und wurden bei meinen Tests nie unterbrochen oder eingefroren.

Was Streaming anbelangt, funktioniert TunnelBear mit Top-Anbietern wie Netflix and BBC iPlayer, scheitert aber anders als ExpressVPN und Private Internet Access an Disney+. Positiv ist, dass TunnelBear auf allen Servern Torrent-Filesharing unterstützt.

TunnelBear gestattet 5 gleichzeitige Verbindungen und bietet neben einer kostenlosen Version auch mehrere kostenpflichtige Abos an. Allerdings bin ich kein großer Fan der kostenlosen Version, da sie auf 500 MB pro Monat beschränkt ist, was nur für ein paar Stunden Surfen im Internet reicht. Um unbegrenztes Datenvolumen zu erhalten, musst Du ein kostenpflichtiges Abo abschließen, die bei 3,33 $ / Monat starten. Im Gegensatz zu den anderen VPNs auf dieser Liste gibt es bei TunnelBear keine Geld-zurück-Garantie.

Fazit

TunnelBear ist nicht nur sehr benutzerfreundlich. Die Nutzung der Apps macht sogar richtig Spaß. Die Geschwindigkeit sinkt bei Nutzung des VPNs nur um etwa 35%, sodass ich schnell Surfen, Streamen und Dateien herunterladen konnte. TunnelBear bietet guten Streaming- und P2P-Support, eine eingeschränkte kostenlose Version und erschwingliche Tarife. Allerdings gewährt der Anbieter keine Geld-zurück-Garantie.

TunnelBear jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen TunnelBear Review

6. VyprVPN — Schnelles Streaming auf mehreren Geräten

6. VyprVPN — Schnelles Streaming auf mehreren Geräten

VyprVPN bietet deutschsprachige Apps, ermöglicht sehr hohe Streaming-Geschwindigkeiten und gestattet bis zu 30 gleichzeitige Verbindungen. Es ist also ein hervorragendes VPN für große Haushalte, die viele Geräte schützen müssen.

In meinen Geschwindigkeitstests verlangsamte VyprVPN meine Verbindungen im Durchschnitt nur um 21%, was dem Niveau von Private Internet Access entspricht und etwas hinter ExpressVPN zurückfällt. Auf meinem Android TV waren die Streaming-Geschwindigkeiten wirklich hervorragend. HD-Inhalte wurden sofort geladen und nicht gepuffert. 4K-Videos wurden in weniger als 3 Sekunden geladen und ohne Pufferung, Verzögerung oder Qualitätsverlust abgespielt.

Wirklich toll sind die dynamischen Serverwechsel von VyprVPN. Sobald VyprVPN feststellt, dass Du Dich mit einem überfüllten Server verbunden bist (der wahrscheinlich langsamere Geschwindigkeiten bietet), verbindet das VPN Dich automatisch mit einem weniger überfüllten Server im selben Land. Ebenfalls positiv: VyprVPN zeigt den Server-Ping für alle seine Server an.

VyprVPN ist zu einigen wirklich schnellen Protokollen wie WireGuard und IKEv2/IPSec kompatibel und bietet Split-Tunneling für Android und macOS. Schön wäre natürlich, wenn Split-Tunneling auch unter Windows verfügbar wäre.

VyprVPN bietet sogar Phishing-Schutz, der verhindert, dass Du Dich zu bösartigen Seiten verbindest. Schön wäre es, wenn die Funktion auch einen Werbeblocker beinhalten würde (so wie bei Private Internet Access und Proton VPN), der für schnellere Website-Ladezeiten sorgt.

Weniger gut ist, dass VyprVPN nur DNS-Leak-Schutz bietet und weder IPv6- noch WebRTC-Leak-Schutz (ExpressVPN und Private Internet Access bieten beide vollständigen Leak-Schutz). Du musst IPv6 und WebRTC manuell deaktivieren, um Lecks zu verhindern, was sehr umständlich ist.

VyprVPN bietet kostenpflichtige Monats- und Jahresabos, die bei 5,00 $ / Monat starten. Es gehört also zu den teureren VPNs auf dem Markt, ist aber zumindest mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ausgestattet. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du den Kundensupport nahezu in jeder Sprache kontaktieren kannst (auch auf Deutsch), da die Mitarbeiter ein integriertes Übersetzungstool nutzen.

Fazit

VyprVPN bietet sehr hohe Streaming-Geschwindigkeiten (21% Verlangsamung) und gestattet bis zu 30 gleichzeitige Verbindungen, was es zu einer guten Wahl für große Haushalte macht. Es beinhaltet WireGuard, Split-Tunneling und dynamisches Server-Switching (was Dich vor überfüllten Servern schützt). VyprVPN bietet Abos mit monatlicher und jährlicher Laufzeit (die allerdings etwas teuer sind) und sichert jeden Kauf mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ab.

VyprVPN jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen VyprVPN Review

7. PrivateVPN — Benutzerfreundliches VPN mit ordentlichen Geschwindigkeiten

7. PrivateVPN — Benutzerfreundliches VPN mit ordentlichen Geschwindigkeiten

PrivateVPN bietet gute Geschwindigkeiten zum Surfen, Streamen und Torrent-Filesharing und kommt mit minimalistischen und deutschsprachigen Apps, die sich gut für VPN-Einsteiger eignen. Die Apps lassen sich einfach installieren und nutzen. Besonders gut gefällt mir, dass sie den Server-Ping direkt in der Liste anzeigen, was Dir dabei hilft, schnelle Server zu finden. Außerdem bietet die App nicht zu viele Funktionen oder Einstellungen, sodass Du auch als Neuling nicht überfordert sein solltest.

Bei meinen Geschwindigkeitstests habe ich eine Verlangsamung von 40% gemessen, was immer noch ziemlich gut ist. Die meisten Seiten wurden sofort geladen (wenn nicht mit zu viele Werbeanzeigen geladen werden mussten). HD-Videos von Netflix wurden innerhalb von 4 Sekunden geladen und mussten nicht gepuffert werden. Auch 4K-Videos wurden auf meinem Android TV verlässlich innerhalb von 6-7 Sekunden gestartet, wobei es zu Beginn zu leichten Pufferungen kam. Es bleibt festzuhalten: PrivateVPN bietet zwar gute Geschwindigkeiten, ist aber langsamer als ExpressVPN, Private Internet Access und Proton VPN.

Im Gegensatz zu den anderen VPNs auf meiner Liste verfügt PrivateVPN nicht über eine Schnellverbindungsfunktion. Du musst also manuell den schnellsten Server finden und Dich zu ihm verbinden. Außerdem wird das WireGuard-Protokoll nicht unterstützt (dafür aber IKEv2/IPSec, das auch ziemlich schnell ist).

PrivateVPN funktioniert mit den beliebtesten Streaming-Seiten und ermöglicht Torrent-Filesharing auf allen Servern. Weniger gut ist, dass zusätzliche Funktionen wie Split-Tunneling und ein Werbeblocker fehlen (die bei Private Internet Access und Proton VPN mit an Bord sind). Außerdem bietet PrivateVPN keinen WebRTC-Leak-Schutz, sodass Du WebRTC manuell in den Einstellungen Deines Webbrowsers deaktivieren musst, um Leaks zu verhindern.

PrivateVPN gestattet bis zu 10 gleichzeitige Verbindung und bietet Monats- sowie Jahresabos, die bei 2,00 $ / Monat starten. Es gibt auch eine 30-tägig Geld-zurück-Garantie. Auch wenn der Kundendienst offiziell nicht auf Deutsch angeboten wird, so nutzen die Mitarbeiter zumindest einen Online-Übersetzer verwenden, und antworten auch auf Anfragen in deutscher Sprache.

Fazit

PrivateVPN bietet ordentliche Geschwindigkeiten (40% Verlangsamung), die für alle typischen Online-Aktivitäten ausreichen, und gibt zu jedem Server direkt auch den Ping an, was Dir die Auswahl eines schnellen Servers erleichtert. Die Apps sind sehr minimalistisch und intuitiv und eignen sich daher sehr gut für VPN-Einsteiger. PrivateVPN überzeugt mit großartigem Streaming- und Torrent-Filesharing-Support, bietet sehr günstige Tarife und gewährt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

PrivateVPN jetzt herunterladen

Hier geht‘s zum ausführlichen PrivateVPN Review

8. IPVanish — Perfekt für Torrent-Filesharing auf beliebig vielen Geräten

8. IPVanish — Perfekt für Torrent-Filesharing auf beliebig vielen Geräten

IPVanish gestattet P2P-Traffic auf alle seinen 2,000+ Servern in über 50 Ländern (auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg), bietet wirklich gute Geschwindigkeiten beim Torrent-Filesharing und gestattet unbegrenzt viele Verbindungen. Du kannst also so viele Geräte gleichzeitig verbinden, wie Du möchtest.

Mit IPVanish konnte ich 30-40 GB große Dateien in 35-45 Minuten herunterladen, was ziemlich gut ist. Das es noch schneller geht, hat unter anderem Private Internet Access bewiesen, mit dem ich die gleichen Dateien 20 Minuten schneller herunterladen konnte.

Positiv ist, dass IPVanish SOCKS5-Proxyserver für Torrent-Filesharing anbietet. Diese ändern zwar Deine IP-Adresse, so wie es ein VPN tut, nehmen aber keine Verschlüsselung Deiner Daten vor, was wiederum in höheren Geschwindigkeiten resultiert. Ich hatte immer 10% höhere Geschwindigkeiten, wenn ich die SOCKS5-Server von IPVanish anstelle des VPNs benutzte. An die Geschwindigkeiten von Private Internet Access kam ich so aber trotzdem nicht ran.

Auf lokalen Servern verlangsamte IPVanish meine Geschwindigkeit um ca. 43%, was nicht schlecht ist und mir immer noch ein verzögerungsfreies Surf-, Streaming- und Gaming-Erlebnis ermöglichte. Natürlich habe ich auch Server in anderen Ländern getestet (insgesamt habe ich 20 Serverstandort ausprobiert) und im Schnitt eine Verlangsamung von 45% gemessen. Damit bietet IPVanish zwar immer noch ausreichend hohe Geschwindigkeiten, ist aber langsamer als alle anderen VPNs auf dieser Liste.

IPVanish kann beim Streaming-Support nicht ganz mit den Top-VPNs wie ExpressVPN mithalten. Es funktioniert zwar mit Netflix, kann aber nicht auf andere Top-Streaming-Seiten wie Amazon Prime und Disney+ zugreifen. Die Apps für Windows und Android bieten eine deutschsprachige Bedienoberfläche und der Support bedient sich eines automatischen Übersetzungstools, sodass Du Deine Chat- oder Telefon-Anfragen durchaus auch in deutscher Sprache stellen kannst.

IPVanish bietet Monats- und Jahresabos, die bei 3,99 $ / Monat starten. Das Jahresabo ist sogar mit einem kostenlosen Antivirenprogramm und einer 30-tägigen geld-zurück-Garantie ausgestattet.

Fazit

IPVanish ermöglicht gute Filesharing-Geschwindigkeiten und gestattet unbegrenzt viele gleichzeitige Verbindungen. Der Anbieter stellt auch SOCKS5-Proxyserver zur Verfügung, die etwas schneller sind als die VPN-Server. Mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeitsverlangsamung von 45% ist IPVanish zwar immer noch ausreichend schnell, aber insgesamt das langsamste VPN auf unserer Liste. IPVanish bietet Abos mit Monats- und Jahreslaufzeit, wobei nur das längere Abo mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie abgesichert ist.

IPVanish jetzt herunterladen

Hier geht’s zum ausführlichen IPVanish Review

Vergleich der schnellsten VPNs in 2022

VPN Einstiegspreis Durchschn. Verlangsamung Anzeige von Serverlast oder Ping Funktioniert mit Netflix Gleichzeitige Verbindungen Geld-zurück-Garantie Deutschsprachige UI
🥇1. ExpressVPN 6,67 $ / Monat 15% 5 30 Tage
🥈2. Private Internet Access 2,03 $ / Monat 20% 10 30 Tage
🥉3. Proton VPN 3,99 $ / Monat 24% Bis zu 10 30 Tage (anteilige Erstattung)
4. CyberGhost VPN 2,03 $ / Monat 29% ✅ (nur mit NoSpy- und Gaming-Servern) 7 Bis zu 45 Tage
5. TunnelBear 3,33 $ / Monat 35% 5 Nein ✅(in den meisten Apps)
6. VyprVPN 5,00 $ / Monat 21% 30 30 Tage
7. PrivateVPN 2,00 $ / Monat 40% 10 30 Tage
8. IPVanish 3,99 $ / Monat 45% Unbegrenzt 30 Tage
(Windows und Android)

So wählst Du das schnellste VPN in 2022

  • Hohe Geschwindigkeiten. Alle VPNs verlangsamen Deine Geschwindigkeit aufgrund des Verschlüsselungsprozesses und der Entfernung zwischen Dir und dem VPN-Server. Aber bei den besten VPNs ist der Geschwindigkeitsverlust so gering, dass es nicht auffällt. Die VPNs, die wir in diesem Artikel empfehlen, haben die Geschwindigkeit nicht um mehr als 45% verlangsamt. Bei unserer Top-Empfehlung ExpressVPN haben wir im Schnitt sogar nur 15% Geschwindigkeitsrückgang gemessen.
  • Schnelle Verbindungsprotokolle. Ein VPN-Protokoll definiert eine Reihe von Regeln, die festlegen, wie die VPN-Verbindung aufgebaut wird. Einige VPN-Protokolle sind schneller als andere, wie z.B. WireGuard, IKEv2/IPSec oder die diversen Eigenentwicklungen der VPN-Anbieter.
  • Serverlast und/oder Ping. Die meisten unserer Top-VPNs zeigen den Server-Ping (wie lange das Signal braucht, um von Deinem Gerät zum VPN-Server zu gelangen) oder die Serverauslastung (wie viele aktive Nutzer mit einem Server verbunden sind) an, um Dir die Auswahl eines schnellen Servers zu erleichtern.
  • Starke Sicherheitsfunktionen. Alle VPNs auf meiner Liste bieten mindestens die branchenüblichen VPN-Sicherheitsfunktionen wie 256-Bit-AES-Verschlüsselung, „No Logs“-Richtlinie (dass VPN protokolliert weder Deinen Datenverkehr noch Deine IP-Adresse) und einen Kill-Switch (der die Internetverbindung trennt, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird, und so IP-Leaks verhindert).
  • Streaming- und Filesharing-Support. Wir empfehlen nur VPNs, die mit beliebten Streaming-Seiten (auch Netflix) funktionieren und P2P-Traffic auf einem gewissen Teil ihrer Server gestatten.
  • Bedienerfreundlichkeit. Alle von uns empfohlenen VPNs bieten benutzerfreundliche Apps für alle großen Plattformen. Dank der intuitiven Oberflächen ist es extrem einfach, Server in der Nähe zu finden und sich zu diesen zu verbinden. Manche Apps verfügen auch über Schnellverbindungsfunktionen, die Dich automatisch mit dem schnellsten Server an Deinem Standort verbinden.
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die meisten der von uns empfohlenen VPNs bieten zusätzliche Funktionen wie Split-Tunneling (womit Du die Geschwindigkeiten noch verbessern kannst), integrierte Tools zur Geschwindigkeitsmessung (die Dir helfen, die schnellsten Server zu finden) und Werbeblocker (die die Ladezeiten von Webseiten verringern). Alle vorgestellten VPNs gestatten mindesten 5 gleichzeitige Verbindungen (IPVanish schränkt die Anzahl überhaupt nicht ein) und bieten erschwingliche Preise. Außerdem sind sie fast alle mit großzügigen Geld-zurück-Garantien ausgestattet.

Top-Anbieter, die es nicht auf die Liste geschafft haben

  • HMA VPN. HMA VPN bietet hohe Geschwindigkeiten auf lokalen Servern, gute Sicherheit und eine anfängerfreundliche Oberfläche. Auf weit entfernten Servern ist die Geschwindigkeit jedoch sehr langsam und die Schnellverbindungsfunktion funktioniert nicht wirklich wie versprochen (sie verband mich eigentlich nie mit dem schnellsten Server). Positiv ist, dass alle Apps in deutscher Sprache angeboten werden.
  • SlickVPN. SlickVPN bietet hohe Geschwindigkeiten auf lokalen Servern, bremst die Geschwindigkeit auf weit entfernten Servern aber sehr stark ein. Außerdem verfügt SlickVPN nur über ein kleines Servernetzwerk (so dass es schwer sein kann, einen schnellen Server in der Nähe zu finden). Zudem ist die Split-Tunneling-Funktion nicht wirklich gut und der integrierte Geschwindigkeitstest ungenau.
  • AceVPN. AceVPN ist extrem langsam auf weit entfernten Servern und hat selbst auf nahegelegenen Servern mit starken Geschwindigkeitseinbrüchen zu kämpfen. Außerdem bietet das VPN keine dedizierten Apps und auch keinen Kill-Switch.

Welches ist das schnellste VPN in 2022?

ExpressVPN bietet die höchsten Geschwindigkeiten in 2022. Webseiten werden umgehend geladen und HD- sowie 4K-Videos starten sofort und müssen nicht gepuffert werden. Außerdem können selbst sehr große Dateien sehr schnell heruntergeladen werden. Das VPN bietet einen integriertes Tool zur Geschwindigkeitsmessung, ein extrem schnelles eigenes VPN-Protokoll (Lightway), Split-Tunneling und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

ExpressVPN ist das schnellste von uns getestete VPN am Markt, aber auch die anderen VPNs auf unserer Liste bieten gute Geschwindigkeiten. Private Internet Access überzeugt mit hohen P2P-Geschwindigkeiten, Proton VPN bietet eine sehr gute kostenlose Version sowie ebenfalls hohe Geschwindigkeiten und CyberGhost VPN überzeugt insbesondere durch seine guten Gaming-Geschwindigkeiten.

Wie verbessere ich die VPN-Geschwindigkeit?

Wenn Du merkliche Verlangsamungen feststellst, probiere einen dieser Tipps aus:

  • Verbinde Dich zu einem nahegelegenen Server. Wenn der Server zu weit von Deinem Standort entfernt ist, dauert es länger, bis die Daten zwischen Deinem Gerät und dem VPN übertragen werden, was zu langsamen Geschwindigkeiten führt.
  • Verwende ein schnelles VPN-Protokoll. Wechsle von OpenVPN zu IKEv2/IPSec oder WireGuard. Diese sind genauso sicher wie OpenVPN, aber viel schneller.
  • Nutze Split-Tunneling, um Traffic aus dem VPN-Tunnel auszuschließen. Du kannst zum Beispiel nur den Netflix-Traffic durch das VPN leiten. Auf diese Weise müssen weniger Daten ver- und entschlüsselt werden, sodass im Ergebnis Deine Streaming-Geschwindigkeit höher sein wird. ExpressVPN und Private Internet Access bieten gute und intuitive Split-Tunneling-Tools.
  • Deaktiviere Apps im Hintergrund. Mit dem Internet verbundene Apps im Hintergrund können auch zur Verlangsamung beitragen (selbst wenn Du sie nicht nutzt), also schalte sie aus. Wenn Du zum Beispiel nur Netflix streamen willst, solltest Du unwichtige Hintergrund-Apps wie Skype, Steam und uTorrent deaktivieren.
  • Nutze möglichst eine kabelgebundene Verbindung zum Router. Wenn Du ein schwaches WLAN-Signal in Deiner Wohnung hast, wird Deine Geschwindigkeit ebenfalls etwas langsamer sein. Schließe Dein Gerät am besten mit einem Ethernet-Kabel direkt an den Router an.

Kann ein VPN meine Internetgeschwindigkeit verbessern?

Normalerweise ist das sehr unwahrscheinlich, denn alle VPNs verlangsamen Deine Geschwindigkeit aufgrund des Verschlüsselungsprozesses und der Entfernung zwischen Dir und dem VPN-Server. VPNs können jedoch dann zu einer Verbesserung der Geschwindigkeit beitragen, wenn Dein Internetanbieter Deine Bandbreite drosselt (indem er die Geschwindigkeit für bestimmte Online-Aktivitäten wie Torrent-Filesharing und Online-Gaming einschränkt). Mit einem VPN verhinderst Du, dass Dein Internetanbieter sieht, was Du online tust. Er wird dementsprechend auch keinen Grund haben, Deine Geschwindigkeit gezielt zu drosseln.

Welches ist das schnellste VPN-Protokoll?

Die besten Geschwindigkeiten erzielte ich, wenn ich das von ExpressVPN entwickelte VPN-Protokoll Lightway nutzte. Mit diesem Protokoll sanken meine Geschwindigkeiten nur um durchschnittlich 15%. Aber auch mit dem WireGuard-Protokoll (20–30% Verlangsamung) und dem IKEv2/IPSec-Protokoll (25–40% Verlangsamung) konnte ich gute Ergebnisse erzielen – auch mit den anderen VPNs auf der Liste. Die langsamsten Geschwindigkeiten lieferte mir das OpenVPN-Protokoll (40-50% Verlangsamung).

Welches ist das schnellste kostenlose VPN?

Proton VPN bietet die wohl beste kostenlose VPN-Version auf dem Markt und noch dazu wirklich ordentliche Geschwindigkeiten. In meinen Tests lag die Verlangsamung im Schnitt bei mehr als akzeptablen 30%. Die kostenlose Version von Proton VPN bietet sogar unbegrenztes Datenvolumen und hilfreiche Funktionen wie den „VPN Accelerator“ (eine Funktion, die VPN-Verbindungen zu weit entfernten Servern beschleunigt). TunnelBear bietet ebenfalls eine kostenlosen Version an, die aber nicht so gut ist wie die von Proton VPN, da die Geschwindigkeiten langsamer sind und Du auf 500 MB pro Monat beschränkt bist (was nur für 1-2 Stunden Surfen im Internet ausreicht).

Die kostenlose Version von Proton VPN eignet sich aber grundsätzlich auch nur für sicheres Surfen und Online-Gaming, da sie weder Streaming noch Torrent-Filesharing unterstützt. Wem das wichtig ist, der muss auf einen kostenpflichtigen Tarif von Proton VPN upgraden.

Platz
Gesamtwertung
Bestes Angebot
1
9.4
Sparen Sie 49 %
2
9.0
Sparen Sie 83 %
3
8.8
Sparen Sie 50 %
4
8.8
Sparen Sie 84 %
5
8.6
Sparen Sie 67 %
Über den Autor
Tim Mocan
Tim Mocan
Leitender Autor

Über den Autor

Tim Mocan ist ein Cybersecurity-Journalist, der seit 5 Jahren über die VPN-Branche berichtet. Seine Freizeit verbringt er mit Reisen, gutem Essen, Videospielen, Animes und VPNs (ja, wirklich!).