Professionelle Tests
Eigentümerschaft
Affiliate-Provisionen
Richtlinien für die Reviews

5 beste VPNs für Synology 2023 – einfach einrichten & sicher

Aktualisiert: 21. August 2023
Raven Wu Raven Wu
Aktualisiert: 21. August 2023

Wenig Zeit? Hier sind die besten VPNs für Synology 2023:

  • 🥇ExpressVPN: ExpressVPN ist das beste VPN für Synology 2023. Es bietet starke Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen. Sie verhindern, dass Deine Daten abgefangen werden. Zudem ist es extrem schnell, sodass Du Dateien sicher übertragen kannst, ohne Kompromisse bei der Geschwindigkeit machen zu müssen. Zudem ist es sehr benutzerfreundlich.

SCHÜTZE DEINE DATEN HEUTE MIT EXPRESSVPN

Die Kombination aus Synology NAS mit einem VPN ist die beste Option, um Deine Daten zu schützen. Das gilt vor allem, wenn Du Dateien freigibst oder aus der Ferne auf das Synology NAS zugreifst.

Es gibt allerdings nicht viele VPNs, die gut mit Synology funktionieren. Einige VPNs bieten die notwendigen VPN-Protokolle (OpenVPN, PPTP und L2TP/IPSec) nicht, die für den Aufbau einer Verbindung erforderlich sind. Bei vielen ist die Geschwindigkeit langsam und das kann sich auf Deine Übertragungen auswirken. Schwache Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen gefährden Deine Daten möglicherweise.

Nach viel Recherche und Tests habe ich die besten VPNs für Synology gefunden. Sie nutzen alle Protokolle, die mit dem Synology NAS kompatibel sind. Die Geschwindigkeiten sind hoch und sie haben starke Sicherheit. Deswegen sind sie für Dateifreigabe optimal. Sie sind benutzerfreundlich und lassen sich einfach einrichten.

Mein Favorit auf der Liste ist ExpressVPN. Es unterstützt die Konfiguration über das sicherere OpenVPN-Protokoll, bietet blitzschnelle Geschwindigkeiten und verfügt über erstklassige Datenschutz- sowie Sicherheitsfunktionen.

TESTE EXPRESSVPN JETZT

Bitte beachten: Die Nutzung von Synology-Pridukten ist mit bestimmten rechtlichen Grundsättzen verbunden. Weder ich noch SafetyDetectives.com befürworten den Missbrauch oder die unbefugte Nutzung von Synology-Produkten. Ich empfehle daher dringend, die Geschäftsbedingungen und Richtlinien von Synology zu lesen, um die Angebote verantwortungsvoll nutzen und unbeabsichtigte Verstöße vermeiden zu können.

Schnelle Zusammenfassung der besten VPNs für Synology:

🥇1. ExpressVPN – bestes VPN für Synology 2023

🥇1. ExpressVPN – bestes VPN für Synology 2023ExpressVPN ist mein favorisiertes VPN für Synology 2023. Es verwendet das OpenVPN-Protokoll. Das ist das beste Protokoll, das mit Synology funktioniert. Zudem kannst Du zwischen OpenVPN UDP und TCP wählen. Ersteres bietet höhere Geschwindigkeiten. Letzteres ist aber besser, wenn Du häufig Verbindungsprobleme oder abgebrochene Downloads hast.

Ferner lässt sich ExpressVPN sehr einfach auf dem Synology einrichten. Du musst Dein VPN manuell auf dem Synology einrichten. Das kann etwas technisch werden. ExpressVPNs Anleitung führt Dich Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess. Daher ist er sehr einfach. Mir gefällt speziell, dass die Anleitung auf Deutsch verfügbar ist und jede Menge Bilder bietet, die ziemlich nützlich sind. Insgesamt habe ich etwa 10 Minuten gebraucht, um alles einzurichten.

Aus Sicht der Sicherheit ist ExpressVPN eines der besten VPNs auf dem Markt. Zusätzlich zu den branchenüblichen Sicherheitsfunktionen bietet es noch fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie:

  • Kompletter Leckschutz. Schützt Deine Online-Privatsphäre, indem es IPv6-, DNS- und WebRTC-Lecks verhindert.
  • Nur-RAM-Server. Alle Daten auf den ExpressVPN-Servern werden in einem nicht permanenten Speicher und nicht auf einer Festplatte gespeichert. Das heißt, dass sie bei jedem Server-Neustart gelöscht werden. Das gilt auch, wenn der Strom ausfällt (sodass sie nicht gespeichert sind und jemand sie ausnutzen kann).
  • Perfect Forward Secrecy. Damit sind Deine Daten geschützt, weil die Schlüssel regelmäßig aktualisiert werden, die zum Schutz Deiner Daten eingesetzt werden. Sollte es einer böswilligen Person gelingen, einen der Schlüssel zu kompromittieren, hätte sie lediglich Zugriff zu einer winzigen Datenmenge. Deine früheren und zukünftigen Sitzungen blieben geschützt.

Beim Thema Datenschutz ist ExpressVPN ebenfalls hervorragend. Das Unternehmen hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, die von mehreren unabhängigen Prüfern bestätigt wurde. Zudem hat das Unternehmen seinen Hauptsitz auf den Britischen Jungferninseln. Das ist ein Datenschutz-freundliches Land, das nicht zur 5/9/14-Eyes-Allianz gehört (einer Gruppe von Ländern, die untereinander Überwachungsdaten austauschen).

Es ist zudem das schnellste VPN auf dem Markt. Während meiner Tests waren meine Upload- und Download-Geschwindigkeiten mit ExpressVPN genauso schnell, als wenn ich nicht damit verbunden bin. Du wirst also keinen großen Unterschied merken, wenn Du Dateien zu und von Deinem Synology NAS überträgst. Ferner betreibt das VPN Server in über 90 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz, damit Du Dich einfach mit einem Server in der Nähe verbinden kannst, um die höchsten Geschwindigkeiten zu erreichen.

ExpressVPNs Pakete starten bei 6,67 $ / Monat. Sie haben alle eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du es risikofrei testen kannst.

ExpressVPN Gutschein für 2023: 49 % Rabatt beim 15-Monatspaket
Erhalte 12 Monate + 3 kostenlose Monate zu einem 49 % Rabatt. (Gutschein wird automatisch an der Kasse angewendet)

Fazit:

ExpressVPN ist das #1-VPN für Synology 2023. Es bietet das OpenVPN-Protokoll (sowohl UDP als auch TCP). Das ist die sicherste Option und bietet erstklassige Geschwindigkeiten für schnelle Dateiübertragungen. Zudem verfügt es über hervorragende Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen und lässt sich auf Synology wirklich einfach einrichten. Alle Pakete bieten 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

TESTE EXPRESSVPN JETZT

Lies den kompletten ExpressVPN-Test

🥈2. CyberGhost VPN – günstiges VPN für Synology mit starken Sicherheitsfunktionen

🥈2. CyberGhost VPN – günstiges VPN für Synology mit starken SicherheitsfunktionenCyberGhost VPN ist eine sehr sichere Option für Synology, wenn Dein Budget klein ist. Die Pakete sind sehr erschwinglich und bieten alle fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie DNS- und IPV6-Leckschutz, Perfect Forward Secrecy sowie Nur-RAM-Server.

CyberGhost VPN bietet das OpenVPN-Protokoll. Wie ExpressVPN unterstützt es sowohl OpenVPN UDP als auch TCP. Auf der Website gibt es eine verständliche Anleitung, wie Du das VPN auf dem Synology einrichten kannst.

Auch für den Datenschutz ist es toll. Mir gefällt, dass CyberGhost alle drei Monate Transparenzberichte veröffentlicht, in denen alle Anfragen nach Nutzerdaten aufgeführt sind. Dort kannst Du auch lesen, dass CyberGhost den Anfragen nicht nachkommen konnte, da es keine Daten von seinen Nutzern speichert. Zudem wurde die Keine-Logs-Richtlinie von unabhängiger Seite geprüft und der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Rumänien. Dort gibt es keine Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung. Weiterhin gehört das Land nicht zur 5/9/14-Eyes-Allianz.

Mit dem VPN kannst Du in der Router-Konfiguration auch zusätzliche Sicherheitsfunktionen implementieren. Du kannst etwa die Funktion zum Blockieren von Werbung und bösartigen Inhalten aktivieren. Damit kannst Du zwar nicht sämtliche Werbung blockiere, aber sie schützt Dich hervorragend vor dubiosen Websites.

CyberGhost bietet Server in 90+ Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz) mit hohen Geschwindigkeiten. Ich konnte größere Dateien ziemlich schnell herunterladen und alle HD-Videos, die ich schauen wollte, haben sich binnen zwei Sekunden geladen. Allerdings bietet ExpressVPN dennoch höhere Geschwindigkeiten.

CyberGhost VPNs Pakete sind sehr günstig. Sie starten bei nur 2,19 $ / Monat, und alle haben eine Geld-Zurück-Garantie. Das kürzeste Paket bietet eine 14-tägigen Geld-Zurück-Garantie und die langfristigen Pakete eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie. Sie ist länger als bei den meisten anderen VPNs.

CyberGhost - 83 % Rabatt
Du kannst bis zu 83 % sparen, wenn Du sofort handelst

Fazit:

CyberGhost VPN ist ein exzellentes, günstiges VPN für Synology. Das Paket mit dem höchsten Mehrwert startet bei nur 2,19 $ / Monat. Mir gefällt, dass es das OpenVPN-Protokoll (UDP und TCP) unterstützt. Für die Sicherheit ist das wirklich gut. Zudem bietet das VPN hohe Geschwindigkeiten und starke Sicherheit. Alle langfristigen Pakete bieten eine großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie.

TESTE CYBERGHOST VPN JETZT

Lies den kompletten CyberGhost-VPN-Test

🥉3. NordVPN – schnelles & sicheres VPN für Synology

🥉3. NordVPN – schnelles & sicheres VPN für SynologyNordVPN bietet wirklich gute Geschwindigkeiten, um Dateien auf Dein Synology NAS herunterzuladen und zu teilen. Während meiner Tests erhielt ich gut Geschwindigkeiten für Dateiübertragungen, sowohl mit einem lokalen Server als auch mit weiter entfernten. Als ich die VPN-Verbindung auf meinen anderen Geräten getestet habe, wurden die meisten Websites sofort geladen. Videos in HD haben sich binnen zwei Sekunden geladen und es gab kein Puffern, wenn ich darin gesprungen bin.

Bezüglich Sicherheit ist NordVPN sehr stark. Wie ExpressVPN und CyberGhost VPN bietet es kompletten Leckschutz und es benutzt Perfect Forward Secrecy sowie Nur-RAM-Server. Zudem hat es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Sie wurde mehrfach unabhängig geprüft. Ferner nutzt es Server-Colocation. Das heißt, es liefert eigene Hardware an Rechenzentren, mit denen es zusammenarbeitet. Damit hat nur das Team des Anbieters Zugriff auf die Server.

Es ist wirklich toll, dass NordVPN das OpenVPN-Protokoll unterstützt (sowohl UDP als auch TCP). Auf seiner Website bietet er zudem detaillierte Anleitungen zur Einrichtung des VPNs auf dem Synology an. Sie sind sehr benutzerfreundlich.

NordVPN ist auch eine solide Option für Torrents. Es gestattet P2P-Datenverkehr auf 4.500+ Servern in 45+ Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz inklusive). Zudem funktioniert es mit Top-P2P-Apps wie Vuze und Deluge. Es bietet sogar SOCKS5-Proxy-Unterstützung. Das ändert Deine IP-Adresse, verschlüsselt aber Deinen Datenverkehr nicht. Dafür sind die Downloads schneller.

NordVPNs Pakete starten bei 3,19 $ / Monat und alle Abonnements sind mit einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie abgedeckt. Es akzeptiert Zahlungen per Kreditkarte, Amazon Pay, Union Pay, ACH-Überweisung und Kryptowährungen.

NordVPN - 68 % Rabatt
Du kannst bis zu 68 % sparen, wenn Du sofort handelst

Fazit:

NordVPN ist ein schnelles und sicheres VPN für Synology. Es bietet auf lokalen und entfernten Servern hohe Geschwindigkeiten für den Datenaustausch und andere Online-Aktivitäten. Zudem ist die Einrichtung des VPNs auf dem Synology einfach. Es bietet gute Sicherheitsfunktionen und eignet sich hervorragend für Torrents. Zudem sind alle Käufe mit einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie abgesichert.

TESTE NORDVPN JETZT

Lies den kompletten NordVPN-Test

4. Surfshark – benutzerfreundliches VPN für Synology mit einem großen Server-Netzwerk

4. Surfshark – benutzerfreundliches VPN für Synology mit einem großen Server-NetzwerkSurfshark ist ein solides VPN, das sich auf dem Synology NAS sehr einfach einrichten lässt. Es unterstützt das OpenVPN-Protokoll (UDP und TCP) und mir gefällt die ausführliche Anleitung auf der Website sehr gut, womit Du das VPN manuell auf dem Gerät einrichten kannst. Selbst VPN-Neulinge kommen damit gut zurecht und können ihr folgen. Als ich sie benutzt habe, habe ich nur etwa 12 Minuten gebraucht, um das VPN auf meinem Synology-Gerät einzurichten.

Es bietet auch das größte Server-Netzwerk auf dieser Liste und deck 100+ Länder ab (Deutschland, Österreich und Schweiz inklusive). Während meiner Geschwindigkeitstests hatte ich gute Up- und Download-Geschwindigkeiten, sobald ich bei Surfshark mit einem lokalen Server verbunden war. Bei weiter entfernte Servern war die Geschwindigkeit zwar etwas langsamer, aber für den Austausch von Dateien immer noch gut. Allerdings war das VPN unterm Strich langsamer als ExpressVPN und CyberGhost VPN.

Bezüglich Sicherheit ist Surfshark ein ziemlich starkes VPN. Er benutzt Perfect Forward Secrecy und Nur-RAM-Server. Zudem hat es einen DNS-Leckschutz. Schade, dass es keinen IPv6- und WebRTC-Leckschutz gibt. Während meiner Tests habe ich allerdings keine Lecks festgestellt.

Es bietet auch ordentliche Datenschutzfunktionen. Die Keine-Logs-Richtlinie wurde unabhängig geprüft. Der Hauptsitz befindet sich in den Niederlanden. Dort gibt es zwar Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung, aber nicht für VPNs. Deswegen ist Surfshark gesetzlich nicht verpflichtet, Nutzerdaten zu speichern oder weiterzugeben.

Surfsharks Preise starten bei nur 2,30 $ / Monat und alle Pakete sind durch eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie abgedeckt.

Fazit:

Surfshark lässt sich auf dem Synology wirklich einfach einrichten und es bietet ein riesiges Server-Netzwerk. Es bietet sehr simple Anleitungen für die Einrichtung und verfügt zudem über gute Sicherheitsfunktionen, ordentliche Geschwindigkeiten und einen guten Datenschutz. Alle Surfshark-Pakete haben eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

TESTE SURFSHARK JETZT

Lies den kompletten Surfshark-Test

5. PrivateVPN – ordentliches VPN, das mit allen Synology-Protokollen funktioniert

5. PrivateVPN – ordentliches VPN, das mit allen Synology-Protokollen funktioniertPrivateVPN bietet OpenVPN, L2TP/IPSec und PPTP für Synology-Konfigurationen. Das VPN empfiehlt für den Einsatz mit dem Synology jedoch OpenVPN. Ich stimme dieser Empfehlung zu, da OpenVPN die beste Sicherheit von den dreien bietet. Das VPN bietet eine Anleitung, wie sich das VPN auf Deinem Synology-Gerät einrichten lässt. Sie ist allerdings etwas schwer zu finden, da der Kundenservice-Bereich von PrivateVPN keine Suchfunktion zur Verfügung stellt.

Die Sicherheit des Anbieters ist nur OK. Es benutzt Perfect Forward Secrecy, aber ich war enttäuscht, dass es keine Nur-RAM-Server einsetzt (wie ExpressVPN und CyberGhost VPN). PrivateVPN bietet auch IPv6- und DNS-Leckschutz. Ein WebRTC-Leckschutz fehlt allerdings.

PrivateVPN bietet zudem eine Keine-Logs-Richtlinie, die allerdings nie unabhängig geprüft wurde. Der Hauptsitz befindet sich in Schweden, das zur 5/9/14 Eyes-Allianz gehört. Die gute Nachricht ist aber, dass es in Schweden für VPNs keine verpflichtenden Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung gibt.

Die Geschwindigkeiten sind ebenfalls gut. Bei der Verbindung mit einem lokalen Server habe ich nur einen kleinen Geschwindigkeitsverlust bei der Datenübertragung festgestellt. Auf einem entfernten Server war die Verlangsamung deutlicher, aber dennoch ziemlich gering.

PrivateVPN bietet auch günstige Pakete, die 2,00 $ / Monat kosten. Alle Käufe sind durch eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie abgesichert.

Fazit:

PrivateVPN unterstützt alle Protokolle, die mit Synology NAS-Geräten funktionieren. Das gilt auch für das OpenVPN-Protokoll und das ist das sicherste. Zudem bietet es ordentliche Geschwindigkeiten und ziemlich gute Datenschutz- sowie Sicherheitsfunktionen. Alle Pakete haben eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

TESTE PRIVATEVPN JETZT

Lies den kompletten PrivateVPN-Test

Vergleich der besten VPNs für Synology 2023

VPN Startpreis Verschlüsselung mit 256-AES Keine-Logs-Richtlinie Server-Netzwerk (Länder) OpenVPN Geld-Zurück-Garantie
🥇1. ExpressVPN 6,67 $ / Monat ✅ (unabhängig geprüft) 90+ (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz) 30 Tage
🥈2. CyberGhost VPN 2,19 $ / Monat ✅ (unabhängig geprüft) 90+ (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz) 45 Tage (nur langfristige Pakete)
🥉3. NordVPN 3,19 $ / Monat ✅ (unabhängig geprüft) 55+ (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz) 30 Tage
4. Surfshark 2,30 $ / Monat ✅ (unabhängig geprüft) 100+ (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz) 30 Tage
5. PrivateVPN 2,00 $ / Monat 60+ (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz) 30 Tage

TESTE EXPRESSVPN JETZT

Wie man das beste VPN für Synology wählt 2023

  • Nimm ein VPN, das Synology unterstützt. Synology-Router unterstützen keine VPN-Apps. Deswegen benötigst Du ein VPN, das Du manuell auf Deinem Router einrichten kannst. Alle VPNs auf meiner Liste unterstützen manuell Konfigurationen auf Synology-Routern und bieten nützliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die Dir alles erklären, was Du benötigst.
  • Finde ein VPN, das das OpenVPN-Protokoll unterstützt. Synology-Router funktionieren mit den VPN-Protokollen OpenVPN, PPTP und L2TP/IPsec. OpenVPN bietet aber die beste Kombination aus Geschwindigkeit und Sicherheit. Von PPTP rate ich ab, weil die Verschlüsselung extrem schwach ist. The von mir empfohlenen VPNs unterstützen alle OpenVPN.
  • Nimm einen Anbieter mit hochwertigen Datenschutz- und SIcherheits-Funktionen. Synology kann Deine Daten nicht schützen, wenn sie übertragen werden. Deshalb benötigst Du ein VPN mit branchenüblichen Sicherheits-Funktionen, um diese Schwachstelle zu schließen. Wähle einen Anbieter mit einer Verschlüsselung von 256-Bit AES (eine sehr starke Verschlüsselung, die von Banken und Militärs verwendet wird) sowie einer strikten Keine-Logs-Richtlinie. Damit speichert das VPN Deine IP-Adresse und Deine Online-Aktivitäten nicht.
  • Suche ein VPN mit hohen Geschwindigkeiten. Alle VPNs reduzieren die Verbindungsgeschwindigkeit wegen der Verschlüsselung. Deswegen habe ich nur VPNs ausgewählt, die gute Geschwindigkeiten für schnelle Dateiübertragungen aufrechterhalten können. ExpressVPN war während meiner Tests das schnellste VPN.
  • Nimm einen Anbieter, der einen hohen Mehrwert bietet. Die VPNs auf meiner Liste bieten alle ordentliche Preise und haben eine Geld-Zurück-Garantie. Damit kannst Du sie risikofrei testen.

TESTE EXPRESSVPN JETZT

Anleitung, um ein VPN auf dem Synology zu installieren (Schritt-für-Schritt)

Um ein VPN auf dem Synology zu konfigurieren, musst Du das OpenVPN-, PPTP- oder L2TP/IPsec-Protokoll einsetzen. Die Schritte sind bei allen Protokollen und VPN-Anbietern ziemlich gleich. Deswegen habe ich eine allgemeine Anleitung geschrieben, was Du tun musst. Detailliertere Anleitungen findest Du in der jeweiligen Installationsanleitung auf der Website Deines Anbieters. Alle VPNs auf meiner Liste bieten auf ihren Websites verständliche Anleitungen (inklusive Bilder).

Ich habe PPTP in meiner Anleitung erwähnt, rate allerdings streng davon ab. Ich habe es nur erwähnt, weil es Synology unterstützt. Dennoch ist es besser, stattdessen OpenVPN oder L2TP/IPSec zu verwenden, weil die Verschlüsselung von PPTP sehr schwach ist, die sich leicht knacken lässt.

  1. Lade die Konfigurationsdateien für OpenVPN, PPTP oder L2TP/IPSec herunter. Du findest die entsprechenden Dateien auf der Website Deines VPN-Anbieters. Lade die Dateien für das Land herunter, womit Du Dich verbinden möchtest. Schreibe Dir den Benutzernamen und das Passwort auf, die Du bei diesem Vorgang erhältst. Du brauchst die Daten später.
  2. Deaktiviere IPv6 auf Deinem Synology-Gerät. Du solltest das tun, um versehentliche Datenlecks zu vermeiden. Synology unterstützt keine IPv6-Verbindungen über eine VPN-Verbindung.
  3. Erstelle auf dem Synology ein VPN-Profil. Öffne die Einstellungen von Synology, Netzwerk und danach Netzwerk-Schnittstelle. Klicke anschließend auf erstellen und VPN-Profile erstellen.
    • Verwendest Du das OpenVPN-Protokoll, importiere die VPN-Konfigurationsdatei, die Du vorher heruntergeladen hast. Gib den Benutzernamen und das Passwort aus Schritt 1 ein. Mach das auch mit der CA-Zertifikatsdatei.
    • Benutzt Du das L2TP/IPSec-Protokoll verwendest, benötigst Du den Benutzernamen, das Passwort, die Adresse und den Pre-Shared Key des VPN-Servers. Anschließend musst Du die Authentifizierungseinstellungen modifizieren und garantieren, dass sie mit denen des VPN-Servers übereinstimmen, mit dem Du Dich verbindest.
    • Verwendest Du das PPTP-Protokoll, benötigst Du den Benutzernamen, das Passwort und die Adresse des entsprechenden VPN-Servers. Zudem musst Du sowohl die Authentifizierungs- als auch die Verschlüsselungseinstellungen so modifizieren, dass sie mit den Einstellungen des VPN-Servers übereinstimmen.
  1. Aktiviere Dein neu erstelltes VPN-Profil. Das erledigst Du, indem Du die Schaltflächen neben Standard-Gateway auf dem entfernten Netzwerk nutzen und Wiederverbinden, wenn die VPN-Verbindung getrennt wird anklickst. Klicke nun auf Anwenden.
  2. Verbinde Dich mit einem VPN-Server. Finde das gerade erstellte VPN-Profil und klicke auf Verbinden. Das war es! Der gesamte ein- und ausgehende Datenverkehr auf Deinem Synology NAS ist jetzt durch ein VPN geschützt.

TESTE EXPRESSVPN JETZT

Top-Marken, die es nicht geschafft haben

  • Private Internet Access. Private Internet Access ist eines der besten VPNs auf dem Markt. Er ist schnell, sicher und benutzerfreundlich. Für Streaming und Torrents eignet es sich hervorragend. Zudem gibt es mobile Apps. Ferner ist es eines der am besten anpassbaren VPNs und bietet sehr günstige Pakete. Allerdings wird Synology nicht unterstützt.
  • TunnelBear. TunnelBear ist ein niedliches und sehr intuitives VPN, das sich für Anfänger eignet. Es bietet auch ein ziemlich gutes kostenloses Paket. Allerdings unterstützt es weder Synology noch andere Router-Marken.
  • IPVanish. IPVanish funktioniert mit Synology und bietet ziemlich gute Sicherheit. Allerdings gibt es auf der Website keine Anleitung, wie man es auf dem Synology einrichtet. Das ist unpraktisch. Zudem ist der Anbieter viel langsamer als alle anderen VPNs auf meiner Liste.

Häfig gestellte Fragen

Welches VPN sollte ich mit Synology nutzen?

ExpressVPN ist das beste VPN für den Einsatz auf dem Synology. Es ist das schnellste VPN auf dem Markt. Das bedeutet, dass es die Übertragungsgeschwindigkeiten für Deine Daten am wenigsten beeinträchtigt. Zudem sind Datenschutz- sowie Sicherheitsfunktionen sehr stark. Damit ist sichergestellt, dass Deine Daten geschützt sind. Ferner lässt es sich dank der klaren und leicht verständlichen Anleitungen auf der Website schnell und einfach einrichten.

Benötige ich ein VPN beim Synology?

Ich empfehle den Einsatz eines VPNs mit dem Synology, um die Sicherheit zu maximieren. Deine Dateien sind geschützt, solange sie sich auf der Synology befinden. Das Risiko liegt bei der Übertragung von Dateien zum und vom Gerät. Während der Übertragung sind Deine Daten für Angreifer und andere Dritte anfällig. Die Installation eines VPN auf dem Synology löst das Problem, weil es den gesamten Datenverkehr verschlüsselt, der auf Dein Gerät eingeht und von ihm ausgeht.

ExpressVPN funktioniert mit Synology und es ist eines der sichersten VPNs auf dem Markt. Es bietet alle branchenüblichen Sicherheitsfunktionen. Dazu gehören eine Verschlüsselung mit 256-Bit AES und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Zudem verfügt es über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, etwa einen vollständigen Leckschutz, Perfect Forward Secrecy und Nur-RAM-Server.

Wie konfiguriere ich ein VPN auf meinem Synology NAS?

Du musst eine manuelle Konfiguration durchführen, indem Du das Protokoll OpenVPN, PPTP oder L2TP/IPsec einsetzt. Ich empfehle die Konfiguration mit dem OpenVPN-Protokoll, da es schneller und sicherer ist. Eine detaillierte Anleitung zur Einrichtung eines VPN auf einem Synology NAS kann sich von Anbieter zu Anbieter leicht unterscheiden. Hier sind die grundsätzlichen Schritte:

  • Schritt 1: Lade die Konfigurationsdateien von Deinem bevorzugten VPN-Protokoll herunter. Du findest die Konfigurationsdateien auf der Website Deines VPN-Anbieters.
  • Schritt 2: Erstelle und aktiviere ein VPN-Profil auf dem Synology. Du kannst das in den Einstellungen des Synology unter Netzwerk erledigen.
  • Schritt 3: Verbinde Dich mit einem VPN-Server. Wähle das VPN-Profil, das Du gerade erstellt hast und klicke auf Verbinden. Das war es auch schon! Der gesamte ein- und ausgehende Datenverkehr auf Deinem Synology NAS ist jetzt durch ein VPN geschützt.

Gibt es ein gutes kostenloses VPN für Synology?

Allgemein rate ich vor dem Einsatz eines kostenlosen VPNs mit Synology ab. Kostenlose VPNs haben häufig viele Einschränkungen. Dazu gehören geringe Geschwindigkeiten, schlechte Server-Abdeckung, tägliche oder monatliche Datenobergrenzen und so weiter. Zudem fehlt es kostenlosen VPNs manchmal an wichtigen Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen. Deswegen werden Deine Daten möglicherweise an Dritte weitergegeben.

Stattdessen rate ich zu einem günstigen, kostenpflichtigen VPN wie ExpressVPN. Es lässt sich schnell, sicher und einfach auf dem Synology NAS einrichten. Zudem gibt es unbegrenzt viele Daten, sodass Du Deinen Datenverbrauch nicht ständig im Auge behalten musst.

Beste VPNs für Synology 2023 – abschließende Bewertung:

Platz
Gesamtwertung
Bestes Angebot
1
9.6
Sparen Sie 49 %
2
9.2
Sparen Sie 83 %
3
9.0
Sparen Sie 68 %
4
8.8
Sparen Sie 82 %
5
8.8
Sparen Sie 85 %
Wir bewerten die Anbieter auf Grundlage strenger Tests und Bewertungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere geschäftlichen Vereinbarungen mit den Anbietern.
Über den Autor
Raven Wu
Aktualisiert: 21. August 2023

Über den Autor

Raven Wu ist freiberuflicher Autor, Redakteur und Übersetzer. Er setzt sich stark für die Freiheit des Internets ein und hat eine große Leidenschaft für Technologie. Er hat sein Handwerk verfeinert, indem er über eine Vielzahl anderer Themen wie Bildung, Literatur, Gesundheit, Popkultur und Spiele recherchiert und geschrieben hat. In seiner Freizeit ist er Amateurschriftsteller und Geschichtsliebhaber, der gerne anspruchsvolle Spiele spielt, scharfes Essen isst und viel zu viel über alles nachdenkt.