Professionelle Tests
Eigentümerschaft
Affiliate-Provisionen
Richtlinien für die Reviews

Ist Windows Defender 2022 gut genug? (Antwort ist hart)

Katarina Glamoslija Katarina Glamoslija
Aktualisiert: 1. Oktober 2022

Wenig Zeit? Hier ist die beste Alternative zu Windows Defender:

  • 🥇 Norton. In jeder Hinsicht besser als Windows Defender. Es hat höhere Viruns-Erkennungsraten, besseren Web-Schutz, mehr Zusatzfunktionen und eine intuitivere Oberfläche. Außerdem deckt es mehr Plattformen und Betriebssysteme ab.

Microsofts Windows Defender bietet eine gute cloudbasierte Malware-Erkennung, die zu 100% kostenlos ist – aber Du solltest Dir selbst die folgenden 3 Fragen bedenken, bevor Du Dich entscheidest, ob Du Dich nur auf den Windows Defender verlassen oder ein Antivirenprogramm eines Drittanbieters verwenden willst:

  1. Kann Windows Defender mit allen Arten von Malware umgehen, inklusive fortgeschrittener, wie zum Beispiel Ransomware und Spyware?
  2. Ist es schnell genug, um Bedrohungen zu entfernen, ohne Deinen PC zu verlangsamen?
  3. Ist es gut genug als Antivirus-Einzelanwendung oder gibt es bessere Lösungen?

Wir haben mehrere Wochen damit verbracht, sowohl Microsofts Defender als auch alle Top-Antivirenprogramme auf dem Markt zu testen. Dabei haben wir insbesondere die Malware-Erkennungsraten, die Systemleistung, die Scan-Geschwindigkeit, den allgemeinem Internet-Sicherheitsschutz und den Kundensupport bewertet.

Ich kann ehrlich sagen, dass der Microsofts Defender nicht gut genug ist. Es gibt mehrere Antivirenprogramme, die viel besser sind. Beispielsweise bieten Marken wie Norton effizentere Malware-Scanner, intuitivere Windows-Apps und einen fortschrittlicheren Cybersicherheits-Schutz.

Schnelle Zusammenfassung der besten Alternativen zu Microsofts Windows Defender 2022:

Über Microsoft Defender Antivirus (auch als Windows Defender bekannt)

Über Microsoft Defender Antivirus (auch als Windows Defender bekannt)Es gibt viele Gründe, warum man Windows Defender mögen muss. Vor allen Dingen hat Microsoft hart gearbeitet, es im Laufe der vergangenen Jahre zu verbessern. Das Programm bietet nun:

  • Erkennung von Bedrohungen in Echtzeit.
  • Firewall- & Netzwerk-Schutz.
  • Schutz vor Phishing-Websites.
  • Berichte zur Systemleistung.
  • Hardware-Sicherheit.
  • Kindersicherung.

Microsofts Defender erkennt Malware-Dateien ziemlich gut. Es kann auch sogenannte Exploits und Netzwerk-basierte Angriffe verhindern. Es bietet sogar einfache Berichte zur PC-Leistung und zum Gesundheitszustand. Außerdem gibt es eine Kindersicherung, Inhaltsfilter, Einschränkungen bei der Nutzung und Standortverfolgung. Weil Windows Defender nun alle diese nützlichen Funktionen enthält, stellt man sich natürlich die Frage, ob man sich nur auf Defender für den Schutz des Computers verlassen kann. Oder reicht es nicht und man braucht trotzdem einen Antivirus von einem Drittanbieter?

Ist Microsofts Defender Antivirus gut genug?

Ich habe Microsoft Defender den gleichen strengen Tests unterzogen, die ich für alle Antivirenprodukte von Drittanbietern im Einsatz habe.

Ich habe circa 1000 Malware-Dateien heruntergeladen. Darunter befanden sich Viren, Trojaner, Ransomware, Adware, Cryptojacker, Keylogger und rootkits.  Ich wollte sowohl die Festplatten-Scan-Funktionen als auch die Echtzeitüberwachung testen.

Ich habe auch mehrere dutzend Phishing-Websites mit mehreren Browsern besucht und wollte mehr über die Anti-Phishing-Leistungsfähigkeit von Defender herausfinden. Ich habe außerdem Exploits und Netzwerk-basierte Angriffe simuliert, um Microsofts eingebaute Firewall und den Netzwerk-Schutz zu testen.

Zusätzlich zu all diesen Tests habe ich die CPU-Leistung in verschiedenen Situationen gemessen – etwa bei der Verwendung von Programmen, die viel Leistung benötigen, während ich die Festplattensuche durchsuchen ließ. Außerdem habe ich sämtliche Funktionen getestet, um die allgemeine Benutzerfreundlichkeit zu beurteilen.

Unterm Strich habe ich viele Probleme mit Microsofts Defender gefunden. Hier sind meine Hauptbeschwerden:

  • Die Erkennungsraten von Malware sind geringer als die von konkurrierenden Drittprodukten.
  • Inhaltsfilter sind auf Microsofts Edge-Browser beschränkt.
  • Die Hauptbenutzeroberfläche ist klobig und lässt sich schwer bedienen.
  • Der Bericht über den PC-Systemzustand ist einfach (keine Leistungsverbesserung oder Systembereinigung).
  • Es fehlen zusätzliche Werkzeuge wie VPN, Passwort-Manager, Dark-Web-Überwachung und Schutz vor Identitätsdiebstahl. Das bieten die Antivirenprogramme anderer Anbieter.

Die Wahrheit ist, dass Microsoft Defender näher an der Konkurrenz in Sachen Internet-Sicherheits-Suites dran ist als jemals zuvor … allerdings zeigen meine Tests, dass es immer noch nicht gut genug ist.

Verglichen mit speziellen Antivirusprogrammen wie die von Norton und Bitdefender ist es nicht gut genug. Diese Programme fokussieren sich ausschließlich auf den Schutz vor Malware, blockieren die neuesten Internet-Sicherheitsbedrohungen und verbessern die allgemeine PC-Leistung.

Sind Dir die Sicherheit Deines PCs und Deiner Online-Konten wichtig, dann solltest Du in qualitativ hochwertigere Internet-Sicherheits-Software investieren.

Welche Funktionen fehlen bei Windows Defender?

Obwohl die neueste Version von Windows Defender mit vielen Sicherheitsfunktionen ausgestattet ist, fehlen Funktionen, die andere Antivirenprogramme auf dem Markt bieten.

Hier ist eine kurze Liste der wichtigsten Funktionen, die bei Windows Defender nicht enthalten sind:

  • Ein Virtual Privat Network (VPN).
  • Schutz vor Identitätsdiebstahl.
  • Dark-Web-Überwachung.
  • Anti-Diebstahl-Schutz.
  • Webcam/Mikrofon-Schutz.
  • Werkzeuge zur Systemoptimierung.
  • Passwort-Manager.
  • Und mehr …

Ein VPN schützt Deine Online-Privatsphäre vor Trackern und ermöglicht Dir den sicheren Zugang zu öffentlichen Netzwerken. Daher ist das Fehlen eines VPNs bei Defender eine ziemliche Enttäuschung. Norton, Bitdefender, TotalAV und McAfee bieten alle ein VPN. Besonders gut gefällt mir Nortons VPN. Es schützt Deine Daten mit einer Verschlüsselung von 256-Bit AES und bietet verschiedene Funktionen wie einen Notausschalter (er unterbricht Deine Internetverbindung, sobald die VPN-Verbindung ausfällt), unbegrenzt viele Daten und mehr.

Mit der Veröffentlichung von Defender für Android und iOS würde ich gerne auch einen Diebstahlschutz sehen. Defender bietet einen grundlegenden PC-Gesundheitsbericht, aber er kann Deinen PC nicht beschleunigen. Konkurrenten wie Norton, Bitdefender und TotalAV haben alle Funktionen, die Deinen Computer schneller machen können – etwa Bereinigung von Datenmüll sowie temporären und doppelten Dateien.

Mit der Veröffentlichung von Defender für Android und iOS würde ich gerne einen Diebstahlschutz sehen. Derzeit bietet Windows Defender keine Möglichkeit, einen gestohlenen Laptop oder ein Mobilgerät zu verfolgen oder zu sperren. Auch hier gilt: Andere Wettbewerber bieten bereits Funktionen zur Belämpfung von Diebstählen. Beispielsweise spielt Bitdefender einen hörbaren Alarm auf einem verlorenem Gerät ab. Du kannst da Gerät auch sperren oder die Festplatte löschen.

Der Defender bietet zwar einige gute Funktionen, hat aber in anderen Bereichen große Defizite. Du bist besser dran, wenn Du eine der folgenden Alternativen in Betracht ziehst.

🥇1. Norton 360 – beste Antivirus-Alternative zu Windows Defender2022

🥇1. Norton 360 – beste Antivirus-Alternative zu Windows Defender2022

Norton 360 ist in jeder Hinsicht besser als Windows Defender. Die Malware-Erkennungsraten sind höher, der Schutz im Internet ist besser und es gibt mehr zusätzliche Funktionen. Außerdem unterstützt es mehr Plattformen.

In meinem direkten Malware-Test hat Norton viel mehr Malware-Dateien gefunden als Defender. Norton hat einen perfekten Punktestand mit 100 % erreicht. Diverse problematische Spyware wurde erkannt und auch diverse Ransomware, die Defender nicht entdeckt hat.

Sprechen wir über Internet-Sicherheits-Tools, dann kann Defender einfach nicht mithalten.

Norton 360 enthält:

  • Stärkeren Phishing-Schutz.
  • Umfassendere Kindersicherung.
  • Zusätzliche Funktionen wie ein VPN (Virtual Private Network) und einen Passwort-Manager.
  • Und noch viel mehr …

Microsoft hat den Web-Schutz von Defender kürzlich auf Browser von Dritten wie zum Beispiel Chrome und Firefox ausgeweitet. In meinen Tests hat Nortons Phishing-Schutz aber wesentlich mehr verdächtige Websites abgefangen als Defender. Dazu gehören auch bösartige Links in E-Mails und SMS-Nachrichten.

Darüber hinaus bietet Norton 360 eine Vielzahl zusätzlicher Funktionen, die der Windows Defender nicht hat – darunter ein ausgezeichnetes VPN, das verschlüsselten Zugang zu mehr als 30 Servern rund um den Globus bietet, die Internetgeschwindigkeit kaum beeinträchtigt und Geoblocking-Sperren umgehen kann. Norton bietet außerdem einen guten Passwort-Manager mit allen notwendigen Funktionen. Dazu gehören automatisches Speichern, automatisches Ausfüllen sowie biometrische Anmeldung. Es gibt auch Extras wie eine automatische Passwort-Änderung (das bieten nur die besten Passwort-Manager wie zum Beispiel Dashlane und LastPass).

Toll bei Norton ist, dass die Benutzeroberfläche in sehr vielen Sprachen verfügbar ist, inklusive Deutsch. Für reibungslose Kommunikation wird der Kundenservice ebenfalls auf Deutsch angeboten.

Es gibt mehrere Pakete von Norton 360. Für 39,99 $ / Jahr ist Norton 360 Standard eine gute Wahl für Anwender, die nur ein Gerät schützen wollen. Für 49,99 $ / Jahr schützt Norton 360 Deluxe fünf Geräte und enthält eine hervorragende Kindersicherung mit Überwachung des Standorts und Du kannst spezielle Apps sperren und einschränken. Ab 99,99 $ / Jahr bietet Norton 360 with LifeLock (nur USA) eine Versicherung bis zu 1 Million US-Dollar gegen Identitätsdiebstahl.Es gibt auch ein spezielles Paket für PC-Spieler, das einen erweiterten Game Booster und eine Leistungsoptimierung für verbessertes Spielen bietet.

Sichere Dir JETZT 54 % Rabatt auf Norton 360 Deluxe!
Hole Dir 360 Deluxe für nur 49,99 $!

Fazit:

Norton 360 ist die beste Windows-Sicherheits-Suite auf dem Markt. Gegenüber dem Schutz von Defender ist das eine wesentliche Verbesserung. Es gibt jede Menge Extras, die Microsoft mit dem eingebauten Antivirus nicht zur Verfügung stellt. Norton ist außerdem benutzerfreundlicher als Windows Defender. Pakete gibt es für jeden Geldbeutel und die Geld-Zurück-Garantie beträgt großzügige 60 Tage.

Norton 360 jetzt herunterladen

Hier den vollständigen Norton-Test lesen >

🥈2. Bitdefender – bessere Cloud-basierte Scan-Engine (mit hervorragenden zusätzlichen Funktionen)

🥈2. Bitdefender – bessere Cloud-basierte Scan-Engine (mit hervorragenden zusätzlichen Funktionen)

Bitdefender ist schnell, leichtgewichtig und bietet eine viel bessere Cloud-basierte Scan-Engine als Microsofts Defender. Bitdefenders Malware-Scanner hat während eines kompletten System-Scans sämtliche Test-Malware erwischt. Auf die Leistung meines Computers hatte das kaum eine Auswirkung. Auch wenn Windows Defender teilweise ebenfalls Cloud-basiert ist, hat es mein System während der Scans verlangsamt.

Viele Anwender und Anwenderinnen wollen nicht auf einen Antivirus eines Drittanbieters aktualisieren, weil sie glauben, das sei komplizierter als mit dem automatischen Schutz von Windows Defender. Bitdefender ist allerdings noch einfacher als Defender. Bitdefenders Funktion „Autopilot“ bietet automatische Analysen für Deine Dateien, Dein Netzwerk und Deine Online-Aktivitäten. Du kannst ein paar Standard-Schutzmechanismen definieren, die reibungslos im Hintergrund laufen.

Mir gefällt die Oberfläche von Bitdefender wirklich gut. Es zeigt alle Funktionen von Bitdefender in einem einzigen Fenster. Die Oberfläche gibt es in mehreren Sprachen und Deutsch ist eine davon. Hier sind einige weitere Sicherheitsfunktionen von Bitdefender:

  • Besserer Schutz im Web.
  • Einfachere Oberfläche.
  • Bessere Kindersicherung.
  • Zusätzliche Tools wie VPN,Passwort-Manager, Webcam-Schutz, PC-Tuning und so weiter.

Bitdefender bietet mitunter den besten Web-Schutz von allen Antivirus-Produkten auf dem Markt. Das VPN ist extrem schnell. Es gibt bessere Verbindungsgeschwindigkeiten als bei vielen Einzel-VPNs (deswegen ist Bitdefender als einer der besten Antivirus-Programme mit einem VPN bewertet). Die Kindersicherung ist auch hervorragend. Der Service kann App-Nutzung limitieren, Online-Inhalte folgern und es gibt auch sogenanntes Geofencing. Hier wirst Du benachrichtigt, wenn die Geräte Deiner Kinder einen sicheren Bereich verlassen.

Du kannst aus meheren Paketen wählen, aber das Total Security Paket von Bitdefender– das es für Windows, macOS, Android und iOS gibt – enthält mehr Funktionen als fast alle anderen Antivirus-Programme und das nur für 35,99 $ / Jahr. Anwender mit einem kleinen Budget können sich Bitdefenders weniger fortschrittliche Antivirus-Pakete ansehen, die bei 23,99 $ / Jahr anfangen. Sie sind günstiger als die der meisten Konkurrenten und bieten dennoch wirklich guten Schutz für den PC. Anwender, die alle Premium-Funktionen von Bitdefender plus das VPN ohne Datenlimits nutzen wollen, sollten Bitdefenders Top Premium Security suite nehmen (69,99 $ / Jahr).

Bitdefender Total Security - 62 % Rabatt
Erhalte Bitdefender Total Security für nur 35,99 $!

Fazit:

Bitdefender bietet einen leistungsstarken Cloud-basierten Anti-Malware-Scanner mit perfekten Erkennungsraten. Weiterhin gibt es sehr viele gute Internet-Sicherheits-Funktionen, die den einfachen Schutz von Microsoft erweitern. Bitdefender bietet Anti-Phishing, ein VPN, eine Kindersicherung, einen Passwort-Manager, System-Tuning und noch viel mehr. Das alles befindet sich in einem übersichtlichen und intuitiven Dashboard. Für alle Tarife wird eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gewährt.

Bitdefender jetzt herunterladen

Hier den vollständigen Bitdefender-Test lesen >

🥉3. McAfee – besserer Webschutz (mit Werkzeugen zur Datensäuberung)

🥉3. McAfee – besserer Webschutz (mit Werkzeugen zur Datensäuberung)

McAfee Total Protection ist eine exzellente Internet-Sicherheits-Suite mit viel besserem Webschutz und besserem Netzwerkschutz als Windows Defender zur Verfügung stellt. Der Webschutz hat 100 % der verifizierten Phishing-Websites erkannt, auf die ich zugreifen wollte – viel besser als die integrierten Schutzmechanismen von Microsoft Edge.

Er übertrifft den Windows-Virenschutz deutlich und erkannte 99% der fast 1.000 Malware-Beispieldateien.

Ein weiterer Pluspunkt von McAfee ist, dass die Benutzeroberfläche für Windows, Android und iOS in deutscher Sprache angeboten wird, was ein reibungsloses Nutzererlebnis garantiert.

McAfee stellt ebenfalls eine enorme Verbesserung gegenüber den integrierten Schutzfunktionen von Windows 10. Es bietet:

  • Eine fortschrittlichere Firewall.
  • WLAN-Sicherheits-Scanner.
  • VPN (Virtual Private Network).
  • Systemoptimierung.
  • Werkzeuge zur Säuberung persönlicher Daten.

Windows Defender bietet eine gute eingebaute Firewall, aber McAfees „Smart Firewall“ hat jede Menge Optionen, die Defender nicht zur Verfügung stellt. Du kannst die Funktion Smart Access einsetzen und dann analysiert McAfees Firewall eingehende und ausgehende Bedrohungen. Du kannst auch einen Tarnmodus aktivieren, um Deinen PC in öffentlichen Netzwerken zu verstecken. Mit Lockdown darfst Du im Notfall allen Datenverkehr blockieren, der bei Deinem Computer eintrifft oder ihn verlässt.

McAfee bietet außerdem einen hervorragenden WLAN-Scanner, der das Netzwerk aktiv scannt und Dich wissen lässt, welche Geräte sich derzeit in Deinem WLAN befinden. Der WLAN-Scanner benachrichtigt sogar, wenn neue Anwender und Anwenderinnen Dein Netzwerk benutzen wollen. Hinzu kommt, dass McAfees VPN sicher, benutzerfreundlich und gut für Streaming ist. Allerdings ist es nicht so schnell wie Bitdefender.

McAfee bietet auch einen Säuberungs-Service für persönliche Daten. Dir wird geholfen, persönliche Daten von Datensammlern zu löschen, die sie für Profite verkaufen – selbst viele Top-Antiviren-Programme bieten so eine Funktion nicht. Windows Defender kann es ebenfalls nicht.

Ab 39,99 $ / Jahr gibt es McAfee Total Protection für 5 Geräte. Es gibt sehr günstige 2-Jahres-Abonnements, die ähnlich viel kosten als die 1-Jahres-Abonnements von einigen konkurrierenden Antivirus-Produkten.

Fazit:

McAfee bietet eine exzellente Anti-Malware-Engine mit vielen Internet-Sicherheits-Extras, die Windows Defender nicht zur Verfügung stellt. Smart Firewall, WLAN-Scanner, VPN und Phishing-Schutz sind alle wesentlich besser als die von Microsoft integrierten Werkzeuge. Die zusätzliche Systemoptimierung und die Werkzeuge zum Löschen persönlicher Daten machen McAfee zu einer viel besseren Alternative zu Windows Defender. McAfee Total Protection ist derzeit einer der Antiviren auf dem Markt mit dem besten Mehrwert. Es gibt ein Paket über zwei Jahre und das kostet, was die meisten Konkurrenten pro Jahr verlangen. Alle Pakete von McAfee haben eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

McAfee jetzt herunterladen

Hier den vollständigen McAfee-Test lesen >

4. TotalAV – benutzerfreundlicher (mit tollen Optimierungs-Werkzeugen für die Leistung)

4. TotalAV – benutzerfreundlicher (mit tollen Optimierungs-Werkzeugen für die Leistung)

TotalAV hat bessere Erkennungsraten als Microsofts Windows Defender und ist auch benutzerfreundlicher. TotalAVs Malware-Engine ist schlank, schnell und sie wird dauernd aktualisiert, um die neuesten Malware-Bedrohungen zu erkennen. In meinen Tests hat es mehr als 99% der Malware-Samples, die ich auf meinen virtuellen PC eingeschleust hatte, erkannt und entfernt. Dazu zählten auch ausgeklügelte Malware-Dateien wie Ransomware und Cryptojacker, die Windows Defender übersehen hat.

Zugriff und Benutzung aller Funktionen von TotalAV ist einfach, finde ich auf jeden Fall – das Dashboard ist intuitiver und lässt sich einfacher bedienen als Windows Defender. Deswegen ist TotalAV vor allen Dingen für technisch weniger versierte Anwender eine gute Wahl.

TotalAV enthält außerdem einige wirklich gute Zusatzfunktionen, die Windows in seinen integrierten Schutzfunktionen nicht bietet. Dazu zählen ein VPN, Systemoptimierungstools und Schutz vor Identitätsdiebstahl.

Die Systembereinigungstools gehören in dieser Klasse zum Besten, was der Markt zu bieten hat und bieten eine Menge nützlicher Funktionen, wie z.B. einen Junk Cleaner, einen Anwendungs-Deinstaller, einen Startup-Manager und eine Browserbereinigung. Alle diese Funktionen sind bequem über das gleiche Fenster erreichbar. Das Laptop meines Neffen ist damit in nur wenigen Minuten wie neu gelaufen.

Fragst DU Dich gerade, wie das mit dem GUI von TotalAV aussieht, solltest Du wissen, dass die Software in mehr als 10 Sprachen verfügbar ist. Dazu gehört auch Deutsch. Bei der Navigiation wirst Du somit keine Probleme haben.

Der Schutz vor Identitätsdiebstahl ist ebenfalls sehr gut, gilt aber nur für US-Nutzer (wie auch bei Norton). Einige Konkurrenten (wie z.B. McAfee) decken auch andere Länder ab (darunter Kanada, Großbritannien, Australien, Japan, Neuseeland und einige europäische Länder. Das Feature ist nur im Premium-Tarif Total Security enthalten, der 49,00 $ / Jahr kostet. Für Nutzer, die nach einem erschwinglicheren Paket suchen, stehen TotalAV Antivirus Pro (19,00 $ / Jahr) und Internet Security (39,00 $ / Jahr) bereit, die beide eine gute Auswahl an Funktionen zu einem erschwinglichen Preis bieten.

84 % Rabatt auf TotalAV Antivirus Pro (3 Geräte)
Erhalten Sie TotalAV für nur 19,00 $!

Fazit:

TotalAV ist viel benutzerfreundlicher als Windows Defender und es gibt guten Malware-Schutz sowie tolle PC-Optimerungs-Tools, um die Leistung des Geräts zu steigern. Gut ist auch der Schutz vor Identitätsdiebstahl von TotalAV, der aber nur im recht teuren Total Security Tarif von TotalAV enthalten ist. Wenn Du das Programm vorab testen willst, kannst Du dafür die 30-tägige Geld-zurück-Garantie nutzen.

TotalAV jetzt herunterladen

Hier den vollständigen TotalAV-Test lesen >

5. Avira – mehr (und bessere) kostenlose Funktionen

5. Avira – mehr (und bessere) kostenlose Funktionen

Avira Free Security for Windows bietet starkes Anti-Mwlare-Scanning und jede Menge zusätzliche Funktionen in de kostenlosen Version – es ist eines der besten kostenlosen Antivirenprogramme für Windows auf dem Markt.

Die Avira-Anwendung steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung, so dass Du Dir bei der Nutzung der Software keine Sorgen über Sprachbarrieren machen musst.

Der Cloud-basierte Malware-Scanner hat bei meinen Tests sehr gut funktioniert und 100% der Malware-Beispieldateien auf meinem Gerät erkannt. Das ist viel besser als Windows Defender.

Aviras kostenloser Antivirus enthält auch Funktionen, die der Antivirus von Windows nicht zur Verfügung stellt. Dazu gehören:

  • Sichere Browser-Erweiterung für Shopping.
  • Kostenloses VPN (mit 500 MByte Daten pro Monat).
  • Extras wie Leistungsoptimierung & Passwort-Manager.

Mir gefiel auch die Browsererweiterung für sicheres Online Shopping, die Web-Tracker, aufdringliche Werbung und Phishing-Seiten blockiert. Die Funktion ist leistungsfähiger und bequemer als Windows Defenders „SafeScreen“.

Wie TotalAV bietet auch Avira einige hervorragende Werkzeuge zur Systemoptimierung, die die Leistung eines langsamen oder alten Computers signifikant verbessern können – in der kostenlosen Version gibt es aber nur einfach Werkzeuge zur Säuberung.

Das VPN ist ebenfalls ziemlich gut, aber die kostenlose Version ist auf 500 MByte Daten pro Monat eingeschränkt. Das reicht gerade einmal aus, um Deine E-Mails zu lesen. Suchen Anwender nach einem VPN mit unbegrenzt vielen Daten zum Surfen, fortschrittlicher Systemoptimierung und Schutz für Mobilgeräte, sollten Avira Prime anschauen. Es unterstützt bis zu fünf Anwender auf allen Betriebssystemen und das für 59,99 $ / Jahr.

Fazit:

Aviras Echtzeit-Erkennung und die Malware-Scanning-Engine haben sich in meinen Tests viel besser geschlagen als Microsofts Defender. Es ist meine kostenlose Lieblings-Alternative zu Defender. Aviras kostenpflichtige Pakete sind ebenfalls ziemlich gut. Das gilt vor allen Dingen für Avira Prime. Es bietet ein VPN mit unbegrenzt vielen Daten, fortschrittliche Systemoptimierung und Du kannst bis zu 5 Geräte damit benutzen. Avira Prime bietet eine 60-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Avira jetzt herunterladen

Hier den vollständigen Avira-Test lesen >

6. Kaspersky – erweiterte Kindersicherung + guter Finanz-Schutz

6. Kaspersky – erweiterte Kindersicherung + guter Finanz-Schutz

Kaspersky bietet einen guten Malware-Scanner und Web-Schutz, der deutlich effektiver ist als der von Windows Defender. Beim Malware-Schutz gehört Kaspersky zu den Top-Antivirus-Anbietern auf dem Markt. Malware wird besser entdeckt als bei den meisten Konkurrenten, inklusive Microsofts Windows Defender. Allerdings ist Kaspersky nicht so reibungslos auf meinem Computer gelaufen wie Defender. Während der Virus-Scans hat es immer wieder Verlangsamungen gegeben.

Wenn es Dir eine übersetzte Benutzeroberfläche wichtig ist, solltest Du wissen, dass die Kaspersky-Apps für Windows, Android und iOS eine solche bieten.

Auf der anderen Seite bietet Kaspersky eine gute Kindersicherung. Sie ist viel besser als die von Defender und spielt in der gleichen Liga wie Norton, Bitdefender und McAfee, wenn wir über die Top-Antivirus-Produkte mit Kindersicherung sprechen. Die Kindersicherungsfunktionen umfassen Geräte-Nutzungslimits, Inhaltsfilter für die Internetnutzung (inklusive YouTube-App-Filter für Android). Auf sogenanntes Geofencing ist enthalten, damit Deine Kinder in einem sicheren Bereich bleiben.

Der „Safe Money“-Browser bietet außerdem guten Schutz bei Finanztransaktionen. Die Funktion bietet ein Sandbox-Browserfenster und eine Bildschirmtastatur für die sichere PIN- und Passwort-Eingabe. Das ist eine einfache und hilfreiche Methode, um die Online-Privatsphäre zu verbessern.

Nicht zu vergessen: Kaspersky bietet auch einige Web-Sicherheitsfunktionen, die nicht im Windows Defender enthalten sind, wie z.B. einen Passwortmanager und ein VPN mit einem Datenlimit von 200 MB/Tag.

Kaspersky Anti-Virus (29,99 $ / Jahr) und Kaspersky Internet Security (39,99 $ / Jahr) sind ziemlich gute Tarife, die bis zu 10 Nutzer abdecken. Allerdings müssen Familien, die die Kindersicherungsfunktionen nutzen wollen, denKaspersky Total Security (49,99 $ / Jahr) abonnieren, der außerdem auch einen Passwortmanager bietet und bis zu 10 Geräte schützt.

Fazit:

Kaspersky ist eine umfassende Antivirus-Suite, die einen bessere Malware-Scanner als Microsofts Defender bietet. Es gibt auch weitere nützliche Sicherheits-Tools. Die Kindersicherung, der sichere Finanz-Schutz und der Passwort-Manager sind erstaunlich gut. Allerdings habe ich nach der Installation von Kaspersky eine Verlangsamung bemerkt. Alle Pakete von Kaspersky bieten eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Kaspersky jetzt herunterladen

Hier vollständigen Kaspersky-Test lesen >

7. Panda – mehr Extras (und flexible Preisgestaltung)

7. Panda – mehr Extras (und flexible Preisgestaltung)

Panda Dome ist ein gutes Anti-Malware-Programm mit hohen Erkennungsraten, anständigen Zusatzfunktionen und verschiedenen Paketen sowie Zahlungsoptionen. In meinen Tests erkannte es die Malware-Dateien etwa genauso gut wie der Windows Defender und bereinigte die meisten Malware-Dateien auf meinem Test-PC. Allerdings wurden auch einige neuere Adware- und Ransomware-Dateien übersehen, die Konkurrenten wie Norton erkannten.

Vielleicht interessiert es Dich auch, dass die Anwendungen von Panda für Windows und Android in deutscher Sprache angeboten werden.

Panda bietet auch jede Menge zusätzliche Funktionen, die der Antivirus von Windows nicht bietet. Dazu gehört auch ein wirklich gutes VPN. Dieses nutzt die VPN-Technologie von Hotspot Shield und ermöglicht Dir so schnellen und verschlüsselten Zugriff auf mehr als 20 Server rund um den Globus.

Panda beinhaltet auch:

  • Virtuelle Tastatur (um vor Keyloggern zu schützen).
  • Datei-Schredder (um Daten permanent zu löschen).
  • Dateiverschlüsselung.
  • Säuberungs-Werkzeuge für den PC.
  • Anti-Diebstahl-Werkzeuge (für Windows, Android und iOS-Geräte).
  • Rettungs-Kit (entfernt Malware von gesperrten PCs).

Ich bin ein ziemlicher Fan von Pandas Rescue Kit. Das ist eine bootfähige Version von Panda, die Du auf einem USB-Stick speichern kannst. Tritt eine wirklich schlimme Malware-Infektion auf, kann das Rescue Kit den Computer neu starten und Panda vom USB-Stick aus öffnen. Nun kannst Du die Cloud-basierte Malware-Technologie von Panda nutzen, um das System zu bereinigen. Obwohl Defender über einen Offline-Scanner verfügt, der Deinen PC scannt, ohne Dein Betriebssystem zu starten, kannst du ihn nicht von einem USB-Stick aus starten.

Zu Deiner Information solltest Du wissen, dass Pandas Benutzeroberfläche einige Sprachen unterstützt: Das sind Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Dänisch, Griechisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch und Chinesisch.

Panda bietet 5 verschiedene Pakete an. Dazu gehört auch ein kostenloses Paket für Anwender und Anwenderinnen, die ein kleines Budget haben. Die kostenpflichtigen Pakete fangen bei 23,99 $ / Jahr an und es gibt Abonnement für einen Monat, ein Jahr, zwei Jahre und drei Jahre. Dabei werden 1, 3, 5, 10 oder unbegrenzt viele Geräte unterstützt.

Fazit:

Panda Dome bietet einen guten Antivirus-Scanner mit einer intuitiven Oberfläche, ordentlichen zusätzlichen Funktionen und flexiblen Zahlungsoptionen. Es gibt 5 verschiedene Pakete (mit monatlichen, jährlichen, zwei- und dreijährigen Laufzeiten) und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Panda jetzt herunterladen

Hier den vollständigen Panda-Test lesen >

8. Malwarebytes – guter Malware-Schutz für Leute mit einem kleineren Budget

8. Malwarebytes – guter Malware-Schutz für Leute mit einem kleineren Budget

Malwarebytes bieten fortschrittlichen Schutz vor vielen Malware-Bedrohungen, inklusive 0-Day-Angriffen und Ransomware. Die Scan-Engine verrichtet ebenso hervorragende Arbeit, wie die Scanner von Top-Konkurrenten wie Norton – ich war angenehm überrascht, dass Malwarebytes während meiner Tests sämtliche Malware erwischt hat.

Das Dashboard von Malwarebytes ist benutzerfreundlicher als das Dashboard von Defender. Genau wie bei Windows Defender lässt sich die Benutzeroberfläche auf Deutsch einstellen. Das kann man auch erwarten. Malwarebytes bietet aber nicht viele zusätzliche Funktionen. Es gibt einen automatischen Phishing-Filter (der allerdings viel besser funktioniert als Microsoft eingebauter Schutz).

Suchen Anwender nach einer zusätzlichen Schutzschicht für die Online-Privatsphäre, werden sie sich freuen, dass Malwarebytes nun auch ein sicheres VPN anbietet. Es ist ist ziemlich gut und Du bekommst verschlüsselten Zugriff auf Server, die um den Erdball verteilt sind. Allerdings war es während meiner Tests nicht so schnell wie Bitdefenders VPN.

Malwarebytes Free bietet Festplatten-Scans auf Anfrage, ohne Echzeitschutz. Ich würde es nicht empfehlen, vor allen Dingen, weil Malwarebytes Premium nur 44,99 $ / Jahr kostet. Du kannst Dir auch die Pakete Malwarebytes Premium + Privacy ansehen. Es gibt Malware-Schutz und ein sicheres VPN für 99,99 $ / Jahr.

Fazit:

Malwarebytes bietet hervorragenden Malware-Schutz und Anti-Phishing-Maßnahmen, aber nicht viel mehr.Die Scan-Engine liefert ähnlich gute Ergebnisse wie Norton und McAfee, und auch das enthaltene VPN ist ziemlich gut.

Malwarebytes jetzt herunterladen

Hier vollständigen Malwarebytes-Test lesen >

9. Trend Micro – guter Phishing-Schutz

9. Trend Micro – guter Phishing-Schutz

Trend Micro bietet gegenüber Microsofts eingebautem Schutz merklich Verbesserungen. Der Virenscanner hat in meinen Tests gut abgeschnitten. Er fängt etwa genauso viel Malware ab wie der Windows Defender von Microsoft und bietet schnelle Festplatten-Scans und Echtzeitschutz, der die Systemleistung nicht beeinträchtigt.

Auch der Phishing-Schutz von Trend Micro weiß absolut zu überzeugen. Er liefert farblich gekennzeichnete Rankings bei Google-Suchen und blockiert automatisch unsichere Links in E-Mails, Texten und Pop-up-Werbung.

Ein weiterer Vorteil für deutsche Nutzer: Die Benutzeroberfläche von Trend Micro wird unter Windows, Android und iOS in deutscher Sprache angeboten.

Diese Internet-Funktionen sind wirklich gut. Allerdings sind die Kindersicherung und das VPN von Trend Micro nicht so gut wie die Angebote von Konkurrenten. Hier sind zu Beispiel Norton und McAfee gemeint.

Trend Micro bietet vier verschiedene Pakete: Antivirus+ Security (19,95 $ / Jahr) deckt einen PC ab und bietet Echtzeitschutz, Phishing-Schutz und einen Betrugsfilter für E-Mails. Internet Security (39,95 $ / Jahr) enthält zusätzlich noch die Kindersicherungsfunktionen und die Systemoptimierungs-Tools für bis zu 3 PCs. Maximum Security (49,95 $ / Jahr) bietet außerdem noch einen Passwort-Manager und deckt bis zu 5 PCs bzw. Android-, iOS- oder macOS-Geräte ab. Im Paket Premium Security Suite (59,95 $ / Jahr) stecken dann auch noch die Darknet-Überwachung, bevorzugter Kundensupport und ein VPN mit drin. Das Paket deckt bis zu 10 Geräte ab.

Fazit:

Trend Micro bietet guten Malware-Erkennungs-Raten und hervorragenden Schutz vor Phishing. Die weiteren Funktionen sind allerdings nicht immer optimal.Das Programm ist definitiv eine Verbesserung gegenüber Microsofts Windows Defender, aber von den Kindersicherungsfunktionen und dem VPN war ich nicht wirklich beeindruckt. Für alle Trend Micro Tarife gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Trend Micro jetzt herunterladen

Hier vollständigen Trend-Micro-Test lesen >

10. ESET — erweiterte Malware-Erkennung & Diebstahlschutz

10. ESET — erweiterte Malware-Erkennung & Diebstahlschutz

ESET enthält eine sehr fortschrittliche Anti-Malware-Engine. Sie durchsucht Windows-Systeme gründlich. Bei meinen Tests dauerte der Scan zwar länger als der von Windows Defender. Dafür hat ESET Malware entdeckt, die Defender übersehen hatte.

Der Diebstahlschutz von ESET hat ebenfalls gut funktioniert – ich habe es auf meinem HP-Laptop mit Windows konfiguriert und konnte mein Gerät aus der Ferne sperren. Weiterhin konnte ich es über das Online-Dashboard von ESET verfolgen, Nachrichten auf dem Bildschirm anzeigen lassen und mit der integrierten Webcam meines Laptops Bilder der Diebe aufnehmen. Windows Defender bietet keine ähnlichen Funktionen.

Neben der erweiterten Malware-Erkennung bietet ESET auch HIPS (Host Intrusion Prevention System). Es wurde speziell dafür entwickelt, schwer zu entfernende Malware wie Ransomware und Rootkits zu erkennen. HIPS funktionierte während meiner Tests gut. Es wurden alle Ransomware-Simulationen und Rootkits entfernt, die ich installieren wollte.

ESETs Paket Smart Security Premium hat ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Abdeckung für ein Gerät startet bei 9,95 $ / Jahr. Es ist aber relativ günstig, zusätzliche Geräte zu Deinem Paket hinzuzufügen. ESET bietet 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Fazit:

ESET bietet fortschrittlichen Malware-Schutz mit nahezu perfekten Erkennungsraten und einem großartigen Diebstahlschutz. Die HIPS-Funktion bietet einen deutlich besseren Schutz vor schwer zu entfernender Malware, etwa Rootkits. Das Paket Smart Security Premium ist günstig und es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

LADE ESET JETZT HERUNTER

Lies hier den kompletten ESET-Test >

Vergleich der besten Alternativen zu Windows Defender

Antivirus Startpreis Kostenlose Version Geld-Zurück-Garantie Herausragende Funktionen UI verfügbar auf Deutsch
Größter Vorteil gegenüber Windows Defender
🥇1. Norton 19,99 $ / Jahr 60 Tage Passwort-Manager, Dark-Web-Überwachung, Kindersicherung, VPN Exzellente Malware-Erkennung & viele zusätzliche Funktionen
🥈2. Bitdefender 23,99 $ / Jahr 30 Tage Ransomware-Sanierung, Schutz für Mikrofon & Webcam. VPN, Kindersicherung Spezialisierter Ransomware-Schutz & Werkzeuge zur Dateiwiederherstellung
🥉3. McAfee 39,99 $ / Jahr 30 Tage Firewall, WLAN-Scanner Erweiterte Werkzeuge für Internetsicherheit
4. TotalAV 19,00 $ / Jahr 30 Tage Leistungsoptimierungswerkzeuge, VPN Benutzerfreundliche Oberfläche mit Werkzeugen zur Systemoptimierung
5. Avira 45,99 $ / Jahr 60 Tage Werkzeuge für System-Säuberung, Passwort-Manager Umfassende Werkzeuge zur Systembeschleunigung
6. Kaspersky 29,99 $ / Jahr 30 Tage (USA) und 14 Tage (UK) Kindersicherung Enthält fortschrittlichere Kindersicherung
7. Panda 23,99 $ / Jahr 30 Tage Rettungskoffer Anwender können PCs wiederherstellen, die von Malware blockiert werden
8. Malwarebytes 44,99 $ / Jahr 60 Tage / Sehr genaue Malware-Erkennung
9. Trend Micro 19,95 $ / Jahr 30 Tage Schutz vor Phishing Weis durch Farbcodierung auf Phishing-Websites & schädliche hin
10. ESET
9,95 $ / Jahr 30 Tage Diebstahlschutz, HIPS Kommt mit Anti-Diebstahl-Tools, die Fotos per Webcam verfolgen, sperren und aus der Ferne aufnehmen können

Wie man die beste Alternative zu Windows Defender 2022 wählt:

  • Besserer Malware-Schutz. Windows Defender ist zwar ein guter Antivirus mit einer hohen Malware-Erkennungsrate, aber alle Alternativen auf dieser Liste bieten höhere Malware-Erkennungsraten, vor allen Dingen in Bezug auf fortschrittliche Ransomware, Trojaner und Spyware.
  • Webschutz. Die besten Alternativen zu Windows Defender bieten alle einen hervorragenden Schutz vor Phishing sowie Schutz vor bösartigen Websites und sogenannten Drive-by-Downloads. Windows Defender bietet zwar einen guten Webschutz, aber Alternativen wie Norton und McAfee konnten während meiner Tests mehr schädliche Websites erkennen.
  • Mehr Sicherheitsfunktionen. Windows Defender hat in den letzten Jahren eine Reihe neure Funktionen eingeführt. Allerdings fehlen der Software immer noch viele der nützlichen Zusatzfunktionen, die von Top-Marken wie Norton und Bitdefender angebotn werden. Dazu gehören ein Passwort-Manager, ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) und Werkzeuge zur Systemoptimierung.
  • Bessere Kindersicherung. Windows bietet diverse Kindersicherungen an, aber sie lassen sich ziemlich schwierig konfigurieren. Einige davon sind nicht funktionsfähig und der Website-Filter funktioniert nur in Microsofts Edge-Browser. Antivirus-Programme wie Norton und McAfee bieten Kindersicherungen, die sich viel einfacher einrichten lassen. Außerdem funktionieren sie mit mehreren Browsern (inklusive Chrome) und sie sind mit mehreren Geräten kompatibel (inklusive Windows, Mac, Android und iOS).
  • Geringe Auswirkung auf die Leistung. Windows Defender ist gestaltet, um reibungslos auf Windows-Systemen zu laufen. Im Leerlauf und bei Scans merkt man das Programm kaum. Daher ist es wichtig, eine leichtgewichtige Alternative zu Windows Defender zu wählen, die die Leistung Deines PCs nicht wesentlich beeinträchtigt. Beispiele an dieser Stelle sind Norton oder Bitdefender.
  • Benutzerfreundlicher. Alle Antivirus-Programme, die ich in dieser Liste empfehle, bieten Apps, die sich einfach installieren, konfigurieren und bedienen lassen. Hinzu kommt noch, dass alle Funktionen intuitiv und benutzerfreundlich sind, auch für Beginner.
  • Mehrwert. Windows Defender ist kostenlos, aber wenn wir über Cybersicherheit sprechen, dann gilt, dass Du bekommst, wofür Du bezahlst. Die von mir empfohlenen Top-Antivirenprogramme, inklusive Norton, Bitdefender und TotalAV bieten erschwingliche Zahlungspakete und risikofreie Geld-Zurück-Garantien. Es gibt auch Marken wie Avira, die komplette kostenlose (aber eingeschränkte) Versionen ihrer Windows-Software zur Verfügung stellen.

Top-Marken, die es nicht geschafft haben:

  • Avast/AVG. Avast (auch als AVG bekannt) ist eines der populärsten Antivirus-Programme auf dem Markt. Viele Windows-Anwender und -Anwenderinnen laden es herunter, um damit den eingebauten Windows Defender zu ersetzen. Allerdings gibt es bei Avasts Antivirus-Software starke Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. Die Muttergesellschaft hinter Avast wurde erwischt, das Surfverhalten von Leuten verkauft zu haben (und manchmal auch persönliche Daten). Das trifft auf Leute zu, die das kostenlose Antivirus-Produkt benutzt haben. Das ist eines der Probleme mit „kostenlosen“ Antivirus-Programmen. Du „zahlst“ immer auf die eine oder andere Weise.
  • Quick Heal. Quick Heal ist ein ordentliches Programm. Der Virenschutz lässt sich mit Windows Defender vergleichen. Es gibt viele Internet-Sicherheits-Pakete, aus denen Du wählen kannst. Ich denke aber, dass die Pakete etwas überteuert sind, wofür sie zu bieten haben. Alle anderen Produkte auf dieser Liste haben ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • PC Matic. PC Matic bietet guten Schutz vor Malware und einige gute Werkzeuge zur Systemoptimierung. Der Ansatz zum Schutz vor Malware ist allerdings komplett anders: Die Software erstellt eine Whitelist bekannter Programme und blockiert alles andere. Der Ansatz ist in Ordnung, aber ich bevorzuge Antivirus-Software mit fortschrittlichen Anti-Malware-Engines. Sie nutzen AI und maschinelles Lernen, um fortschrittliche Bedrohungen zu erkennen.

Bietet Windows Defender ausreichend Schutz?

Es kommt darauf an, was Du mit „ausreichend“ meinst. Windows Defender bietet ordentlichen Cybersicherheits-Schutz, aber so gut wie Premium-Antivirus-Software ist es bei Weitem nicht.

Suchst Du nach einfachem Cybersicherheits-Schutz, dann ist Microsofts Windows Defender in Ordnung. Hast Du aber viele sensible Informationen auf Deinem Gerät, die Hacker anziehen könnten, dann ist es nicht „ausreichend“. Mit diesen Informationen sind zum Beispiel Bank-Details, Anmeldedaten, private Dateien und so weiter gemeint. Der Antivirus von Windows hat einige ziemliche Probleme in Sachen Sicherheit, Schutz mehrerer Geräte, schlechter Updates und Malware-Schutz. Hier in meiner Analyse findest Du weitere Informationen zu den Sicherheits-Angeboten von Defender.

Was ist Windows Defender Smartscreen? Sollte ich es deaktivieren?

Windows Defender SmartScreen ist der Echtzeit- und Phishing-Schutz von Defender. Versuchst Du, eine bösartige Datei herunterzuladen oder eine gefährliche Website zu öffnen, stoppt Windows Defender SmartScreen den Download oder verhindert, dass Du die Website öffnest.

Es ist ein wichtiger Schutz und Du solltest die Funktion nur deaktivieren, wenn Du eine zuverlässige Alternative installiert hast, die besseren Echtzeitschutz und Phishing-Schutz bietet, etwa Norton 360 oder Bitdefender.

Kann Windows Defender Malware entfernen?

Ja. Erkennt Windows Defender Malware, dann entfernt es sie von Deinem PC. Weil Microsoft die Viren-Definitionen von Defender nicht regelmäßig aktualisiert, kann das Programm die neueste Malware nicht erkennen. Verlässt Du Dich nur auf Windows Defender als alleinigen Antivirus, dann gehst Du das Risiko ein, dass sich Dein kompletter PC infiziert.

Es gibt bessere Antivirus-Programme auf dem Markt. Aber kein kostenloser Antivirus bietet so einen garantierten Malware-Schutz wie die beste Anti-Malware-Software. Suchst Du nach dem besten Malware-Schutz und den besten Internet-Sicherheits-Tools, dann sind Premium-Antivirus-Programme wie zum Beispiel Norton oder Bitdefender wesentlich leistungsfähiger.

Bietet Windows eingebauten Schutz vor Phishing?

Zum größten Teil, ja. Microsofts SmartScreen ist entwickelt, um Anwender und Anwenderinnen von Microsoft Edge vor vielen Cybersicherheits-Bedrohungen zu schützen. Dazu gehören auch Phishing-E-Mails und bösartige Websites, die Deine persönlichen Daten stehlen wollen.

Benutzt Du allerdings einen anderen Browser wie zum Beispiel Chrome oder Firefox, dann lohnt es sich nicht, die SmartScreen-Browser-Erweiterung zu installieren. Es kann Phishing-Websites nicht so gut Googles und Mozillas eingebauter Schutz erkennen.

Möchtest Du Deine Web-Sicherheit verbessern, dann bietet McAfee überlegene Phishing-Erkennung für alle großen Browser. Weiterhin gibt es eine „Smart Firewall“, WLAN-Sicherheit und ein schnelles VPN, damit Du 100 % anonym surfen kannst.

Ist Windows Defender kostenlos?

Ja. Windows Defender wird automatisch und kostenlos auf allen PCs mit Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 installiert. Du kannst auch auf Microsoft 365 Personal oder Family upgraden, um Deinen Schutz auf Mac, iOS oder Android auszuweiten – das lohnt sich ehrlich gesagt aber nicht.

Wie bereits erwähnt, gibt es bessere kostenlose Antivirusprogramme für Windows auf dem Markt. Aber auch hier muss man sagen, dass kein kostenloser Antivirus den gleichen Schutz bietet, wie ein komplett ausgestatteter Premium-Antivirus.

Sollte ich Windows Defender durch einen anderen Antivirus ersetzen?

Microsofts Windows Defender war noch nie so nah an der Konkurrenz von Dritten, wie es das heutzutage ist. Es ist eine ordentliche Internet-Sicherheits-Suite, aber immer noch nicht gut genug. In Sachen Malware-Erkennung hinkt es oft hinter den Erkennungsraten her, die Top-Antivirus-Konkurrenten vorweisen können. In Sachen Systemleistung braucht Defender länger für Scans und macht den Rechner langsamer als die meisten Antivirus-Programme von Dritten. Sprechen wir über die wichtigsten Sicherheitsfunktionen, dann hinkt Defender gewaltig hinterher.

Benutzt Du Windows Defender nur als Antivirus-Programm, ist es immer noch besser, als Dich gar nicht zu schützen. Trotzdem bist Du anfällig für Ransomware, Spyware und andere Arten von Malware. Sollte es einen Angriff geben, endet das möglicherweise böse.

Ich empfehle eine der folgenden Optionen:

  • Option 1: nimm einen besseren kostenlosen Antivirus als Microsofts Windows Defender. Hast Du ein relativ kleines Budget und Du kannst Dir keinen kostenpflichtigen Antivirus leisten, dann gibt es ein paar kostenlose Antivirus-Produkte auf dem Markt, die wesentlich besser als Defender sind. Mir hat Aviras kostenloser Antivirus am besten gefallen. Du solltest aber beachten, dass alle kostenlosen Antivirus-Programme Einschränkungen haben, die es bei Premium-Antivirus-Programmen nicht gibt.
  • Option 2: Optimiere Deinen PC-Schutz mit einem Premium-Antivirus. Kein kostenloser Antivirus wird Dir 100 % Schutz bieten. Windows Defender hat sich immer wieder anfällig für Malware, Ransomware und Spyware erwiesen. Es kostet nicht viel Geld, um Dich und Deinen PC zu schützen. Die Investition in eine Premium-Internet-Sicherheits-Suite ist mit Abstand die beste Option, Dich zu schützen und für ausreichend gute Cyber-Sicherheit zu sorgen.

Is Windows Defender besser als kostenlose Antivirus-Software?

Windows Defender ist besser als die meisten kostenlosen Antivirus-Programme, vor allen Dingen in Kombination mit Sandboxing-Werkzeugen und Cloud-basierter Malware-Erkennung – Funktionen, die nicht bei vielen kostenlosen Antivirus-Programmen enthalten sind.

Allerdings gibt es einige kostenlose Antivirus-Programme, die besser als Windows Defender sind, sieht man sich Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Zusatzfunktionen an.

Allerdings können sowohl Windows Defender als auch ordentliche kostenlose Antivirus-Programme die Premium-Antivirus-Suites nicht schlagen, die für wenige Euro pro Monat kompletten Cybersicherheits-Schutz bieten. Premium-Antivirus-Programme wie Norton und Bitdefender sind etwas besser beim Gesamtschutz und bieten verglichen mit Windows Defender und kostenlosen Antivirus-Programmen auch einen höheren Mehrwert hat.

Kann ich Windows Defender mit einem anderen Antivirus kombinieren?

Das kannst Du tun, ich rate aber davon ab. Der Schutz von Windows Defender kann einen Konflikt zu Antivirus-Software von Dritten auslösen, was sich auf das Scannen und die Erkennung von Malware auswirken kann.

Kombinierst Du Windows Defender mit einem anderen Antivirus-Programm, kann das zusätzlichen Schutz bedeuten, aber mein Ratschlag ist, einen zuverlässigen Antivirus zu nehmen, der kompletten Windows-Schutz bietet und danach deaktivierst Du die Malware-Scanning-Module von isable Windows Defender, um Konflikte zu vermeiden.

Beachte aber, dass Antivirus-Programme von Dritten bei der Installation Windows Defender automatisch deaktiviert wird – entweder wird das Programm in einen passiven Modus versetzt oder komplett deaktiviert. Überprüfe aber besser, ob Windows Defender korrekt deaktiviert wurde, nachdem Du einen Antivirus von Dritten installiert hast, wie etwas Norton oder Bitdefender.

Wie man Windows Defender deaktiviert?

Um sicherzustellen, dass Dein neuer Antivirus angemessen läuft, musst Du Windows Defender deaktivieren, um Konflikte zwischen den beiden Scanning-Engines zu vermeiden.

  • Schritt 1: Klicke auf die Start-Schaltfläche und wähle den Reiter für die Windows-Sicherheit. Klicke danach auf Virus- & Bedrohungs-Schutz.
  • Schritt 2: Finde und wähle Einstellungen verwalten aus (Du findest es unterhalb der Einstellungen für Virus- & Bedrohungs-Schutz).
  • Schritt 3: Deaktiviere den Echtzeitschutz, indem Du den Schalter auf Aus stellst. Du wirst eine Nachricht sehen, dass der Echtzeitschutz inaktiv und Dein Gerät somit anfällig ist – Du kannst diese Nachricht ignorieren, wenn Du einen vertrauenswürdigen Antivirus mit Echtzeitschutz installiert und aktiviert hast.

Windows Defender ist nun deaktiviert. Du siehst auch andere Optionen, inklusive Cloud-basierter Schutz und Automatisches Hochladen von Mustern – Du kannst auch diese deaktivieren, aber diese Einstellungen haben keine Auswirkungen auf die Leistung Deiner neuen Antivirus-Software, weil der Echtzeitschutz von Windows Defender bereits deaktiviert ist.


Über den Autor
Katarina Glamoslija
Aktualisiert: 1. Oktober 2022

Über den Autor

Katarina ist eine Technik-Enthusiastin, die sich auf Cybersicherheit, Datenschutz und grundlegende Tipps zur Aufrechterhaltung der Online-Sicherheit spezialisiert hat. Wenn sie sich nicht gerade als "Sicherheitsdetektivin" betätigt, spielt sie gerne mit ihren beiden Katzen, schaut sich Krimis an, probiert erlesene Weine und liest über die Ursprünge des Universums.