Top 5 KOSTENLOSE VPNs für Mac in 2024 — Sicher & Schnell

Aktualisiert: 20. Mai 2024
Tim Mocan Tim Mocan
Aktualisiert: 20. Mai 2024

Du hast nur wenig Zeit? Hier ist das beste kostenlose VPN für Mac im Jahr 2024:

  • 🥇ExpressVPN. Obwohl es nicht 100 % kostenlos ist, ist es unangefochten mein Favorit unter den VPNs für Mac im Jahr 2024 und es bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass Du es risikofrei ausprobieren kannst. Außerdem bietet er erstklassige Sicherheit, unschlagbare Geschwindigkeiten und funktioniert durchweg mit Streaming-Seiten wie Netflix, Max, BBC iPlayer und vielen anderen.

Mac-Computer verfügen bereits über ziemlich gute integrierte Sicherheitsfunktionen, aber viele dieser Funktionen schützen Dich nur vor dem Herunterladen von Malware – sie schützen Deine Daten nicht, wenn Du online bist. Deshalb verwende ich immer ein VPN, welches all Deinen Internetverkehr verschlüsselt und Deine IP-Adresse (Deinen Standort) verbirgt. Wenn Du nicht für ein VPN bezahlen möchtest, gibt es ein paar anständige kostenlose Angebote auf dem Markt.

Allerdings empfehle ich normalerweise nicht, ein kostenloses VPN für Mac zu verwenden, da es ihnen normalerweise an wichtigen Sicherheitsfunktionen fehlt und es möglicherweise Deine Benutzerdaten protokolliert, was furchtbar für Deine Privatsphäre ist. Darüber hinaus haben viele kostenlose VPNs sehr langsame Geschwindigkeiten, begrenzen die Datenmenge, die Du nutzen kannst, bieten sehr fehlerhafte Apps, erlauben die Nutzung ihres Dienstes nur auf einem Gerät oder unterstützen Streaming und Torrenting nicht.

Ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis erhältst du, wenn Du Dir ein günstiges kostenpflichtiges VPN wie ExpressVPN zulegst, das im Jahr 2024 meine erste Wahl ist. Die besten kostenpflichtigen VPNs bieten starke Sicherheit, schnelle Geschwindigkeiten, benutzerfreundliche Apps, die gut funktionieren, und großartige Unterstützung für Streaming und P2P.

Wenn Du jedoch nur ein kostenloses VPN für Deinen Mac suchst, gibt es einige gute Optionen auf dem Markt. Alle Anbieter, die ich in diesem Artikel erwähne, haben kostenlose Tarife, die sicher sind, benutzerfreundliche Apps und sogar Zugriff auf zusätzliche Funktionen bieten. Anmerkung der Redaktion: ExpressVPN und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

TESTE EXPRESSVPN JETZT (30 TAGE RISIKOFREI)

Übersicht der besten kostenlosen VPNs für Mac im Jahr 2024:

  • 🥇1. ExpressVPN — Das beste VPN insgesamt für Mac im Jahr 2024. Es ist nicht 100 % kostenlos, gewährt jedoch eine risikofreie 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Zudem bietet es hochkarätige Sicherheit, blitzschnelle Geschwindigkeiten, intuitive Apps und hervorragende Streaming-Fähigkeiten.
  • 🥈2. CyberGhost VPN — Ideal für Streaming und gut für Anfänger. Dieses VPN ist kostenpflichtig, bietet aber eine kostenlose 24-Stunden-Testversion und eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie bei langfristigen Tarifen. Zudem ist es einfach zu bedienen und verfügt über für Streaming optimierte Server.
  • 🥉3. Proton VPN — Kostenloses macOS-VPN mit unbegrenztem Datenvolumen. Beinhaltet ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen, Zugang zu 3 Serverstandorten und behält schnelle Geschwindigkeiten bei. Für den Zugang zu Streaming- & Torrenting-Servern musst Du jedoch auf einen der kostenpflichtigen Tarife upgraden.
  • 4. Hotspot Shield — Benutzerfreundliches Mac VPN (gut für neue Nutzer). Es erlaubt unbegrenzte Daten und hält wirklich gute Geschwindigkeiten aufrecht, aber es protokolliert Deine IP-Adresse, und der macOS-App fehlt auch ein Kill-Switch.
  • 5. hide.me — Gutes VPN für Torrenting. Hat eine Datenobergrenze von 10 GB pro Monat, bietet anständige Geschwindigkeiten und ist einfach zu bedienen. Leider unterstützt der kostenlose Tarif kein Streaming.
  • Vergleich der besten kostenlosen Mac-VPNs.

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

🥇1. ExpressVPN — Bestes VPN für Mac im Jahr 2024

🥇1. ExpressVPN — Bestes VPN für Mac im Jahr 2024

ExpressVPN ist das beste macOS-VPN auf dem Markt, und gewährt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. So kannst Du es risikofrei testen und erhältst eine Rückerstattung, wenn Du damit nicht zufrieden bist. Ich glaube jedoch nicht, dass das passieren wird, da dies das beste VPN für Streaming (es funktioniert mit über 100 Streaming-Apps, einschließlich Netflix und Disney+, sowie lokalen Plattformen wie Zattoo, ARD, ProSieben, ZDF und ORF), Torrenting und Gaming ist und es bietet auch die schnellsten Geschwindigkeiten auf dem Markt, mit Servern in allen Teilen der Welt, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ich bin wirklich beeindruckt von ExpressVPNs Fokus auf Sicherheit und Privatsphäre. Es nutzt die TrustedServer-Technologie, was bedeutet, dass die Nutzerdaten bei jedem Neustart der ExpressVPN-Server gelöscht werden, und es bietet Perfect-Forward Secrecy, was verhindert, dass jemand Deine vergangenen oder zukünftigen VPN-Sitzungen kompromittieren kann. Darüber hinaus wurde seine No-Logs-Richtlinie bei mehreren Gelegenheiten unabhängig geprüft und es hat sich auch in einer Serverbeschlagnahme bewährt.

Es ist auch eines der wenigen VPNs, das Split-Tunneling auf macOS bietet. Mit Split-Tunneling kannst Du wählen, welcher Datenverkehr durch das VPN geleitet wird und welche Apps Dein lokales Netzwerk nutzen. Du kannst diese Funktion zum Beispiel verwenden, um schnellere Geschwindigkeiten beim Spielen oder Streaming zu erhalten. Diese Funktion ist für macOS 10.15 oder niedriger verfügbar, aber ExpressVPN entwickelt derzeit Unterstützung für macOS 11.

Die Geschwindigkeiten von ExpressVPN sind die schnellsten, die ich bei einem Mac-VPN gesehen habe. In meinen Geschwindigkeitstests hatte ich Upload- und Download-Geschwindigkeiten, die sehr nahe an meinen Nicht-VPN-Geschwindigkeiten lagen, selbst beim Torrenting mit uTorrent. Auch beim Spielen oder HD-Netflix-Streaming in Safari konnte ich keine Verzögerungen feststellen.

Außerdem liebe ich, wie benutzerfreundlich die macOS-App des Anbieters ist. Sie verfügt über eine Schnellverbindungs-Funktion, die Dich automatisch mit dem schnellsten Server verbindet, und ihre Benutzeroberfläche kann auf Deutsch angezeigt werden und ist sehr einfach zu navigieren. Darüber hinaus gibt es eine Verknüpfungen-Funktion, mit der Du 1-Klick-Verknüpfungen für bestimmte Apps und Websites erstellen kannst, die auf Deinem Bildschirm erscheinen, nachdem Du Dich mit einem Server verbunden hast. Auf diese Weise kannst Du sofort auf Deine Lieblingsinhalte zugreifen, sobald Du Deine Verbindung gesichert hast.

ExpressVPN unterstützt auch die neuesten M1- und M2-Chips von Apple. Das bedeutet, dass die VPN-App noch kompatibler mit den neuesten Mac-Geräten ist. Mac-Nutzer profitieren von erstklassiger Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und einer besseren Akkulaufzeit, wenn sie ExpressVPN nutzen.

ExpressVPN bietet verschiedene Tarife und mit unserem speziellen 49 % Rabatt kannst Du es für nur 6,67 $ / Monat nutzen, was sehr erschwinglich ist. Außerdem habe ich schon oft gesehen, dass ExpressVPN ganze 3 Monate kostenlos zur Verfügung stellt!

ExpressVPN: Spare 49 % bei 12-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Erhalte 12 Monate + 3 kostenlose Monate zu einem 49 % Rabatt. (Gutschein wird automatisch an der Kasse angewendet)

Fazit:

ExpressVPN ist das beste Mac VPN im Jahr 2024. Obwohl es nicht zu 100 % kostenlos ist, bietet es erschwingliche Tarife mit einer risikofreien 30-tägigen Geld-zurück-Garantie, die Dir viel Zeit gibt, alle seine Funktionen zu testen. Außerdem bietet es großartige Sicherheit, die schnellsten Geschwindigkeiten, die ich bei einem VPN für Mac gesehen habe, und hervorragende Streaming-, Torrenting- und Gaming-Funktionen.

Lies unseren vollständigen ExpressVPN-Testbericht hier

🥈2. CyberGhost VPN — Ideal für Streaming & optimal für Anfänger

🥈2. CyberGhost VPN — Ideal für Streaming & optimal für Anfänger

CyberGhost VPN ist nicht völlig kostenlos, bietet jedoch eine kostenlose 24-Stunden-Testversion an. Die kostenlose Testversion ermöglicht den Zugang zu allen Funktionen, ohne die Angabe von Kreditkartendaten. Zudem bietet CyberGhost eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie für alle langfristigen Tarife, was mehr als genug Zeit bietet, um das VPN zu testen und sicherzustellen, dass es alle Deine Anforderungen erfüllt.

Dieser Anbieter eignet sich hervorragend für Streaming-Anwendungen, da er über 100 für Streaming optimierte Server bietet. CyberGhost funktioniert mit mehr als 50 Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Max, etc. In meinen Tests funktionierte das VPN reibungslos, und ich konnte verlässlich auf alle an meinem Standort verfügbaren Streaming-Seiten zugreifen und in HD-Qualität streamen!

Die macOS-App des VPNs ist sehr benutzerfreundlich und auf Deutsch verfügbar. Die Installation und Konfiguration von CyberGhost dauert nur wenige Minuten, und alle Sicherheitsfunktionen sind standardmäßig aktiviert, was sehr praktisch ist. Und wenn Du Änderungen an den Standardeinstellungen vornehmen möchtest, gibt es zu jeder Einstellung eine kurze Erklärung, die ich sehr hilfreich finde. Außerdem ist es kompatibel mit den neuen M1/M2-Chips für optimale Leistung.

CyberGhost VPN war in meinen Tests schnell, aber dennoch langsamer als ExpressVPN. Ich konnte Webseiten ohne Verzögerungen durchsuchen. HD- und 4K-Videos wurden sofort geladen, und ich erlebte nur geringfügiges Puffern am Anfang einiger 4K-Videos.

Der Anbieter verfügt zudem über großartige Sicherheitsfunktionen wie RAM-only-Server (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), starken Leak-Schutz und Perfect-Forward-Secrecy. Außerdem verfügt es über einen Inhaltsblocker, der Dich vor bösartigen Seiten schützt. Leider fehlt das Split-Tunneling auf macOS.

Ich mag die Smart-Rules-Funktion von CyberGhost VPN. Damit kannst Du die Einstellungen für die VPN-Verbindung anpassen, z. B. eine automatische Verbindung zu einem bestimmten Server einrichten und eine bestimmte App beim Start aufrufen.

CyberGhost VPN hat erschwingliche Tarife, die ab 2,19 $ / Monat verfügbar sind.

CyberGhost: Spare 83 % bei 24-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Du kannst bis zu 83 % sparen, wenn Du sofort handelst

Fazit:

CyberGhost VPN eignet sich ideal für das Streaming. Ich mochte wirklich, wie einfach es ist, mit seiner Mac-App zu navigieren. Es bietet schnelle Geschwindigkeiten und großartige Sicherheitsfunktionen, und obwohl es keinen kostenlosen Tarif anbietet, gefällt mir, dass es eine kostenlose 24-Stunden-Testversion, erschwingliche Preise und eine 45-tägige Rückerstattung für alle langfristigen Käufe bietet.

Lies unseren vollständigen CyberGhost VPN-Testbericht hier

Anmerkung der Redaktion: CyberGhost und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

🥉3. Proton VPN — Unbegrenzte Daten & gute Geschwindigkeiten unter macOS

🥉3. Proton VPN — Unbegrenzte Daten & gute Geschwindigkeiten unter macOS

Proton VPN ist eines der seltenen VPNs, die keine Datenbeschränkungen für kostenlose Nutzer haben. Die meisten konkurrierenden Marken bieten ein begrenztes Datenvolumen pro Monat an und schränken Dich ein, wenn Du das Datenlimit erreichst. Mit Proton VPN kannst Du jedoch so viel im Internet surfen, wie Du willst.

Bei meinen Geschwindigkeitstests erreichte ich hohe Geschwindigkeiten beim Surfen in Safari. Die Geschwindigkeitssteigerungsfunktion von Proton VPN, VPN Accelerator, erhöhte meine Verbindungsgeschwindigkeiten spürbar. Beim Streamen von HD-Inhalten auf YouTube erlebte ich keine Pufferung, und alle Websites wurden sofort geladen. Dennoch würde ich es bevorzugen, wenn der VPN Accelerator automatisch funktionieren würde und keine Funktion wäre, die ich aktivieren muss.

Der kostenlose Tarif von Proton VPN gibt Dir Zugang zu Servern in 3 Ländern, einschließlich 3 Städten in den USA (New York City, Miami und Los Angeles), Japan und den Niederlanden. Mir gefällt, dass alle kostenlosen Server eine Lastprozentsatz anzeigen, was Dir hilft, überfüllte Server zu vermeiden und einen zu finden, der Dir die bestmöglichen Geschwindigkeiten bietet. Aber um ehrlich zu sein, erhältst Du mit ExpressVPN und CyberGhost VPN schnellere Geschwindigkeiten.

Der kostenlose Tarif von Proton VPN bietet hervorragende Datenschutzfunktionen, da seine macOS-App Open-Source ist, was bedeutet, dass jeder den Quellcode auf Sicherheitslücken überprüfen kann. Das Beste daran: Die App wurde geprüft und als sicher bestätigt. Außerdem hat die No-Logs-Richtlinie des Anbieters eine unabhängige Sicherheitsprüfung bestanden.

Der kostenlose Tarif verfügt außerdem über starke Sicherheitsfunktionen, darunter fortschrittliche Funktionen wie vollständiger Leak-Schutz, Perfect-Forward-Secrecy und Festplattenverschlüsselung, die dafür sorgen, dass Deine Daten auch dann sicher sind, wenn ein Server kompromittiert wird.

Ich mag auch, wie benutzerfreundlich die macOS-App des Anbieters ist. Ihre Benutzeroberfläche kann auf Deutsch angezeigt werden und alle Einstellungen und Funktionen haben hilfreiche Erklärungen. Sie sollte nativ mit den Apple Silicon M1 und M2 Chips funktionieren, und zusätzlich gibt es eine Profile-Funktion, die es Dir ermöglicht, Deine eigenen Verbindungspräferenzen zu erstellen (wie das automatische Verbinden zu einem bestimmten Serverstandort). Wie die meisten VPNs hat jedoch auch die macOS-App von Proton VPN kein Split-Tunneling.

Leider unterstützt der kostenlose Tarif kein Streaming oder Torrenting. Wenn Du Netflix und andere Streaming-Shows ansehen und P2P-Dateien herunterladen möchtest, musst Du auf einen der kostenpflichtigen Tarife von Proton VPN upgraden. Außerdem kannst Du das kostenlose VPN von Proton VPN nur auf 1 Gerät verwenden.

Proton VPN hat monatliche und jährliche Tarife, die bei 4,49 $ / Monat beginnen. Sie bieten P2P- und Streaming-Unterstützung, Zugang zu mehr Servern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), einen Werbeblocker, Tor over VPN und bis zu 10 Verbindungen. Alle Proton VPN Premium-Tarife beinhalten eine anteilige 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Proton VPN: Spare 55 % bei 24-month plan!
55 % Rabatt bei 24-month plan!

Fazit:

Der kostenlose Tarif von Proton VPN bietet unbegrenzte Daten, gute Geschwindigkeiten beim Browsen und eine gute Auswahl an Sicherheitsfunktionen für Macs. Mir gefällt besonders, dass die macOS-App Open-Source ist, was das Vertrauen in diesen VPN-Anbieter stärkt. Allerdings unterstützt der kostenlose Tarif von Proton VPN weder Streaming noch Torrenting. Um Zugang zu Streaming- und Torrenting-Servern, einer breiten Palette von zusätzlichen Funktionen und bis zu 10 simultane Verbindungen zu erhalten, musst Du auf einen der kostenpflichtigen Tarife von Proton VPN upgraden.

Lies unseren vollständigen Proton VPN-Testbericht hier

4. Hotspot Shield — Intuitives Mac-VPN mit schnellen Geschwindigkeiten & unbegrenzten Daten

4. Hotspot Shield — Intuitives Mac-VPN mit schnellen Geschwindigkeiten & unbegrenzten Daten

Die Nutzung von Hotspot Shield ist sehr einfach. Die Benutzeroberfläche der Mac-App ist übersichtlich und gut gestaltet, sodass Du auch dann keine Probleme haben wirst, wenn Du noch nie zuvor ein VPN verwendet hast. Das macht es zu einer guten Wahl für neue Nutzer. Wie Proton VPN auch, erlaubt es unbegrenzte Daten.

Die Geschwindigkeiten im kostenlosen Tarif von Hotspot Shield sind ziemlich gut. Als ich Websites in Safari besuchte, wurden diese sofort geladen und HD-Videos auf YouTube wurden in nur 2 Sekunden geladen und pufferten nicht, als ich sie durchprobierte. Sogar auf Langstreckenservern waren die Geschwindigkeiten gut. Trotzdem hatte ich schnellere Geschwindigkeiten mit dem kostenlosen Tarif von Proton VPN und noch schnellere Geschwindigkeiten mit ExpressVPN.

In Bezug auf die Sicherheit verfügt der kostenlose Tarif über Hydra, das firmeneigene Protokoll des Anbieters, das mit Perfect-Forward-Secrecy ausgestattet ist. Darüber hinaus beinhaltet der kostenlose Tarif auch DNS-Leak-Schutz in der macOS-App. Leider protokolliert der kostenlose Tarif von Hotspot Shield Deine IP-Adresse, was schlecht für Deine Privatsphäre ist. Trotzdem gefällt mir die Funktion „Benachrichtigung über öffentliches WiFi“ sehr gut, die Dir jedes Mal eine Warnung sendet, wenn Dein Mac sich mit einem unsicheren Netzwerk verbindet.

Leider gibt es einige spürbare Einschränkungen. Die Support-Mitarbeiter von Hotspot Shield konnten nicht bestätigen, ob es eine native Unterstützung für Macs mit Apple Silicon Chips gibt. Darüber hinaus kannst Du nur Server in 3 Ländern (den USA, dem Vereinigten Königreich und Singapur) verwenden. Außerdem kannst Du nur 1 Gerät verbinden, Deine Geschwindigkeiten sind auf 2 Mbps begrenzt, und Du erhältst keine Unterstützung für Streaming oder Torrenting.

Die gute Nachricht ist, dass Hotspot Shield auf dem Mac eine Split-Tunneling-Funktion bietet, mit der Du auswählen kannst, welche Apps durch den VPN-Tunnel geleitet werden und welche Seiten (aber nicht Apps) von der VPN-Verbindung ausgeschlossen werden sollen. Diese Funktion ist nur für das Hydra-Protokoll verfügbar, das ich ohnehin empfehlen würde.

Hotspot Shield bietet monatliche und jährliche Abonnements ab 2,99 $ / Monat. Alle Premium-Tarife entfernen die IP-Protokollierung, ermöglichen den Zugang zu allen Servern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), erlauben Streaming, bieten 10 simultane Verbindungen und gewähren zudem eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Fazit:

Hotspot Shield ist eine gute kostenlose Wahl für Beginner. Neben einer intuitiven macOS-Oberfläche bietet es auch unbegrenzte Daten, ziemlich gute Geschwindigkeiten und eine anständige Split-Tunneling-Funktion. Jedoch ist der Zugang zu Servern in 3 Ländern begrenzt, und Deine IP-Adresse wird protokolliert. Um besseren Datenschutz, Zugang zu allen Servern und mehr zu erhalten, musst Du auf einen der Premium-Tarife upgraden.

Lies unseren vollständigen Hotspot Shield-Testbericht hier

5. hide.me — Gut für Torrenting

5. hide.me — Gut für Torrenting

hide.me ermöglicht Torrenting im kostenlosen Tarif und hat eine Datenobergrenze von 10 GB pro Monat, was für das Herunterladen kleiner Torrents ausreichend ist. Zusätzlich erhältst Du Zugriff zu Servern in über 5 Ländern, einschließlich den USA, Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden, sowie Split-Tunneling. Ohne ein Upgrade auf einen Premium-Tarif kannst Du hide.me jedoch nur auf einem Gerät verwenden.

In meinen Geschwindigkeitstests erzielte ich gute Geschwindigkeiten, als ich Torrents mit uTorrent herunterlud. Auch das schnelle Surfen hat mir gefallen, denn Websites wurden sofort geladen und HD-YouTube-Videos wurden in nur 2-3 Sekunden geladen und nicht zwischengespeichert.

Aber es enttäuschte mich zu erfahren, dass der kostenlose Tarif von hide.me nicht die Verwendung des WireGuard-Protokolls ermöglicht, welches eines der schnellsten und sichersten VPN-Protokolle auf dem Markt ist. Zum Vergleich: Sowohl Proton VPN als auch Hotspot Shield bieten in ihren kostenlosen Tarifen Zugang zu WireGuard, und ExpressVPN verwendet Lightway, das sogar noch schneller ist.

Der kostenlose Tarif des Anbieters bietet außerdem zahlreiche fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, darunter einen vollständigen Leak-Schutz, RAM-only-Server und Perfect-Forward-Secrecy. Neben einem Standard-Kill-Switch gibt es auch Stealth Guard, mit dem Du auswählen kannst, welche Apps (wie Torrent-Clients) geschlossen werden, wenn die VPN-Verbindung getrennt wird.

Gleichzeitig erhältst Du Zugang zu einer benutzerfreundlichen macOS-App, die mit einer leicht zu navigierenden und auf Deutsch verfügbaren Oberfläche ausgestattet ist und mit neuen Macs mit M1/M2-Chips funktioniert. Allerdings gefällt mir nicht, dass die App nicht auf macOS 11 funktioniert, sodass Du eine manuelle Einrichtung vornehmen musst, um das VPN auf dieser Betriebssystemversion zu verwenden, was unpraktisch ist.

hide.me bietet mehrere Premium-Tarife an, die bei 2,22 $ / Monat beginnen. Die kostenpflichtigen Tarife beinhalten Zugang zu allen Servern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), Streaming-Unterstützung und 10 gleichzeitige Verbindungen. Alle Tarife werden durch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie unterstützt.

Fazit:

hide.me bietet eine gute Unterstützung für Torrenting. Es hat ein Datenlimit von 10 GB/Monat, Server in mehr als 5 Ländern, gute Geschwindigkeiten und beinhaltet starke Sicherheitsfunktionen. Allerdings fehlt es an Streaming-Unterstützung, Du kannst WireGuard in den kostenlosen Tarifen nicht nutzen und bist auf 1 Gerät beschränkt. Ein Upgrade auf einen der Premium-Tarife von hide.me bietet Dir unbegrenzte Daten, Zugang zu allen seinen Servern und Streaming-Diensten sowie bis zu 10 Verbindungen.

Lies unseren vollständigen hide.me-Testbericht hier

Vergleich der besten kostenlosen VPNs für Mac im Jahr 2024

Kostenloses VPN Startpreis Anzahl der Länder Datenlimit Geschwindigkeitslimit Max. Anzahl von Geräten Kill-Switch Funktioniert mit Streaming-Plattformen Benutzeroberfläche auf Deutsch für macOS
🥇1. ExpressVPN 6,67 $ / Monat Mehr als 90 (einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz) Unbegrenzt Unbegrenzt 8
🥈2. CyberGhost VPN 2,19 $ / Monat Mehr als 90 (einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz) Unbegrenzt Unbegrenzt 7
🥉3. Proton VPN 4,49 $ / Monat 3 Unbegrenzt Unbegrenzt 1
4. Hotspot Shield 2,99 $ / Monat 3 Unbegrenzt 2 Mbps 1
5. Hide.me 2,22 $ / Monat Mehr als 5 (einschließlich Deutschland) 10 GB/Mon Unbegrenzt 1

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

Wie Du das beste kostenlose VPN für Mac im Jahr 2024 auswählst

  • Suche Dir ein VPN mit einem guten kostenlosen Tarif. Kostenlose VPN-Tarife sind in der Regel sehr eingeschränkt. Um unangenehme Erfahrungen zu vermeiden, suche nach kostenlosen VPN-Tarifen, die keine Werbung enthalten, eine anständige Auswahl an Serverstandorten, Unterstützung für Streaming oder Torrenting, oder anständige Datenlimits oder unbegrenzte Daten bieten (Das kostenlose Angebot von Proton VPN bietet unbegrenzte Daten).
  • Prüfe, ob der Anbieter eine macOS-App hat. Der Anbieter sollte eine spezielle macOS-App haben, die mit den beliebten macOS-Versionen kompatibel ist. Die meisten kostenlosen macOS-VPNs auf meiner Liste funktionieren auf macOS 11. Zudem unterstützen die meisten der von mir empfohlenen VPNs die Apple M1/M2 Chips.
  • Wähle ein VPN mit guter Sicherheit aus. Um sicherzustellen, dass Deine Daten jederzeit geschützt sind, solltest Du nur nach kostenlosen VPN-Tarifen suchen, die über eine 256-bit AES-Verschlüsselung, eine No-Log-Richtlinie zur Verhinderung der Protokollierung Deiner Daten, eine Kill-Switch-Funktion zur Verhinderung von Daten-Leaks bei VPN-Verbindungsabbrüchen oder Schutz vor IPv6-, DNS- oder WebRTC-Leaks verfügen.
  • Stelle sicher, dass das VPN schnelle Geschwindigkeiten hat. Je schneller, desto besser. Ein VPN wird Deine Internetverbindung immer aufgrund des Verschlüsselungsprozesses verlangsamen. Kostenlose VPNs sind langsamer als Premium-VPNs, da sie Zugang zu einer kleinen Anzahl von Servern bieten, was zu Überlastungen führt. Dennoch bieten alle kostenlosen Mac-VPNs auf dieser Liste ausreichende Geschwindigkeiten für die meisten Online-Aktivitäten.
  • Wähle ein benutzerfreundliches VPN aus. Die macOS-App des Anbieters muss einfach herunterzuladen und zu installieren sein. Der Vorgang sollte nur 1–2 Minuten dauern, und Du solltest keine umständlichen manuellen Einrichtungen vornehmen müssen. Darüber hinaus muss die macOS-App intuitiv und einfach zu navigieren sein.
  • Suche nach kostenpflichtigen Tarif mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der kostenlose VPN-Tarif sollte durch bezahlte Tarife mit Geld-zurück-Garantie ergänzt werden. Die kostenpflichtigen Versionen sollten ebenfalls einen großen Mehrwert bieten, indem sie Dir Zugriff auf Streaming- und P2P-Unterstützung, zusätzliche Sicherheitsfunktionen (wie einen Werbeblocker), mehr Serverstandorte, unbegrenzte Daten und mehr bieten.

Risiken & Nachteile der Verwendung eines kostenlosen VPNs auf Deinem Mac

  • Mangelhafte Sicherheit — MacOS verfügt über hervorragende integrierte Sicherheitsfunktionen, doch bei Verwendung eines kostenlosen VPNs kannst Du dennoch gefährdet sein. Deine Daten könnten durchsickern und Du wärst schlechter dran als ohne VPN. Es ist unmöglich sicherzustellen, wohin Deine Daten gehen, es sei denn, Du verwendest ein vertrauenswürdiges VPN mit guten Sicherheitsprotokollen und Datenschutzfunktionen.
  • Verkauf Deiner Daten — Einige kostenlose VPNs verfolgen Deine Aktivitäten (wie Deine Einkaufsgewohnheiten und die Websites, die Du besuchst) und verkaufen diese an Dritte. Die Verwendung von Premium-VPNs mit strengen No-Logs-Richtlinien und klaren Datenschutzrichtlinien ist die einzige Möglichkeit, sicherzustellen, dass Deine Daten nicht verkauft werden.
  • Langsame Geschwindigkeiten — Viele kostenlose VPNs verfügen über eine kleine Auswahl an Servern, was bedeutet, dass sie überlastet sind und Dir langsame Geschwindigkeiten bieten. Premium-Mac-VPNs verfügen über wesentlich größere Servernetzwerke, was weniger Benutzer pro Server bedeutet.
  • Gesperrte IP-Adressen — Die Server von kostenlosen VPNs verwenden typischerweise recycelte IP-Adressen, die viele Websites bereits blockiert oder auf die Schwarze Liste gesetzt haben. Das bedeutet, dass Dein Browsing ständig durch Sicherheitsaufforderungen und unzählige CAPTCHAs unterbrochen wird.
  • Schlechter Streaming-Support — Mit kostenlosen VPNs kannst du in vielen Fällen nicht auf Streaming-Dienste zugreifen, während Premium-VPNs wie ExpressVPN hervorragenden Streaming-Support bietet, sodass du deine Lieblingsfilme und Serien gut geschützt und in HD-Qualität anschauen kannst.

Ein Premium-VPN für macOS, wie ExpressVPN, kann diese Einschränkungen überwinden. Es bietet durchweg schnelle Geschwindigkeiten und durch die No-Logs-Richtlinie und starke Verschlüsselung ist Deine Privatsphäre gut geschützt.

Zu vermeidende kostenlose VPNs für Mac

  • Hola VPN. Die kostenlose Version von Hola VPN weist Dir eine IP-Adresse eines anderen Benutzers zu, während Deine IP-Adresse an jemand anderen vergeben wird. Dies könnte potenziell ein böswilliger Nutzer sein, der sie nutzt, um illegale Aktivitäten durchzuführen. Darüber hinaus führt Hola Benutzerprotokolle, verschlüsselt den Verkehr nicht und hat in der Vergangenheit Benutzer-IP-Adressen durchsickern lassen.
  • SuperVPN. SuperVPN protokolliert viele Daten, einschließlich Deine IP-Adresse, Dein Betriebssystems und Deinen Browsertyp. Außerdem fehlen ihm wesentliche Sicherheitsfunktionen, und der Anbieter war an Datenverletzungen beteiligt, bei denen Benutzerdetails wie IP-Adressen, E-Mails und Standorte offengelegt wurden.
  • AceVPN. AceVPN verfügt nicht über eine Kill-Switch-Funktion, bietet nur etwa 20 Serverstandorte und stellt einen einzigen P2P-Server zur Verfügung. Sein größter Nachteil ist jedoch das Fehlen dedizierter Apps, was bedeutet, dass Du mit der mühsamen Aufgabe der manuellen Konfiguration konfrontiert bist.
  • TouchVPN. TouchVPN sammelt Benutzer-IP-Adressen und Browserverläufe. Diese Protokollierung untergräbt die Privatsphäre, die Du von einem VPN erwarten würdest.
  • Hoxx VPN. HoxxVPN protokolliert Deine Internetaktivitäten, Gerätedaten und Deinen Standort. In den Geschäftsbedingungen steht sogar, dass Deine Daten auch dann gespeichert werden, wenn Du Dein Konto bei HoxxVPN schließt, wodurch Deine Privatsphäre langfristig gefährdet ist.
  • TurboVPN. Die No-Logs-Richtlinie von TurboVPN ist sehr vage. Es heißt, dass das VPN Deine Online-Aktivitäten nicht verfolgt, aber es wird nichts darüber gesagt, dass Deine IP-Adresse nicht protokolliert wird, was eine mögliche Datenschutzlücke darstellt.
  • Tuxler. TuxlerVPN protokolliert Webaktivitäten, Browserdetails und Kontaktdaten. Darüber hinaus gibt das Unternehmen diese Daten zu Geschäftszwecken an Dritte weiter.
  • VPNBook. VPNBook erfordert eine manuelle Konfiguration, was nicht gerade benutzerfreundlich ist, und speichert Deine IP-Adresse und Verbindungsinformationen (obwohl es behauptet, sie jede Woche zu löschen).
  • Whitehat VPN. Whitehat VPN sammelt Deine IP-Adresse und erlaubt Drittunternehmen, mit denen es zusammenarbeitet, Deine IP-Adresse für geschäftsbezogene Aufgaben wie Preisvergleiche, Web-Tests und Marktforschung zu nutzen.

Top-Marken, die es nicht in die Auswahl geschafft haben

  • NordVPN. Bietet High-End-Sicherheitsfunktionen, darunter einen Dark-Web-Monitor und Malware-Schutz. Außerdem gibt es eine benutzerfreundliche macOS-App mit guter P2P-Unterstützung und Geschwindigkeit. Leider gibt es keinen kostenlosen Tarif, und die kostenpflichtigen Tarife sind recht kostspielig.
  • Atlas VPN. Es gibt einen guten kostenlosen Tarif, der unbegrenzte Verbindungen ermöglicht. Der kostenlose Tarif beschränkt Dich allerdings auf 5 GB pro Monat und Server in nur 2 Ländern.
  • TunnelBear. Die Sicherheitsfunktionen entsprechen dem Industriestandard, es gibt ein paar coole Extras und die schönste Mac-App. Zwar gibt es auch einen kostenlosen Tarif, aber der umfasst lediglich 2 GB/Monat, was nur ausreicht, um den Dienst zu testen und herauszufinden, ob er das Richtige für Dich ist.

Häufig gestellte Fragen

Gibt es ein VPN für Mac, das zu 100 % kostenlos ist?

Ja, aber alle kostenlosen VPNs haben Nachteile, wie Datenlimits, langsamere Geschwindigkeiten oder eine begrenzte Anzahl von Geräten. Zum Beispiel bietet Proton VPN unbegrenzte Daten, aber nur 3 Serverstandorte.

Die einzige Möglichkeit, Zugang zu allen Funktionen zu erhalten, besteht darin, ein kostenpflichtiges VPN wie ExpressVPN zu nutzen. Du bekommst High-End-Sicherheit, unbegrenzte Daten, die schnellsten Geschwindigkeiten und kannst das alles 30 Tage lang risikofrei mit der Geld-zurück-Garantie testen.

Wie richte ich ein kostenloses VPN auf meinem Mac ein?

Dies erfordert nur 3 schnelle und einfache Schritte:

  1. Lade ein VPN herunter. Ich empfehle Proton VPN, da es den besten kostenlosen Tarif für macOS hat. Es bietet unbegrenzte Daten, starke Sicherheit, schnelle Geschwindigkeiten und eine benutzerfreundliche macOS-App.
  2. Verbinde Dich mit einem Server. Die höchste Geschwindigkeit erreichst du, wenn Du einen Server auswählst, der sich in der Nähe Deines Standorts befindet.
  3. Surfe im Internet. Das war’s schon. Du kannst jetzt sicher im Internet surfen, Inhalte streamen, Dateien herunterladen und Spiele spielen.

Gibt es eine kostenlose VPN-Erweiterung für Safari?

Nein, es gibt keine kostenlosen VPNs mit Browser-Erweiterungen für Safari. Aber es gibt viele gute VPNs für Mac, die Deine Daten beim Surfen in Safari schützen können. Proton VPN ist das beste kostenlose VPN für macOS, da es unbegrenzte Daten ermöglicht, starke Sicherheit und schnelle Geschwindigkeiten bietet und eine sehr benutzerfreundliche macOS-App hat.

Kann ich ein kostenloses Mac-VPN auf all meinen anderen Geräten verwenden?

In den meisten Fällen nein. Kostenlose VPNs für Mac sind in der Regel auf jeweils eine Verbindung beschränkt, während Du mit einem Upgrade auf eine Premium-Version mehrere gleichzeitige Verbindungen nutzen kannst.

Deshalb empfehle ich die Nutzung einer kostenpflichtigen Option. ExpressVPN zum Beispiel, ermöglicht Dir die Einrichtung seines Dienstes auf bis zu 8 Geräten, was ziemlich anständig ist.

Die besten kostenlosen VPNs für Mac im Jahr 2024 — Endergebnis:

Unsere Platzierung
Unsere Bewertung
Bestes Angebot
1
9.8
Sparen Sie 49 %
2
9.4
Sparen Sie 83 %
3
8.4
Sparen Sie 55 %
4
7.8
Sparen Sie 77 %
5
7.8
Sparen Sie 74 %
Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält, und einige gehören zu unserer Muttergesellschaft. Dies hat Einfluss auf: Rang und Art und Weise, wie die Angebote präsentiert werden. 
Weitere Informationen
Über den Autor
Tim Mocan
Tim Mocan
Führender Autor
Aktualisiert: 20. Mai 2024

Über den Autor

Tim Mocan ist QA-Redakteur bei SafetyDetectives. Er hat mehr als 5 Jahre Erfahrung in der Recherche und im Verfassen von Artikeln über Cybersicherheitsthemen und ist auf VPNs spezialisiert. Bevor er zu SafetyDetectives kam, arbeitete er als Mitarbeiter für andere VPN-Test-Websites und als Autor von Inhalten für mehrere VPN-Anbieter. Während seiner Karriere als freiberuflicher Autor beschäftigte er sich auch mit anderen Nischen, darunter SEO, digitales Marketing, Kundenbindung, Heimwerken sowie Gesundheit und Reha. In seiner Freizeit verbringt Tim seine Zeit am liebsten mit Reisen, Videospielen, Anime-Serien und der Nutzung von VPNs (ja, wirklich!).