Die 5 besten VPNs für das Darknet in 2024

Aktualisiert: 27. Mai 2024
Geprüft von Katarina Glamoslija
Kristel van Hoof Kristel van Hoof
Aktualisiert: 27. Mai 2024 Autorin

Nur wenig Zeit? Dies sind die besten VPNs für das Darknet in 2024:

  • 🥇ExpressVPN: Nicht 100% kostenlos, aber das beste VPN für das Darknet. Du kannst es dank der Geld-zurück-Garantie 30 Tage lang risikofrei testen. Es gestattet Tor-Traffic auf all seinen Servern in 105 Ländern und bietet außerdem fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, die dich vor zwielichtigen Personen und Hackern im Darknet schützen. Er verpflichtet sich zudem zu einer verifizierten „No Logs“-Politik und bietet extrem hohe Geschwindigkeiten.

Es ist schwer, ein kostenloses VPN zu finden, das dich im Darknet sicher hält. Viele kostenlose VPNs gestatten von vornherein gar keinen Darknet-Traffic auf ihren Servern. Und denen, die es tun, fehlen die erforderlichen Sicherheitsfunktionen (wie starke Verschlüsselungsprotokolle oder eine strikte „No Logs“-Richtlinie).

Um sicher im Darknet zu surfen, solltest du ein Premium-VPN (wie ExpressVPN) nutzen. Diese verfügen über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, wichtige Datenschutzfunktionen sowie global verteilte High-Speed-Server und gestatten Tor-Traffic auf den meisten (oft auch allen) Servern.

Wenn du jedoch unbedingt ein kostenloses VPN nutzen möchtest, haben wir ein paar gute Optionen gefunden. Alle hier aufgelisteten kostenlosen VPNs funktionieren mit dem Darknet, sind wirklich sicher und erzielen auch gute Geschwindigkeiten. Bedenke aber, dass sie meist trotzdem Einschränkungen wie Datenobergrenzen haben. Anmerkung der Redaktion: ExpressVPN und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

EXPRESSVPN JETZT AUSPROBIEREN

Kurzer Überblick über die besten kostenlosen VPNs für das Darknet:

  • 1. 🥇ExpressVPN — Das beste VPN für das Surfen im Darknet in 2024 (mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie).
  • 2. 🥈CyberGhost VPN — NoSpy-Server & großartige Automatisierung für sicheres Surfen im Darknet (7 Tage kostenloser Test).
  • 3. 🥉Proton VPN — Das beste 100% kostenlose Darknet VPN mit unbegrenztem Datenvolumen + starken Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen.
  • 4. Hotspot Shield — Benutzerfreundliches, kostenloses VPN mit unbegrenztem Datenvolumen und erstaunlich hohen Geschwindigkeiten bei Nutzung des Tor-Browsers.
  • 5. hide.me — Sicheres und schnelles kostenloses VPN zum Surfen im Darknet (mit 10 GB Datenlimit pro Monat).

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

🥇1. ExpressVPN — Insgesamt bestes VPN für das Darknet

🥇1. ExpressVPN — Insgesamt bestes VPN für das Darknet

ExpressVPN ist unser favorisiertes VPN für das Darknet in 2024. Es ist zwar nicht komplett kostenlos, bietet aber eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass du es risikofrei ausprobieren kannst. Besonders gut ist, dass es Darknet-Traffic auf Servern in insgesamt 105 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz) zulässt.

Das VPN sorgt mit seinen branchenführenden Sicherheitsfunktionen auch im Darknet für hohen Schutz. Insbesondere der Werbe- und Malware-Blocker namens Threat Manager, der dich vor zwielichtigen Seiten im Darknet schützen kann, weiß zu überzeugen. Außerdem verfügt ExpressVPN über eine automatische Verschleierung auf allen Servern, was deine Privatsphäre zusätzlich schützt und dir hilft, auch in restriktiven Ländern das Darknet zu nutzen. Normalerweise würde ich die Verschleierungsfunktion für das Surfen im Darknet nicht empfehlen, da sie deine Geschwindigkeit verlangsamt, aber ExpressVPN implementiert sie so gut, dass sie keine spürbaren Verlangsamungen verursacht.

Der Anbieter nimmt deine Privatsphäre ernst. Er verfolgt eine strikte „No Logs“-Politik, die von unabhängigen Sicherheitsunternehmen geprüft und verifiziert wurde. Außerdem verwendet er rein RAM-basierte Server, die deine Daten automatisch löschen, wenn der Server neu gestartet wird. Auch gut: Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz auf den Britischen Jungferninseln, einem sehr datenschutzfreundlichen Land.

Zudem hat ExpressVPN die höchsten Geschwindigkeiten unter allen VPNs auf dem Markt, sodass du selbst im Darknet keine große Verlangsamungen spüren wirst. In meinen Tests wurden alle von mir besuchten .onion-Seiten in etwa 10 Sekunden geladen, was wirklich gut ist. Ohne VPN haben sie etwa 8 Sekunden zum Laden benötigt.

Hilfreich ist auch die Split-Tunneling-Funktion, mit der du auswählen kannst, welche Anwendungen die VPN-Verbindung nutzen und welche nicht. So kannst du zum Beispiel nur den Darknet-Traffic durch das VPN schicken, was bei mit die Surfgeschwindigkeit um etwa 10% erhöhte.

ExpressVPN bietet wettbewerbsfähige Preise ab 6,67 $ / Monat. Ein weiterer Vorteil ist, dass du mit Bitcoin zu bezahlen kannst, was dir vollständige Anonymität ermöglicht. Wie bereits erwähnt, wird auf jeden Kauf eine risikofreie 30-tägige Rückerstattung gewährt.

ExpressVPN: Spare 49 % bei 12-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Erhalte 12 Monate + 3 kostenlose Monate zu einem 49 % Rabatt. (Gutschein wird automatisch an der Kasse angewendet)

Fazit:

ExpressVPN ist das beste VPN für sicheres Surfen im Darknet. Es bietet robuste Sicherheits- und Datenschutzfunktionen, automatische Verschleierung auf allen Servern, extrem hohe Geschwindigkeiten und Split-Tunneling. ExpressVPN ist zwar nicht völlig kostenlos, aber es bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie für alle Tarife, sodass du es ohne Risiko ausprobieren kannst.

Hier geht‘s zum ausführlichen ExpressVPN Review

🥈2. CyberGhost VPN — NoSpy-Server & großartige Automatisierungsfunktionen für sicheres Surfen im Darknet

🥈2. CyberGhost VPN — NoSpy-Server & großartige Automatisierungsfunktionen für sicheres Surfen im Darknet

Die NoSpy-Server von CyberGhost bieten zusätzliche Sicherheit und Privatsphäre beim Surfen im Darknet. Diese Server befinden sich in der Zentrale des Anbieters, so dass nur die eigenen Mitarbeiter Zugang zu ihnen haben. Das VPN ist zwar nicht 100%ig kostenlos, aber du kannst es 24 Stunden lang kostenlos testen und die langfristigen Verträge werden von einer großzügigen 45-Tage-Geld-zurück-Garantie abgesichert.

Darüber hinaus verfolgt CyberGhost VPN eine strenge „No Logs“-Politik, die geprüft und verifiziert wurde. Außerdem wird alle 3 Monate ein Transparenzbericht veröffentlicht, der belegt, dass der Anbieter keine Nutzerdaten weitergibt. Der Sitz des Unternehmens ist in Rumänien, das keine Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung hat und nicht zu den „5/9/14 Eyes“-Allianzen gehört (einer Gruppe von Ländern, die Daten untereinander austauschen).

Der Anbieter macht es wirklich einfach, sicher im Darknet zu surfen – insbesondere dank der Funktion Smart Rules, mit der du deine VPN-Verbindungen automatisieren kannst. Du kannst den VPN-Client zum Beispiel so einstellen, dass er sich automatisch mit einem Server deiner Wahl verbindet und beim Start den Tor-Browser öffnet.

Ich erzielte durchweg gute Geschwindigkeiten, als ich die Server von CyberGhost VPN getestet habe, die sich auf insgesamt in 100 Länder verteilen (inkl. Deutschland, Österreich und der Schweiz) und alle Tor-Traffic gestatten. Die Geschwindigkeiten waren zwar nicht so hoch wie die von ExpressVPN, aber immer noch schnell genug, um ohne lästige Verzögerungen im Darknet zu surfen. Es dauerte in der Regel etwa 12 Sekunden, bis Darknet-Seiten vollständig geladen waren.

CyberGhost VPN ist wirklich erschwinglich, denn die Preise starten bei nur 2,03 $ / Monat. Zusätzlich zu der 45-tägigen Geld-zurück-Garantie (auf langfristige Verträge) gibt es auch eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie auf das Monatsabo.

CyberGhost: Spare 84 % bei 24-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Du kannst bis zu 84 % sparen, wenn Du sofort handelst

Fazit:

Die NoSpy-Server von CyberGhost VPN schützen deine Privatsphäre beim Surfen im Darknet. Der Anbieter verfolgt außerdem eine strenge „No Logs“-Politik, bietet fortschrittliche Sicherheitsfunktionen und verfügt über ein globales Hochgeschwindigkeitsnetzwerk. Du kannst deine VPN-Verbindungen ins Darknet  sogar ganz bequem automatisieren. CyberGhost VPN ist zwar nicht 100%ig kostenlos, aber du kannst es dank einer kostenlosen 24-Stunden-Testversion und einer 45-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen.

Hier geht‘s zum ausführlichen CyberGhost VPN Review

Anmerkung der Redaktion: CyberGhost und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

🥉3. Proton VPN — Bestes kostenloses VPN für das Darknet + Unbegrenztes Datenvolumen

🥉3. Proton VPN — Bestes kostenloses VPN für das Darknet + Unbegrenztes Datenvolumen

Proton VPN ist eines der wenigen kostenlosen VPNs mit unbegrenztem Datenvolumen. Das bedeutet, dass du so viel im Darknet surfen kannst, wie du willst, ohne dir Sorgen wegen einer Datenobergrenze machen zu müssen. Das ist beeindruckend, denn bei den meisten kostenlosen VPNs kannst du nur 2-10 GB pro Monat nutzen. Die kostenlose Version des Anbieters erlaubt Tor-Traffic auf allen Servern, beschränkt sich aber auf Server in den USA, den Niederlanden, Rumänien, Polen und Japan. Zudem gestattet es nur eine aktive Verbindung.

Die kostenlose Version bietet auch moderne Sicherheitsfunktionen. Dazu gehören Perfect Forward Secrecy (ändert den Verschlüsselungsschlüssel für jede VPN-Sitzung), vollständiger Leak-Schutz und Festplattenverschlüsselung, die alle Daten auf dem Server verschlüsselt. Selbst wenn der Server kompromittiert wird, sind keinerlei Informationen lesbar. Die „No Logs“-Richtlinie des Anbieters wurde von unabhängiger Seite geprüft und wird regelmäßig ein Transparenzbericht veröffentlicht. Die Apps des Anbieters sind quelloffen, was bedeutet, dass jeder den Code auf Sicherheitslücken untersuchen kann.

Die kostenlose Version bietet ziemlich gute Geschwindigkeiten. Beim Surfen im Darknet wurden alle besuchten Seiten innerhalb von etwa 15 Sekunden geladen, was allerdings langsamer ist als ExpressVPN and CyberGhost VPN.

Wenn du auf die kostenpflichtige Version upgradest, erhältst du weitere Vorteile für das Surfen im Darknet. Besonders gut gefallen mir die „Tor over VPN“-Server, dank denen du auch mit normalen Browsern wie Chrome im Darknet surfen kannst. Außerdem erhältst du Zugang zu Servern in insgesamt 91 Ländern (inkl. Deutschland, Österreich und der Schweiz). Auf jedem dieser Server ist Tor-Traffic gestattet.

Die Preise für die kostenpflichtige Version von Proton VPN starten bei 4,49 $ / Monat. Der Anbieter gewährt auf alle Käufe eine anteilige 30-tägige Geld-zurück-Garantie ab.

Proton VPN: Spare 55 % bei 24-month plan!
55 % Rabatt bei 24-month plan!

Fazit:

Die kostenlose Version von Proton VPN bietet unbegrenztes Datenvolumen zum Surfen im Darknet, High-End-Sicherheitsfunktionen, eine strikte „No Logs“-Richtlinie und Open-Source-Apps. Du bekommst außerdem gute Geschwindigkeiten und Zugang zu Servern in 3 Ländern. Bei der kostenpflichtigen Version verteilen sich die Server auf deutlich mehr Länder. Zudem gibt es auch spezielle „Tor over VPN“-Server. Für alle Käufe gibt es eine anteilige Rückerstattungsgarantie für 30 Tage.

Hier geht‘s zum ausführlichen Proton VPN Review

4. Hotspot Shield — Unbegrenztes Datenvolumen & hohe Geschwindigkeiten beim Surfen mit dem Tor-Browser

4. Hotspot Shield — Unbegrenztes Datenvolumen & hohe Geschwindigkeiten beim Surfen mit dem Tor-Browser

Hotspot Shield bietet dir unbegrenztes Datenvolumen, was es zu einer guten Wahl für das Surfen auf .onion-Seiten macht. Zudem erzielt Hotspot Shield ziemlich gute Geschwindigkeiten, obwohl diese in der kostenlosen Version auf 2 Mbit/s begrenzt sind. In meinen Tests wurden alle von mir besuchten Darknet-Seiten in etwa 15-16 Sekunden geladen, was mit den Geschwindigkeiten von Proton VPN vergleichbar ist.

Alle Server des Anbieters erlauben Tor-Traffic, aber die kostenlose Version beschränkt dich auf Server in 3 Ländern (USA, Großbritannien und Singapur). Außerdem darfst du das VPN immer nur auf einem Gerät nutzen.

Aber die kostenlose Version bietet gute Sicherheit und ist sogar mit Perfect Forward Secrecy und DNS-Leak-Schutz ausgestattet. Es gibt auch eine „No Logs“-Richtlinie, aber diese wurde noch nicht von einer unabhängigen Stelle überprüft, wie es bei ExpressVPN und CyberGhost VPN der Fall ist.

Schön ist auch, wie benutzerfreundlich die VPN-Apps sind. Die Oberfläche ist sehr einfach zu navigieren und kann unter Windows in deutscher Sprache angezeigt werden. Es dauert nicht länger als 5 Sekunden, einen Server zu finden und sich mit diesem zu verbinden. Für die meisten Funktionen und Einstellungen gibt es hilfreiche Erklärungen.

Die kostenpflichtigen Tarife von Hotspot Shield starten bei 2,99 $ / Monat. Die kostenpflichtige Version bietet Zugriff auf Server in 85 Ländern und gestattet 10 gleichzeitige Verbindungen. Außerdem gibt es für alle Abos eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Fazit:

Hotspot Shield kommt mit unbegrenztem Datenvolumen und ist damit ein gutes kostenloses VPN für das normale Surfen im Darknet. Außerdem bietet es ziemlich hohe Geschwindigkeiten, einfach zu bedienende Apps, hohe Sicherheit und Tor-Support auf allen Servern. Aber es beschränkt dich auf Server in 3 Ländern und nur 1 Verbindung. Die kostenpflichtige Version ist erschwinglich und es gibt eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie auf alle Käufe.

Hier geht‘s zum ausführlichen Hotspot Shield Review

5. hide.me — Gutes & sicheres kostenloses VPN für das Darknet

5. hide.me — Gutes & sicheres kostenloses VPN für das Darknet

hide.me bietet eine gute kostenlose Version zum sicheren Surfen im Darknet. Es hat Server in mehr als 5 Ländern, die alle Tor-Traffic unterstützen, und verfügt über eine „Stealth Guard“-Funktion und einen erweiterten Kill-Switch (mit dem du festlegen kannst, auf welche Apps nicht zugegriffen werden kann, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird). So konnte ich zum Beispiel einstellen, dass der Tor-Browser solange blockiert wird, bis das VPN verbunden ist. Das VPN bietet außerdem Perfect Forward Secrecy, „RAM only“-Server und vollständigen Leak-Schutz.

Der kostenlose Tarif beschränkt dich auf 10 GB pro Monat, was für den Besuch von Darknet-Seiten grundsätzlich ausreichen sollte. Wenn du mehr Datenaufkommen erwartest, bist du mit Proton VPN oder Hotspot Shield wahrscheinlich besser bedient. Beide bieten unbegrenztes Datenvolumen. Was alle drei kostenlosen Dienste eint: Du kannst immer nur ein Gerät verbinden.

Was die Geschwindigkeit angeht, gehört hide.me zu den schnelleren Diensten. Obwohl es in meinen Tests nicht so gut abschnitt wie ExpressVPN, kam es zu keinen lästigen Verlangsamungen oder langen Ladezeiten beim Surfen im Darknet. Die meisten .onion-Seiten brauchten etwa 15-16 Sekunden zum Laden.

Die Apps von Hide.me machen es einfach, sich mit einem Server zu verbinden und sicher im Darknet zu surfen. Die Benutzeroberfläche ist einfach zu navigieren, so dass du kaum länger als 5 Sekunden brauchen wirst, um einen passenden Server zu finden und dich zu ihm zu verbinden.

Ein Upgrade auf die kostenpflichtige Tarife (diese starten bei 2,22 $ / Monat) bietet noch mehr Vorteile, darunter den Zugang zu Servern in 54 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), unbegrenztes Datenvolumen und 10 gleichzeitige Verbindungen. Auf alle hide.me-Tarife gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Fazit:

Die kostenlose Version von hide.me ist gut geeignet, um sicher im Darknet zu surfen. Sie verfügt über einen erweiterten Kill-Switch und andere moderne Sicherheitsfunktionen, einschließlich vollständigen Leak-Schutzes. Der kostenlose Tarif bietet Server in mehr als 5 Ländern, gute Geschwindigkeiten und 10 GB Datenvolumen pro Monat. Die kostenpflichtigen Tarife sind alle mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ausgestattet.

Hier geht‘s zum ausführlichen hide.me Review

Vergleich der besten kostenlosen für das Darknet in 2024

VPN Einstiegspreis Tor-Support 256-Bit-AES-Verschlüsselung „No Logs“-Richtlinie Datenvolumen Gleichzeitige Verbindungen Deutschsprachige Apps
🥇1. ExpressVPN 6,67 $ / Monat

(überprüft)

Unbegrenzt 8
🥈2. CyberGhost VPN 2,03 $ / Monat

(überprüft)

Unbegrenzt 7
🥉3. Proton VPN 4,49 $ / Monat

(überprüft)

Unbegrenzt 1
4. Hotspot Shield 2,99 $ / Monat Unbegrenzt 1 ✅ (Windows)
5. hide.me 2,22 $ / Monat

(überprüft)

10 GB pro Monat 1

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

So wählst du das beste kostenlose VPN für das Darknet in 2024

  • Wähle ein VPN, dass Tor-Traffic gestattet. Das VPN muss Tor-Traffic auf seinen Servern gestatten, sonst kannst du es nicht benutzen, um sicher im Darknet zu surfen. Alle VPNs auf unserer Liste gestatten Tor-Traffic auf den meisten ihrer Server.
  • Suche nach einem VPN mit starken Sicherheitsfunktionen. Wenn du nach einem VPN suchst, um sicher im Darknet zu surfen, achte darauf, dass es mind. 256-Bit-Verschlüsselung, DNS-Leak-Schutz und einen Kill Switch (um Datenlecks zu verhindern) bietet.
  • Stelle sicher, dass das VPN eine strikte “No Logs”-Politik verfolgt. Das bedeutet, dass das VPN deine Online-Aktivitäten nicht protokolliert, was zum Schutz deiner Privatsphäre beiträgt.
  • Wähle einen Anbieter mit hohen Geschwindigkeiten. Eine schnelle Verbindung ist entscheidend, um sicherzustellen, dass du verzögerungsfrei im Darknet surfen kannst. Alle VPNs auf unserer Liste bieten gute Geschwindigkeiten, wobei ExpressVPN mit Abstand der schnellste Dienst ist.
  • Achte auf ausreichend Datenvolumen. Kostenlose VPN-Dienste haben in der Regel Datenbeschränkungen, die nur ein gewisses Maß an Internetnutzung erlauben. Du solltest dir ein kostenloses VPN suchen, das mindestens 5-10 GB pro Monat zur Verfügung stellt, damit du zumindest ein paar Stunden im Darknet surfen kannst. Proton VPN ist das einzige wirklich kostenlose VPN mit unbegrenztem Datenvolumen.
  • Wähle einen Dienst mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Dazu gehören benutzerfreundliche Apps, die Möglichkeit, mehrere Geräte gleichzeitig zu verbinden, und wettbewerbsfähige Preise (falls du dich für ein Upgrade auf die kostenpflichtige Version entscheidest).

Risiken und Nachteile der Nutzung eines kostenlosen VPNs

  • Kein Tor-Support. Die meisten kostenlosen VPNs lassen keinen Tor-Verkehr auf ihren Servern zu, sodass du sie nicht zum Surfen im Darknet nutzen kannst. Alle von uns empfohlenen VPNs bieten aber Server auf denen Darknet-Traffic gestattet ist.
  • Eingeschränkte Sicherheit. Kostenlose VPNs bieten in der Regel nicht alle Sicherheitsfunktionen, die bei kostenpflichtigen VPNs verfügbar sind, wie z.B. vollständigen Leak-Schutz, Werbe- und Malware-Blocker und einen Kill Switch. Das kann dazu führen, dass du beim Surfen im Darknet Cyber-Bedrohungen ausgesetzt bist. Aber die VPNs auf unserer Liste sind wirklich sicher.
  • Datenschutzbedenken. Kostenlose VPNs können deine Daten an Dritte verkaufen, um dadurch Geld zu verdienen, was den Zweck eines VPNs zum Schutz deiner Privatsphäre im Internet zunichte macht.
  • Begrenzte Serverauswahl. Kostenlose VPNs haben in der Regel nur eine kleine Anzahl von Servern, was zu langsameren Verbindungsgeschwindigkeiten führen kann, da keine Verbindung zu Servern in der Nähe hergestellt werden kann oder überfüllte Server genutzt werden müssen.
  • Datenobergrenzen. Viele kostenlose VPNs haben ein begrenztes Datenvolumen, das für Streaming, Spiele oder andere Aktivitäten, die einen hohen Datentransfer erfordern, oft nicht ausreicht. Proton VPN ist eines der einzigen kostenlosen VPNs auf dem Markt mit unbegrenztem Datenvolumen.
  • Niedrige Geschwindigkeiten. Kostenlose VPN-Anbieter können deine Verbindungsgeschwindigkeit absichtlich verlangsamen, was dich frustriert und dein Surferlebnis im Darknet unnötig verzögert.

Erschwingliche Alternativen

  • Private Internet Access. Dieses VPN gestattet Tor-Traffic auf seinen Servern, verfolgt eine strikte „No Logs“-Politik, ist sehr schnell, erlaubt unbegrenzt viele Verbindungen und kommt mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie MACE (ein Werbeblocker, der dich auch vor bösartigen Seiten im Darknet schützt). Private Internet Access bietet sehr günstige Tarife an, die bei nur 2,03 $ / Monat starten. Hier geht’s zum ausführlichen Private Internet Access Review.
  • NordVPN. Dieses VPN erlaubt Tor-Traffic auf seinen Servern und bietet auch spezielle “Onion Over VPN”-Server, mit denen du auch mit normalen Browsern wie Chrome und Firefox auf Darknet-Seiten zugreifen kannst. NordVPN ist auch mit einer Funktion namens Bedrohungsschutz ausgestattet, die dich vor zwielichtigen Seiten und mit Malware infizierten Downloads schützt. Außerdem ist es schnell, einfach zu bedienen und bietet günstige Tarife (3,39 $ / Monat). Hier geht’s zum ausführlichen NordVPN Review.

Top-Anbieter, die es nicht auf die Liste geschafft haben

  • TunnelBear. TunnelBear gestattet Tor-Traffic auf seinen Servern und hat auch eine kostenlose Version, die Zugang zu allen Serverstandorten und Funktionen bietet. Das VPN ist auch sehr einsteigerfreundlich. Allerdings ist die kostenlose Version auf 2 GB pro Monat begrenzt, was das Surfen im Darknet nicht gerade erleichtert.
  • Windscribe. Windscribe ist ein gutes kostenloses VPN, das guten P2P-Support, gute Geschwindigkeiten und benutzerfreundliche Apps bietet. Allerdings stehen nur 2 GB Datenvolumen pro Monat zur Verfügung, es sei denn, du gibst deine E-Mail-Adresse an (dann erhältst du 10 GB), was für mehr als gelegentliches Surfen nicht ausreicht.
  • Surfshark. Dieser Anbieter gestattet Tor-Traffic auf seinen Servern in 100 Ländern, lässt dich unbegrenzt viele Geräte gleichzeitig verbinden und ist wirklich sicher. Leider bietet er keine kostenlose Version.

Häufig gestellte Fragen

Ist es möglich, ohne VPN im Darknet zu surfen?

Ja, aber wir würden es nicht empfehlen. Obwohl das Tor-Netzwerk ein gutes Maß an Privatsphäre bietet, ist es nicht völlig frei von Bedrohungen. In der Vergangenheit wurden Sicherheitslücken im Tor-Browser aufgedeckt, wie z.B. die “TorMoil”-Sicherheitslücke, die auf bestimmten Plattformen deine echte IP-Adresse preisgeben kann. Außerdem könnten böswillige Akteure Tor-Server betreiben und deine Daten stehlen.

Die Verwendung eines VPNs beim Zugriff auf das Darknet bietet eine zusätzliche Ebene an Privatsphäre und Sicherheit. Es ist wichtig, ein VPN mit robusten Sicherheitsfunktionen (wie starker Verschlüsselung, Leak-Schutz und einer verifizierten “No Logs”-Richtlinie zu wählen), um deine Online-Sicherheit zu gewährleisten.

Welches ist das beste kostenlose VPN für das Darknet?

Das beste 100% kostenlose VPN für das Darknet ist Proton VPN, weil es unbegrenztes Datenvolumen für uneingeschränktes Surfen im Darknet und sehr starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen bietet. Aber es beschränkt dich auf Server in 5 Ländern (die USA, die Niederlande, Rumänien, Polen und Japan) und jeweils nur eine aktive Verbindung.

Wir empfehlen daher eher ein erschwingliches kostenpflichtiges VPN wie ExpressVPN. Dieses bietet dir Zugang zu Servern in 105 Ländern (auf allen Servern ist Tor-Traffic gestattet), sehr hohe Geschwindigkeiten für das Surfen im Darknet und erstklassige Sicherheits- und Datenschutzfunktionen.

Ist es legal, auf das Darknet zuzugreifen?

In den meisten Ländern ist es legal, im Darknet zu surfen, aber es gibt auch Regionen, die den Zugang zum Tor-Netzwerk gesperrt haben. Wenn du in einem solchen restriktiven Land lebst und trotzdem auf das Darknet zugreifen möchtest, solltest du ein VPN verwenden. Du solltest aber auch dann ein VPN benutzen, wenn der Zugriff auf das Darknet in deinem Land gestattet ist. Das VPN schützt deine Daten, damit böswillige Akteure im Darknet sie nicht stehlen können.

Verlangsamt ein VPN meine Geschwindigkeit, wenn ich im Darknet surfe?

Alle VPNs verlangsamen deine Geschwindigkeit, weil sie deinen Datenverkehr verschlüsseln und weil es Zeit braucht, deine Daten von deinem Gerät zum VPN-Server zu leiten. Allerdings gibt es viele gute VPNs auf dem Markt, die den Geschwindigkeitsverlust sehr gering halten. Unser Favorit ist ExpressVPN, da es extrem hohe Geschwindigkeiten für das Surfen im Darknet bietet. Mit diesem VPN dauert es in der Regel nur 10 Sekunden, um .onion-Seiten zu laden (ohne VPN dauert es etwa 8 Sekunden).

Die besten VPS für das Darknet in 2024 — Endauswertung:

Unsere Platzierung
Unsere Bewertung
Bestes Angebot
1
9.8
Sparen Sie 49 %
2
9.4
Sparen Sie 84 %
3
8.4
Sparen Sie 55 %
4
7.8
Sparen Sie 77 %
5
7.8
Sparen Sie 74 %
Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält, und einige gehören zu unserer Muttergesellschaft. Dies hat Einfluss auf: Rang und Art und Weise, wie die Angebote präsentiert werden. 
Weitere Informationen
Über den Autor
Kristel van Hoof
Aktualisiert: 27. Mai 2024

Über den Autor

Kristel van Hoof forscht und schreibt über Technik und hat ein großes Interesse an Online-Datenschutz und Cybersicherheit. Seit mehr als drei Jahren testet und rezensiert sie VPNs und andere Produkte für den Online-Datenschutz. Wenn sie nicht für Safety Detectives schreibt, tanzt sie mit ihren Kindern, reist um die Welt und kocht ihre Lieblingsgerichte.

Hinterlasse einen Kommentar