Transparenz und Vertrauen – Wir sind stolz darauf, die einzige Seite zu sein, auf die die Nutzer ihre Bewertungen von allen Antiviren-Programmen mit anderen Community-Mitgliedern gratis teilen können. Wenn Sie eine Antivirus-Seite besuchen, auf die wir verlinken, erhalten wir teilweise Vermittlungsprovisionen, die unsere Arbeit unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir arbeiten.

Wie man ein Antiviren-Programm auf einem Windows 10 oder Mac Gerät Installiert (Für Anfänger)

Wie man ein Antiviren-Programm auf einem Windows 10 oder Mac Gerät Installiert (Für Anfänger)
Aviva Zacks
Veröffentlicht: 20. Dezember 2018

Wenn Sie diesen Artikel lesen, ist anzunehmen, dass Sie sich bereits dessen bewusst sind, wie wichtig ein Antiviren-Programm ist, um sich vor Malware und Viren zu schützen. Sie haben wahrscheinlich das richtige Antiviren-Programm für Ihre Bedürfnisse ausgewählt und wollen es jetzt installieren. Zum Glück sind der Download und die Installation tatsächlich ziemlich einfach. Wenn Sie wissen, welches Antiviren-Programm Sie installieren möchten, folgen Sie einfach unserer Anleitung und schon können Sie Ihren Antivirus-Schutz ganz einfach einrichten.

Doch Zuerst… Haben Sie das Richtige Antivirus-Programm Ausgewählt?

Sie haben bestimmt einige Nachforschungen angestellt oder sich sogar für das richtige Antivirus-Programm entscheiden. Falls das der Fall ist, können Sie diesen Teil überspringen und direkt zu unseren Tipps für die Installation auf Ihrem Gerät gehen. Für alle, die sich noch nicht so ganz entschieden haben oder auch nur ein bisschen Zweifeln, haben unsere Experten alle 47 Antiviren-Programme auf dem Markt getestet, um Ihnen verraten zu können, welche hinsichtlich des Preises und der Nutzerbewertungen a, besten sind und, ob sie eine Firewall bieten oder nicht.

Auch wenn viele Antiviren-Programme Schutz vor den meisten Bedrohungen bieten, kann die Ausführung dieser großen Software-Dateien auch Nachteile mit sich bringen und sich zum Beispiel negativ auf die Leistung Ihres Computers auswirken – vor allem, wenn dieser nicht besonders modern und leistungsstark ist – und es stellt sich die Frage, ob Sie die ganzen Zusatzfunktionen, die den Preis nach oben treiben, wirklich brauchen.

Es ist also wichtig, ein Antiviren-Programm auszuwählen, das nur die Aufgaben erledigt, die Sie wollen – und zwar schnell – und keine unnötigen Störungen verursacht. Auch wenn es bei der Auswahl eines Antiviren-Programms unzählige Faktoren zu berücksichtigen gibt, haben wir uns auf die, unserer Meinung nach, vier wichtigsten Faktoren einer Premium Antivirus Software beschränkt.

Schutz

Ein gutes Antiviren-Programm muss einen Rundum-Schutz mit verschiedenen Abwehr-Ebenen gegen alle bekannten Bedrohungen, wie beispielsweise Ransomware, Netzwerk-Angriffe und zwielichtige Webseiten bieten. Neben der Identifizierung bekannter Infektionen, muss es auch in der Lage sein, Zero-Day-Viren zu erkennen – täglich kommen neue dazu.

Hochwertige Sicherheits-Programme garantieren Schutz vor über 99% der Bedrohungen. Zu den Spitzenprodukten zählen Norton, Bitdefender und McAfee, die bei unseren Tests allesamt mit 100% abgeschnitten haben.

Geschwindigkeit

Ein Antiviren-Programm, das zwar gut funktioniert, aber es Ihnen nicht erlaubt, andere Dinge zu tun, während es läuft, weil es einen so hohen Ressourcenverbrauch hat, macht wenig Sinn. Achten Sie auf Leistungsverzögerungen beim Booten sowie bei der Leistung Ihres PCs insgesamt; er sollte schnell sein. Wenn Sie Ihr Gerät für Aktivitäten mit hoher CPU-Auslastung wie HD Streaming, Gaming oder die Bearbeitung von Videos oder Fotos nutzen, sollten Sie sich für eine leichtgewichtige Antivirus-Software entscheiden.

Preis

Preis bedeutet nicht unbedingt auch Qualität. Tatsächlich schneidet Avast Free Antivirus besser ab, als viele der hochrangigen, kostenpflichtigen Dienste, was Schutz und Geschwindigkeit betrifft. Andererseits haben auch gratis Antiviren-Programme Nachteile und sind auf lange Sicht nicht immer die beste Wahl.

Sie sollten die günstige Antivirus-Lösung wählen, die all Ihre Bedürfnisse erfüllt und Ihnen dennoch den Schutz bietet, den Sie sich wünschen. Das ist möglicherweise nicht immer die günstigste Option. Es ist jedoch weniger riskant, als auf ein günstiges Antiviren-Programm zu setzen, das mit Pop-Up Ads beladen ist und Ihren Computer verlangsamt.

Weitere Funktionen

Viele Antivirus-Produkte bieten auch andere Funktionen, wie beispielsweise eine Kindersicherung, verschlüsselten Speicherplatz in der Cloud, Schutz vor infizierten Webseiten und die Blockierung von Spam. Auch wenn einige Kunden von dem zusätzlichen Schutz und den Tools profitieren mögen, sind sie für andere vielleicht vollkommen unnötig. Überlegen Sie sich, ob Sie die Zusatzfunktionen wirklich nutzen, bevor Sie dafür bezahlen.

Wenn Sie sich sicher sind, was Sie von Ihrem Antiviren-Programm erwarten und Sie es erworben haben, folgen Sie unserer Anleitung, um es ganz einfach einzurichten und zu installieren. Wenn Sie sich noch nicht für ein Antiviren-Programm entschieden haben und unseren Rat wollen, setzen Sie auf die gratis Version von Avast.

Wie man ein Antiviren-Programm auf Windows Installiert

Wie man ein Antiviren-Programm auf Windows Installiert

Unabhängig davon, für welches Antiviren-Programm Sie sich entschieden haben, die Einrichtung und die Installation auf einem Windows-Gerät sind normalerweise ziemlich ähnlich. Sie müssen folgendermaßen vorgehen:

  1. Ein Konto Erstellen

Sie müssen nicht immer sofort ein Konto erstellen, doch auf lange Sicht werden Sie davon profitieren. Einige Anbieter verlangen nicht sofort, dass Sie sich anmelden, werden es jedoch innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf tun. Durch die Erstellung eines Kontos erhalten Sie Zugang zu Updates und die Möglichkeit, Ihre Lizenzen und andere Funktionen, wie zum Beispiel externen Diebstahlschutz für Ihr Mobilgerät, an einem Ort zu verwalten.

  1. Antiviren-Programm Herunterladen

Klicken Sie, um das Antiviren-Programm herunterzuladen. Für gewöhnlich wird angezeigt, wieviel Speicherplatz benötigt wird. Es kann also sein, dass Sie erst Dateien löschen müssen, um Platz freizugeben.

  1. Änderungen Zulassen

Außerdem ist es wichtig, dass Sie sichergehen, dass Sie über die Admin-Rechte für Ihren Computer verfügen, da Sie die Installation der Software genehmigen müssen. Bei diesem Schritt müssen Sie ein Passwort über ein Admin-Konto eingeben. Das klingt kompliziert, doch wahrscheinlich sind Sie ohnehin der Admin und haben keine Probleme bei der Installation. Probieren Sie es einfach aus.

  1. Installations-Prozess Folgen

Als nächstes führt Sie die Software durch einen kurzen Installations-Prozess, bei dem Sie für gewöhnlich die Nutzungsbedingungen bestätigen und festlegen müssen, wo das Antiviren-Programm gespeichert werden soll. Das Installationsfenster zeigt Ihnen diese Schritte an.

  1. Computer Neustarten

Bei der Version, die Sie herunterladen, handelt es sich möglicherweise nicht um die neuste Version. Starten Sie einfach Ihren Computer neu, so werden sofort alle verfügbaren Updates heruntergeladen. Führen Sie anschließend einen kompletten Scan Ihres Computers durch – Hilfe hierzu finden Sie weiter unten.

Wie man ein Antiviren-Programm auf einem Mac Installiert

Wie man ein Antiviren-Programm auf einem Mac Installiert

Aufgrund der Schutz-Einrichtungen wie Gatekeeper, die Mac-Nutzern zur Verfügung stehen, denken Sie vielleicht, dass Sie vor Viren sicher sind, doch Macs sind dennoch anfällig für Trojaner, Phishings Scams und andere Adware wie Crossrider und Piggyback Programme wie Mac Auto Fixer.

Wenn Sie jedoch ein Mac Antiviren-Programm installieren, gehen wir davon aus, dass Sie sich der Bedrohungen bereits bewusst sind. Wenn Sie also eine Antivirus oder Sicherheits-Suite gefunden haben, die mit Mac kompatibel ist (hier klicken für unsere Tipps), können Sie die gleichen Schritte wie bei einem Windows PC befolgen.

Nach der Installation auf Viren Scannen!

Wenn Sie Ihre Antivirus-Software installiert haben, müssen Sie nach Bedrohungen scannen. Die meisten Sicherheits-Suiten bieten drei Scan-Optionen – entweder manuell oder automatisch – welche allesamt verschiedene Inspektions-Niveaus bieten:

1. Ein Schnell-Scan

Schnell-Scans dauern normalerweise 10 bis 20 Minuten, da sie nur die Bereiche prüfen, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion am höchsten ist. Dadurch kann der Scanner den Großteil Ihres Netzwerks umgehen, wodurch es zwar schneller geht, aber die Rechenleistung verringert wird, sodass Sie Ihren Computer alleine lassen müssen, während der Scan läuft. Oft ist diese Option ausreichend, um Probleme anzuzeigen.

2. Ein Kompletter Scan

Wenn Ihr Schnell-Scan nichts gefunden hat, Sie sich aber dennoch Sorgen machen, dass Ihr Computer gefährdet sein könnte, dann sollten Sie einen kompletten Scan durchführen. Diese Option überprüft jeden Winkel Ihres Systems, um sicherzugehen, dass sich keine Viren in dunklen Ecken verstecken. Dieser Scan kann mehrere Stunden dauern. Komplexe Malware-bedrohungen wie Spyware können bei einem Schnell-Scan oft nicht entdeckt werden, so dass ein genauerer Scan erforderlich ist. Auch wenn ein kompletter Scan die langsamste Option ist, garantiert er, dass Ihr Gerät sauber ist.

3. Ein Geplanter Scan

Geplante Scans werden automatisch ausgeführt und überprüfen Dateien auf Viren, während Sie in Benutzung sind und bietet so einen Echtzeit-Schutz für Ihr Gerät. Die meisten Antiviren-Produkte bieten standardmäßig geplante Scans, es ist aber möglich, die Häufigkeit (täglich, wöchentlich oder monatlich) sowie die Einstellungen, ob man die Scans zu bestimmten Zeiten ausführen möchte – wie zum Beispiel spätabends, wenn Sie das Gerät nicht mehr nutzen – zu ändern.

Schützen Sie sich vor Netzkriminalität

Es gibt viele Antiviren-Programme für Windows oder Mac, die benutzerfreundlich sowie einfach, herunterzuladen und zu installieren sind. Es gibt also keinen Grund, Ihren Computer oder Ihr Netzwerk nicht zu schützen. Sind Sie immer noch auf der Suche, nach einem guten Antiviren-Programm für Ihr Gerät? Sehen Sie sich an, welches Antiviren-Programm heute das Beste ist.

Transparenz und Vertrauen – Wir sind stolz darauf, die einzige Seite zu sein, auf die die Nutzer ihre Bewertungen von allen Antiviren-Programmen mit anderen Community-Mitgliedern gratis teilen können. Wenn Sie eine Antivirus-Seite besuchen, auf die wir verlinken, erhalten wir teilweise Vermittlungsprovisionen, die unsere Arbeit unterstützen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir arbeiten.