Wie Du Deine IP-Adresse auf jedem Gerät in 2024 verbirgst

Colin Thierry
Colin Thierry Writer
Colin Thierry Colin Thierry Writer

Du hast nur wenig Zeit? Hier erfährst Du, wie Du Deine IP-Adresse auf jedem Gerät im Jahr 2024 verschleiern kannst:

  • Schritt 1. Hole Dir ein VPN. Ich empfehle ExpressVPN, weil es Dir erlaubt, Deine IP-Adresse mit Servern in 90+ Ländern zu ändern, einen Kill-Switch, eine strikte No-Logs-Policy und einen vollständigen Leak-Schutz besitzt und andere High-End-Sicherheitsfunktionen bietet.
  • Schritt 2. Lade das VPN herunter und installiere es. Der Installationsvorgang dauert in der Regel nur wenige Minuten.
  • Schritt 3. Verbinde Dich mit dem gewünschten Server. Das VPN weist Dir eine neue IP-Adresse zu, die zu Deinem neuen Standort passt, und Deine tatsächliche IP-Adresse bleibt für Dritte verborgen.

Der beste und zuverlässigste Weg, Deine IP-Adresse zu verbergen, ist ein VPN. Ein VPN ist eine Anwendung, die über Server in Ländern auf der ganzen Welt verfügt. Wenn Du Dich mit einem dieser Server verbindest, weist Dir das VPN eine neue IP-Adresse zu, die mit dem Standort des Servers übereinstimmt – so kannst Du Deine echte IP-Adresse auf jedem beliebigen Gerät verbergen. Wenn Du also in den USA lebst, aber eine Verbindung zu einem Server in Großbritannien herstellst, wird Deine US-IP-Adresse hinter Deiner neuen britischen IP-Adresse versteckt.

Viele VPNs leisten jedoch keine gute Arbeit beim Verbergen Deiner IP-Adresse. Es kann sein, dass sie Deine tatsächliche IP-Adresse preisgeben, auch wenn Du mit einem VPN-Server verbunden bist – und Du wirst es nicht einmal merken. Und was noch schlimmer ist: Einige wirklich schlechte VPNs weisen Dir nicht einmal eine neue IP-Adresse zu.

Ich habe Dutzende von VPN-Diensten getestet, um herauszufinden, welche am besten geeignet sind, um Deine IP-Adresse auf jedem Gerät sicher zu verbergen, und meine Top 3 waren in 100% der Fälle erfolgreich. Anmerkung der Redaktion: ExpressVPN und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

Verbirg Deine IP-Adresse jetzt mit ExpressVPN

Was ist eine IP-Adresse und warum ist es gut, sie zu verschleiern?

Eine IP-Adresse ist eine einzigartige Zahlenfolge, die Dein Gerät mit Deinem Netzwerk identifiziert, während Du online bist. Ähnlich wie eine Postanschrift dient eine IP-Adresse dazu, dass Dein Internetdienstanbieter (ISP) und andere Websites Deinen Standort identifizieren können.

Es ist gut, wenn Du Deine IP-Adresse verbirgst, denn so bleiben Deine sensiblen Daten (wie die Stadt, in der Du wohnst) vor Deinem Internetdienstanbieter, den Behörden und böswilligen Akteuren geschützt. Außerdem ist es sinnvoll, Deine IP-Adresse zu verbergen, damit Dein Internetanbieter nicht auf Deinen Browserverlauf zugreifen kann – Dein Internetanbieter weiß zwar, dass Du mit einem VPN verbunden bist, kann aber Deinen Online-Traffic nicht einsehen.

Andere wichtige Vorteile der Verschleierung Deiner IP-Adresse

Neben dem Schutz der Privatsphäre und der Sicherheit gibt es noch viele weitere Vorteile, wenn Du ein VPN benutzt, um Deine IP-Adresse zu verbergen. Dazu gehören:

  • Streaming — Alle Streaming-Dienste wie Netflix erlauben Dir den Zugriff auf ihre Inhaltsbibliotheken für das Land, in dem sich Deine IP-Adresse befindet. Wenn Du ins Ausland reist, aber auf die Inhaltsbibliothek Deines Heimatlandes zugreifen möchtest, musst Du Dich nur mit einem VPN-Server in Deinem Heimatland verbinden, um eine IP-Adresse aus Deinem Heimatland zu erhalten.
  • Unterbindung von Tracking — Websites können Deine IP-Adresse verwenden, um Deine Online-Aktivitäten zu überwachen und Dich mit lästiger Werbung anzusprechen.
  • Umgehung staatlicher Firewalls — Wenn Du Dich in einem Land befindest, das den Zugang zum Internet einschränkt, z.B. China, Iran und Indonesien, kann die Regierung Deine IP-Adresse verwenden, um Dir den Zugang zu bestimmten Websites zu verweigern. Wenn Du Dich mit einem Server in einem anderen Land verbindest und Deine IP-Adresse versteckst, kannst Du jede beliebige Website besuchen.
  • Gaming — Mit einer versteckten IP-Adresse können Kriminelle Dein Netzwerk nicht ausfindig machen, was es viel schwieriger macht, Dich mit einem DDoS-Angriff (Distributed Denial of Service) anzugreifen (wenn ein Hacker eine Flut von Daten-Traffic an ein Netzwerk sendet, um dessen Betriebsfähigkeit zu stören).

Wie Du Deine IP-Adresse im Jahr 2024 änderst

So änderst Du Deine IP-Adresse auf einem Windows-PC

  1. Geh auf die Website des VPNs (ich empfehle ExpressVPN, weil es die beste Windows-App hat).
  2. Lade die Windows-App herunter, um den Installationsprozess zu starten.
  3. Öffne die Installationsdatei auf Deinem Computer, nachdem sie heruntergeladen worden ist.
  4. Erlaube dem VPN nach Abschluss des Installationsvorgangs, Änderungen an Deinem Gerät vorzunehmen.
  5. Warte auf die Installation des VPNs (dieser Vorgang sollte nur 1-2 Minuten dauern).
  6. Melde Dich in der VPN-App an, scrolle durch das Servermenü und verbinde Dich mit Deinem gewünschten Server.
  7. Du bist bereit! Das VPN wird Dir eine neue IP-Adresse zuweisen, die zu Deinem neuen Standort passt, während Deine tatsächliche IP-Adresse verborgen bleibt.

So änderst Du Deine IP-Adresse auf einem Mac

  1. Geh auf die Website des VPNs (mein Lieblings-VPN für Mac ist ExpressVPN).
  2. Lade die Mac-App auf Dein Gerät herunter.
  3. Öffne die Installations-Datei, sobald der Download abgeschlossen ist.
  4. Wenn Du dazu aufgefordert wirst, erlaube dem VPN, Änderungen an Deinem Gerät vorzunehmen (und führe die gleichen Schritte aus, wenn Du zu anderen Schritten aufgefordert wirst).
  5. Warte, bis die Installation abgeschlossen ist. Dieser Vorgang sollte nur 1-2 Minuten dauern.
  6. Melde Dich in der VPN-App an und scrolle in der Liste der Serverstandorte nach unten, bis Du das Land findest, mit dem Du Dich verbinden möchtest.

So änderst Du Deine IP-Adresse auf einem Linux System

  1. Geh auf die Website des VPNs, das Du benutzen möchtest (ich empfehle ExpressVPN dank seiner einfach zu installierenden und intuitiven Linux-App).
  2. Scrolle zum Ende der Seite und wähle Linux unter Produkte.
  3. Wähle Dein Linux-Betriebssystem (z.B. Ubuntu) und lade die App herunter, um den Installationsprozess zu starten.
  4. Verwende die Befehlszeile, um die Installation abzuschließen, führe den cd-Befehl aus, navigiere zu dem Ort, an dem die Installationsdatei gespeichert wurde, und installiere das VPN, indem Du den für Deine Distribution spezifischen Befehl ausführst.
  5. Wenn Du gefragt wirst, ob ExpressVPN Änderungen an Deinem Gerät vornehmen darf, stimme zu.
  6. Führe den Namen Deines VPNs aus und aktiviere es.
  7. Starte das VPN, um Dich mit dem VPN-Server zu verbinden – Deine IP-Adresse ist nun erfolgreich verschleiert!

So änderst Du Deine IP-Adresse auf einem Chromebook

  1. Öffne die Play Store-App auf Deiner Desktop-Taskleiste oder Ablage und suche nach dem VPN (ExpressVPN hat eine wirklich gute Android-App für Chromebooks).
  2. Installiere das VPN (der Vorgang sollte nur ein paar Minuten dauern).
  3. Öffne die VPN-App und stelle eine Verbindung zu einem Server her.

So änderst Du Deine IP-Adresse auf einem iPhone oder iPad

  1. Rufe den Apple Store auf Deinem iOS-Gerät auf und lade ein hochwertiges VPN herunter (ExpressVPN ist die beste Option für iPhones und iPads).
  2. Du erhältst eine Meldung, dass das VPN VPN-Konfigurationen hinzufügen möchte. Erlaube dem VPN, das zu tun.
  3. Melde Dich mit Deinen Anmeldedaten in der VPN-App an.
  4. Scrolle nach unten zum Servermenü und verbinde Dich mit Deinem Lieblingsserver.

So änderst Du Deine IP-Adresse auf einem Android Smartphone oder Tablet

  1. Rufe den Google Play Store auf Deinem Android-Gerät auf und lade ein VPN herunter (ExpressVPN hat die beste Android-App).
  2. Tippe auf die Installationsschaltfläche, um den Download-Prozess zu starten, der etwa 1-2 Minuten dauern sollte.
  3. Gib Deine Anmeldedaten ein und melde Dich in der VPN-App an.
  4. Scrolle nach unten zu einem Server in der Nähe und verbinde Dich mit ihm.

Die besten VPNs zum Ändern Deiner IP-Adresse im Jahr 2024

Kurze Zusammenfassung der besten VPNs zum Verbergen Deiner IP-Adresse im Jahr 2024:

  • 🥇1. ExpressVPN — Bestes VPN zum Verbergen Deiner IP-Adresse im Jahr 2024.
  • 🥈2. Private Internet Access — Sicher mit hochgradig anpassbaren Apps.
  • 🥉3. ProtonVPN — Ausgezeichnete Datenschutzfunktionen mit einem großartigen kostenlosen Tarif.
  • 4. NordVPN — Zuverlässig, sicher und mit hohen Geschwindigkeiten auf allen Servern.
  • 5. Surfshark — Gut für große Familien (dank preiswerter Abos).

🥇1. ExpressVPN — Bestes VPN zum Verbergen Deiner IP-Adresse im Jahr 2024

Von unseren Experten bestätigt
ExpressVPN
Von unseren Experten bestätigt
Die meisten Leser wählen ExpressVPN
Server in Ländern
105
Hauptmerkmale
Branchenführende Geschwindigkeiten
Anzahl an Geräten
8
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
expressvpn.com
Anmerkung der Redaktion: ExpressVPN und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

Die ExpressVPN Browser-Erweiterungen, Windows-, Mac-, Android- und iOS-Apps unterstützen Deutsch.  Es bietet eine robuste Suite von Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen und ein riesiges Servernetzwerk, die alle sicherstellen, dass Deine IP-Adresse sicher verborgen bleibt. ExpressVPN hat ein riesiges Netzwerk von Servern in mehr als 90 Ländern, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ich habe mich mit 10 verschiedenen Servern in den USA (meinem Heimatland) verbunden, und jedes Mal habe ich eine neue IP-Adresse erhalten, und dasselbe galt auch, als ich mich mit Servern in 20 anderen Ländern verbunden habe.

Außerdem gefällt mir sehr gut, dass ExpressVPN seine eigenen DNS-Server hat, die Deine DNS-Anfragen (oder Deinen Website-Traffic) weiterleiten. Auf diese Weise nutzt Du nicht den DNS Deines Internetanbieters und Dein Internetanbieter sieht Deine IP-Adresse nicht, wenn Du im Internet surfst.

ExpressVPN hält zudem Deine IP-Adresse verborgen, da es einen vollständigen Leak-Schutz bietet. Ich habe DNS- und WebRTC-Leak-Tests auf mehreren ExpressVPN-Servern mit dem ExpressVPN-eigenen Leak-Test-Tool durchgeführt und war beeindruckt, keine Leaks zu finden – jedes Mal war die einzige IP-Adresse, die ich sah, die von ExpressVPN und nicht meine eigene. ExpressVPN bietet auch einen IP-Adress-Checker auf seiner Website an, mit dem Du schnell überprüfen kannst, ob Deine IP-Adresse zu Deinem Serverstandort passt.

Ein weiterer Beweis dafür, dass ExpressVPN Deine IP-Adresse verbirgt, ist, dass es mit allen gängigen Streaming-Plattformen funktioniert, während Du im Ausland bist. Angenommen, ich reise nach Mexiko, verbinde mich aber mit einem US-Server. In diesem Fall verbirgt ExpressVPN meine mexikanische IP-Adresse und weist mir eine aus den USA zu. So kann ich auf die US-Inhaltsbibliotheken von Netflix, Amazon Prime und Disney+ zugreifen und mich bei meinem Hulu-Konto anmelden (das nur in den USA verfügbar ist). ExpressVPN funktioniert auch mit lokalen Streaming-Diensten wie Zattoo, ARD, ProSieben, ZDF, ORF und weiteren).

ExpressVPN eignet sich hervorragend für Torrenting, da keine der heruntergeladenen Dateien mit Deiner tatsächlichen IP-Adresse in Verbindung gebracht werden kann. Außerdem ist es in der Lage, staatliche Firewalls in Ländern wie China zu umgehen, so dass Du mit einer IP-Adresse aus Hongkong oder Japan ohne jegliche Einschränkungen im Internet surfen kannst.

ExpressVPN verfügt über eine Reihe von Funktionen, die auch Deine IP-Adresse schützen. Zum Beispiel verfolgt ExpressVPN eine strikte No-Logs-Policy, die besagt, dass Deine IP-Adresse nicht protokolliert wird, was durch mehrere unabhängige Audits bestätigt worden ist. Und der Kill-Switch, der unter Windows, Mac und iOS verfügbar ist (und mit der ähnlichen Funktion von Android zusammenarbeitet), trennt Dich sofort vom Internet, wenn Deine VPN-Verbindung abbricht, und verhindert so, dass Deine IP-Adresse offengelegt wird.

Außerdem erhältst Du fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie RAM-only-Server und Perfect-Forward-Secrecy. Ersteres bedeutet, dass keine Deiner Daten, einschließlich Deiner IP-Adresse, auf der Festplatte gespeichert werden und alle Daten bei jedem Neustart des Servers gelöscht werden, während die Perfect-Forward-Secrecy Deinen Kodierungsschlüssel ändert, um Hacker daran zu hindern, auf vergangene und zukünftige Schlüssel zuzugreifen, die Deine IP-Adresse enthalten.

ExpressVPN beginnt bei 6,67 $ / Monat, erlaubt bis zu 8 simultane Verbindungen und bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie für alle Angebote.

ExpressVPN: Spare 49 % bei 12-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Erhalte 12 Monate + 3 kostenlose Monate zu einem 49 % Rabatt. (Gutschein wird automatisch an der Kasse angewendet)

Unseren vollständigen ExpressVPN-Testbericht lesen

🥈2. Private Internet Access — Großartig, um Deine IP-Adresse mit hochgradig anpassbaren Apps zu verschleiern

Server in Ländern
91
Hauptmerkmale
Hervorragender Werbeblocker
Anzahl an Geräten
Unbegrenzt
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
privateinternetaccess.com
Anmerkung der Redaktion: Private Internet Access und diese Website gehören zur gleichen Eigentümergruppe.

Private Internet Access (PIA) verbirgt Deine IP-Adresse zu 100% – es verfügt über Server in mehr als 80 Ländern (einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz), bietet eigene DNS-Server, einen flexiblen Kill-Switch für alle wichtigen Betriebssysteme, erstklassigen Leak-Schutz und eigene IP-Adressen. Darüber hinaus können die Apps und Browsererweiterungen von PIA auf Deutsch angezeigt werden.

Ich habe PIA getestet, indem ich mich mit vielen verschiedenen Servern in den USA, Europa, Asien und Südamerika verbunden habe, und ich habe den IP-Adressen-Checker von PIA benutzt, um zu bestätigen, dass ich in jedem Land eine andere IP-Adresse hatte. PIA bietet auf seiner Website auch DNS- und IPv6-Leak-Test-Tools an, mit denen ich mich vergewissern konnte, dass meine IP-Adresse nicht durchgesickert ist, während ich mit all diesen Servern verbunden war.

Ich finde es sehr gut, dass PIA sogar einen E-Mail-Leak-Test anbietet, mit dem Du feststellen kannst, ob Deine E-Mails Deine IP-Adresse verraten. PIA bietet zwar keinen IPv6-Leak-Schutz (im Gegensatz zu ExpressVPN), aber ich finde es sehr gut, dass er standardmäßig deaktiviert ist, so dass kein IPv6-Traffic durch den Server fließt.

Ich bin ein großer Fan von PIAs Kill-Switch, der zwei verschiedene Einstellungen hat: VPN-Kill-Switch und Advanced-Kill-Switch. Der VPN-Kill-Switch funktioniert wie ein normaler Kill-Switch und ist für Android, iOS, Windows und macOS verfügbar, aber die erweiterte Version (verfügbar auf dem Desktop) erlaubt es Dir nur, im Internet zu surfen, wenn das VPN verbunden ist – auf diese Weise wirst Du Dich nie versehentlich mit dem Internet verbinden, ohne PIA zu nutzen.

Gegen einen geringen Aufpreis kannst Du eine dedizierte IP-Adresse aus den USA, dem Vereinigten Königreich, Australien, Kanada und Deutschland erhalten. Eine dedizierte IP-Adresse ist eine IP-Adresse, die nur Dir zugewiesen wird – und Du kannst sie nutzen, um auf das Internet zuzugreifen, zu streamen und zu torrenten, während Deine echte IP-Adresse verborgen bleibt.

Die No-Logs-Policy von PIA stellt sicher, dass das VPN niemals Deine IP-Adresse speichert (diese Policy wurde in US-Gerichtsdokumenten bestätigt), und mir gefällt auch, dass PIA regelmäßig Transparenzberichte veröffentlicht, die belegen, dass das VPN niemals Nutzerdaten weitergibt. PIA verfügt außerdem über RAM-only-Server, Perfect-Forward-Secrecy und Open-Source-Apps, die es jedem ermöglichen, den Code auf Sicherheitsprobleme zu überprüfen.

Private Internet Access beginnt bei 2,03 $ / Monat, erlaubt Unbegrenzt simultane Verbindungen und bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Private Internet Access: Spare 83 % bei 24-month plan + KOSTENLOSE Monate!
Du kannst bis zu 83 % sparen, wenn Du sofort handelst

Unseren vollständigen Private Internet Access-Testbericht lesen

🥉3. ProtonVPN — High-End Datenschutzfunktionen (+ bester kostenloser Tarif)

Server in Ländern
91
Hauptmerkmale
Geprüfte Open-Source-Apps
Anzahl an Geräten
10
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
protonvpn.com

ProtonVPN verbirgt Deine IP-Adresse mit 4692 Servern in mehr als 60 Ländern (einschließlich Deutschland. Österreich und der Schweiz) und verfügt über ausgezeichnete Sicherheits- und Datenschutzfunktionen – mit coolen Extras wie Secure-Core-Servern, eigenen DNS-Servern und einem Kill-Switch für alle Betriebssysteme.

Außerdem sind die Windows-, Android-, Mac- und Windows-Apps auf Deutsch verfügbar.

Bei meinen Tests wurde mir immer eine IP-Adresse zugewiesen, die zu dem Land passte, mit dem ich verbunden war, aber ProtonVPN verfügt nicht über einen eigenen IP-Adressen-Checker oder IP-Leak-Tests wie ExpressVPN und Private Internet Access. Das ist kein großes Problem, aber ich musste eine Website eines Drittanbieters verwenden, um meine Tests durchzuführen (und ich bin froh, berichten zu können, dass ProtonVPN bei diesen Tests ein perfektes Ergebnis erzielt hat).

Wenn Du einen zusätzlichen Schutz benötigst, um Deine IP-Adresse zu verbergen, wirst Du die Secure Core Server von ProtonVPN wirklich mögen. Sie leiten Deine Daten über zwei statt einen Server (darunter ein Server in einem datenschutzfreundlichen Land), bevor sie das ProtonVPN-Netzwerk verlassen. Auf diese Weise können Dritte Deine Verbindung nur zum Secure-Core-Server zurückverfolgen und nicht zu Deinem Gerät – und ich finde es toll, dass ProtonVPN Exit-Server in allen 60+ Ländern betreibt.

Die No-Logs-Policy von ProtonVPN wurde von unabhängiger Seite geprüft und verifiziert, und es werden vierteljährlich Transparenzberichte veröffentlicht. ProtonVPN bietet außerdem Perfect-Forward-Secrecy und eine vollständige Festplattenverschlüsselung, die alle Daten auf der Festplatte unlesbar macht.

Für alle mit einem knappen Budget ist ProtonVPN meine erste Wahl für ein kostenloses VPN. Der kostenlose Tarif bietet unbegrenzte Daten (selten für einen kostenlosen VPN-Tarif), ermöglicht den Zugriff auf Server in den USA, den Niederlanden und Japan und erlaubt eine Verbindung. Beachte aber, dass es weder Streaming noch Torrenting unterstützt und keine Secure-Core-Server enthält.

Mit einem Upgrade auf einen der kostenpflichtigen Tarife von ProtonVPN (die Du schon ab 4,49 $ / Monat erwerben kannst) erhältst Du Zugang zu allen Servern, allen Funktionen und bis zu 10 Verbindungen. ProtonVPN unterstützt jedes seiner Angebote mit einer anteiligen 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Proton VPN: Spare 55 % bei 24-month plan!
55 % Rabatt bei 24-month plan!

Unseren vollständigen ProtonVPN-Testbericht lesen

4. NordVPN — Verlässlich, extrem sicher und schnell

Server in Ländern
111
Hauptmerkmale
Toller Malware-Blocker
Anzahl an Geräten
10
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
nordvpn.com

NordVPN bietet Zugang zu mehreren Sicherheitsfunktionen, die Deine Daten im Internet schützen. Threat Protection ist zum Beispiel einer der besten VPN-Werbeblocker auf dem Markt, der auch Werbunganzeigen unterdrückt, Verbindungen zu fragwürdigen Seiten blockiert und Dein Gerät vor mit Malware infizierten Downloads schützt. Noch besser: Der Schutz bleibt auch dann aktiv, wenn Du nicht mit einem VPN-Server verbunden bist. Das ist wirklich praktisch.

Es gibt auch einen Dark Web Monitor, der das Darknet scannt und Dich warnt, wenn die Anmeldedaten Deines NordVPN-Kontos geleakt wurden. NordVPN ist eines der wenigen VPNs auf dem Markt, das eine Funktion zur Darknet-Überwachung bietet.

Darüber hinaus verfügt NordVPN über weitere großartige Sicherheitsfunktionen. Da wären zum Beispiel die „Double VPN“-Server, die eine zusätzliche Verschlüsselungsebene hinzufügen. Außerdem verfügt das VPN über eine Verschleierungsfunktion und bietet ein eigenes Protokoll namens NordLynx, das für höchste Sicherheit und hohe Geschwindigkeiten sorgt.

Hinzu kommen einige weitere moderne Sicherheitsfunktionen, wie z.B. vollständigen Leak-Schutz, „RAM-only“-Server und Perfect Forward Secrecy. Der strikte Protokollierungsverzicht des Anbieters wurde von unabhängiger Seite geprüft und hat sich auch bewährt, als in einem der Rechenzentren Daten entwendet aber keine Nutzerdaten kompromittiert wurden.

Das VPN eignet sich auch hervorragend für Streaming und Torrent-Filesharing. Es funktioniert mit mehreren beliebten Streaming-Diensten wie Netflix und BBC iPlayer und verfügt über mehr als 4.500 Server auf denen P2P-Traffic gestattet ist. Außerdem bietet er auf allen seinen Servern ausreichend hohe Geschwindigkeiten für Streaming, Torrent-Filesharing und andere bandbreitenhungrige Online-Aktivitäten.

NordVPN ist auch ein gutes Gaming-VPN dank seiner Meshnet-Funktion, mit der Du bis zu 60 Geräte über verschlüsselte VPN-Verbindungen verbinden kannst – so kannst Du im Schutz des VPNs virtuelle LAN-Partys veranstalten.

Aber dieses VPN hat noch viele weitere Vorteile. Es bietet mehr als 5.000 Server in 55+ Ländern (einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz), verfügt über eine Split-Tunneling-Funktion und stellt wirklich intuitive Apps für alle wichtigen Plattformen bereit.

NordVPN bietet erschwingliche Abos, die bei 3,39 $ / Monat starten. Alle Käufe sind durch eine risikofreie 30-Tage-Geld-zurück-Garantie abgesichert.

Unseren vollständigen NordVPN-Testbericht lesen

5. Surfshark — Großartiges und äußerst erschwingliches VPN für große Familien

Server in Ländern
100
Hauptmerkmale
Benutzerfreundliche Apps
Anzahl an Geräten
Unbegrenzt
Betriebssystemkompatibilität
Geld-Zurück-Garantie
30 Tage
surfshark.com

Surfshark gestattet unbegrenzt viele gleichzeitige Verbindungen, was bedeutet, dass Du es auf beliebig vielen Geräten nutzen kannst. Es ist also eine tolle Option, mit der jeder in Deiner Familie seine Geräte über ein gutes VPN schützen kann. Grundsätzlich gestatten es nur sehr wenige VPNs, unbegrenzt viele Verbindungen gleichzeitig herzustellen.

Das VPN verfügt über sehr gute Sicherheitsfunktionen, darunter CleanWeb, einer der besten in ein VPN integrierten Werbeblocker auf dem Markt. Außerdem bietet der Dienst Verschleierungstechnologien, „Double VPN“-Verbindungen für zusätzliche Sicherheit und einen „IP Rotator“, der Deine IP-Adresse regelmäßig ändert und es für andere noch schwieriger macht, Deinen Standort zu ermitteln. Darüber hinaus nutzt der Anbieter „RAM-only“-Server und Perfect Forward Secrecy. Allerdings bietet er keinen vollständigen Leak-Schutz (bei meinen Tests habe ich jedoch nie ein Datenleck festgestellt).

Das VPN bietet auch eine ziemlich gute Streaming-Unterstützung und kann auf Top-Seiten wie Netflix, HBO Max und BBC iPlayer zugreifen – allerdings nicht auf Disney+. Außerdem gestattet es P2P-Traffic auf allen Servern.

Es gibt mehr als 3.200 Server in über 90 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), sodass wirklich jeder einen nahegelegenen Server mit hohen Geschwindigkeiten finden wird. Apropos Geschwindigkeiten: Auf den meisten nahegelegenen Servern waren diese sehr hoch, aber auf sehr weit entfernten Servern habe ich erhebliche Verlangsamungen festgestellt.

Surfshark gehört zu den preiswertesten VPNs auf dem Markt. Die Abo-Preise starten bei 2,19 $ / Monat. Es ist also eine gute Option für alle Nutzer mit knappem Budget. Für alle Abos gilt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Unseren vollständigen Surfshark-Testbericht lesen

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

Vergleich der besten VPNs zum Verschleiern Deiner IP-Adresse im Jahr 2024

VPN Startpreis Leak-Schutz Verifizierte No-Logs-Policy Betriebssysteme mit Kill-Switch Anzahl der Verbindungen Anzahl der Länder, in denen ein Server steht
🥇1. ExpressVPN 6,67 $ / Monat DNS, WebRTC, und IPv6 iOS, Android, macOS, Windows, Chrome und Linux 8 90+
🥈2. Private Internet Access 2,03 $ / Monat DNS und WebRTC iOS, macOS, Windows, Chrome und Linux Unbegrenzt 80+
🥉3. ProtonVPN 4,49 $ / Monat DNS, WebRTC, und IPv6 macOS, Windows, Chrome, iOS und Linux 10 60+
4. NordVPN 3,39 $ / Monat DNS, WebRTC, and IPv6 iOS, Android, macOS, Windows und Linux 10 55+
5. Surfshark 2,19 $ / Monat DNS iOS, Android, Windows, macOS und Linux Unbegrenzt 90+

Anmerkung der Redaktion: Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN gehören zu Kape Technologies, unserer Muttergesellschaft.

So wählst Du das beste VPN zum Verschleiern Deiner IP-Adresse

Andere Möglichkeiten, Deine IP-Adresse zu verbergen

Ein VPN ist die beste Methode, um Deine IP-Adresse zu verbergen, aber es gibt noch andere Möglichkeiten.

Du kannst Deine IP-Adresse verbergen, indem Du Dich mit einem Proxy-Server verbindest, der Deine IP-Adresse so verändert, dass sie mit Deinem neuen Standort übereinstimmt – allerdings gibt es dabei keine Verschlüsselung.

Der Tor-Browser leitet Deinen Online-Traffic über drei verschiedene Server (sogenannte Knotenpunkte), die zusätzliche Verschlüsselungsebenen hinzufügen und Deine IP-Adresse ändern. Allerdings ist er wegen der vielen Verschlüsselungsebenen sehr langsam und Dein Internetanbieter kann sehen, wann Du auf den Browser zugreifst.

Alternativ kannst Du Dich in einem Wi-Fi-Netzwerk in einem öffentlichen Bereich wie einem Flughafen, einem Krankenhaus oder einem Café anmelden, um Deine IP-Adresse zu verbergen. Wi-Fi-Netzwerke sind jedoch nicht sehr sicher und könnten anfällig für Cyberangriffe sein.

Wie Du IP-Adressen-Leaks verhinderst

Eine gute Möglichkeit, IP-Adressen-Leaks zu verhindern, besteht darin, ein Top-VPN zu kaufen und herunterzuladen, das einen vollständigen Leak-Schutz bietet (DNS, WebRTC und IPv6). Um zu überprüfen, ob das von Dir verwendete VPN über einen vollständigen Leak-Schutz verfügt, ist es eine gute Idee, DNS-, WebRTC- und IPv6-Leak-Tests durchzuführen, während Du mit verschiedenen Servern auf Deinem Gerät verbunden bist.

Du kannst auch verhindern, dass Deine IP-Adresse ausspioniert wird, indem Du ein VPN herunterlädst, das einen Kill-Switch hat. Mit dieser Funktion wirst Du automatisch vom Internet getrennt, wenn Du die Verbindung zum VPN unterbrichst, sodass Deine IP-Adresse geschützt bleibt.

Häufig gestellte Fragen

Kann eine IP-Adresse meine Identität preisgeben?

Nein, Deine IP-Adresse verrät nur Deinen Standort (aber nur Deine Stadt und nicht Deine tatsächliche Straßenadresse). Wenn Du dennoch Deine IP-Adresse verbergen und verhindern möchtest, dass Dritte Deinen Standort ermitteln können, empfehle ich Dir den Kauf eines VPNs. Wenn Du Dich mit einem VPN-Server verbindest, wird Dir eine IP-Adresse zugewiesen (während Deine echte Adresse verschleiert wird), die Deinem neuen Standort entspricht.

Mein Lieblings-VPN zum Verschleiern Deiner IP-Adresse ist ExpressVPN weil es über Server in mehr als 90 Ländern verfügt, robuste Sicherheitsfunktionen wie 256-Bit-AES-Verschlüsselung, einen Kill-Switch und vollständigen IP-Leak-Schutz bietet, Deine DNS-Anfragen über seine eigenen DNS-Server leitet und eine strenge (und unabhängig geprüfte) No-Logs-Policy verfolgt, die Deine IP-Adresse nicht aufzeichnet.

Kann ich meine IP-Adresse ohne VPN verschleiern?

Ja, die Verwendung von Proxy-Servern, dem Tor-Netzwerk und öffentlichem Wi-Fi funktioniert, aber diese Methoden haben viele Nachteile.

Zum Beispiel ändern Proxy-Server Deine IP-Adresse, aber sie haben keine Verschlüsselung, und der Tor-Browser sendet Deinen Daten-Traffic über mehrere Server, die „Knoten“ genannt werden, um Deine IP-Adresse zu verbergen, was allerdings Deine Verbindungsgeschwindigkeiten erheblich verlangsamt. Und die Nutzung des öffentlichen Wi-Fi ist ebenfalls nicht sicher und wird oft für Cyberangriffe genutzt.

Ich empfehle stattdessen den Kauf eines Premium-VPNs wie die auf dieser Liste, die Deine IP-Adresse zu 100% verbergen, hervorragende Sicherheitsfunktionen bieten und mit einer Geld-zurück-Garantie ausgestattet sind, damit Du den Dienst risikofrei testen kannst.

Kann ich meine IP-Adresse verstecken, um auf Netflix zuzugreifen?

Ja. Wenn Du in ein anderes Land reist, kannst Du ein VPN verwenden, um Dich mit einem Server in Deinem Heimatland zu verbinden. Dadurch erhältst Du eine IP-Adresse in Deinem Heimatland und kannst auf die Inhaltsbibliothek in Deinem Heimatland zugreifen.

Mein Lieblings-VPN, um meine IP-Adresse zu verbergen und auf Netflix zuzugreifen, ist ExpressVPN — es bietet die schnellsten Streaming-Geschwindigkeiten in der Branche, hat Server in über 90 Ländern und funktioniert mit über 65 anderen Streaming-Apps.

Ja, aber es gibt einige Länder, die die Verwendung von VPNs verbieten. Ich empfehle daher dringend, die lokalen Gesetze Deines Landes in Bezug auf die Verwendung von VPNs zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Du nicht gegen Gesetze verstößt. Außerdem verstößt es in allen Ländern immer noch gegen das Gesetz, Deine IP-Adresse zu verstecken und Deine neue Adresse für illegale Aktivitäten zu verwenden.

Das beste VPN, um Deine IP-Adresse zu verstecken und staatliche Beschränkungen in Ländern wie China zu umgehen, ist ExpressVPN, das über schnelle und sichere verschleierte Server verfügt, mit denen Du von überall aus Zugang zu einem freien und offenen Internet hast.

Unsere Platzierung
Unsere Bewertung
Bestes Angebot
1
9.8
Sparen Sie 49 %
2
9.6
Sparen Sie 83 %
3
8.4
Sparen Sie 55 %
4
9.2
Sparen Sie 72 %
5
9.0
Sparen Sie 86 %
Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält, und einige gehören zu unserer Muttergesellschaft. Dies hat Einfluss auf: Rang und Art und Weise, wie die Angebote präsentiert werden. 
Weitere Informationen
Über den Autor

Über den Autor

Colin Thierry ist ein Cybersecurity-Experte und Journalist, der in den letzten 2 Jahren eine Vielzahl von Inhalten im Internet veröffentlicht hat. In seiner Freizeit verbringt er gerne Zeit in der Natur, reist um die Welt und spielt Videospiele.

Hinterlasse einen Kommentar